none
Programme über MSI bereitstellen (Programme beziehen) RRS feed

  • Frage

  • Diese Frage bezieht sich auf Bereitsstellungsmethoden von MSI-Paketen über GPO in die "Programme beziehen"-Liste von Windows 7

    Hallo @all,

    da ich gerade unsere Standard-Software auf das verteilen per MSI in einer Windows Server 2K8R2-Domäne vorbereite (die wir erst vor kurzem eingeführt haben)
    bin ich bei der Software-Bereitstellungsmethode über den Punkt "veröffentlicht" gestolpert (dieser ist bei uns leider immer ausgegraut). Ich vermute das dies genau
    der Button ist den ich benutzen muss um die Liste der optional verfügbaren Programme unter Systemsteuerung\Programme\Programme beziehen zu füllen.

    Da ich bei Google weder auf deutsch noch auf englisch brauchbare Hinweise zum Thema "Programm vom Netzwerk installieren" oder "Programme beziehen"
    gefunden habe bitte ich euch um eure Tips (vielleicht ist hier ja ein Deployment-Guru unterwegs).

    Ziel soll es sein, Software wie Messenger etc. bei Bedarf vom Domänen-Benutzer selbst nachinstallieren zu lassen falls dieser soetwas benötigt. Unser normales
    Win7-Image soll nur die üblichen Anwendungen enthalten welche per GPO beim Rechnerstart direkt installiert werden.


    Danke für eure Hilfe!

    Dienstag, 11. Januar 2011 13:48

Antworten

  • Ausgegraut ist es, wenn Computer und nicht Benutzer (ein Computer kann ja nicht interaktiv auswählen, daher ist das da sinnlos). Oder wenn im MSI kein Advertising vorgesehen ist.

    mfg Martin

    • Als Antwort markiert IT_Crowd Mittwoch, 12. Januar 2011 09:14
    Dienstag, 11. Januar 2011 16:32
    Beantworter

Alle Antworten

  • Am 11.01.2011 schrieb IT_Crowd:

    da ich gerade unsere Standard-Software auf das verteilen per MSI in einer Windows Server 2K8R2-Domäne vorbereite (die wir erst vor kurzem eingeführt haben)
    bin ich bei der Software-Bereitstellungsmethode über den Punkt "veröffentlicht" gestolpert (dieser ist bei uns leider immer ausgegraut). Ich vermute das dies genau
    der Button ist den ich benutzen muss um die Liste der optional verfügbaren Programme unter Systemsteuerung\Programme\Programme beziehen zu füllen.

    Jepp. http://www.gruppenrichtlinien.de/HowTo/Softwarezuweisung.htm

    Ziel soll es sein, Software wie Messenger etc. bei Bedarf vom Domänen-Benutzer selbst nachinstallieren zu lassen falls dieser soetwas benötigt. Unser normales
    Win7-Image soll nur die üblichen Anwendungen enthalten welche per GPO beim Rechnerstart direkt installiert werden.

    Probiers nach der Anleitung im Link. Ich hatte das allerdings nur
    einmal probiert und das hat nicht funktioniert.

    Servus
    Winfried


    Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Dienstag, 11. Januar 2011 14:35
  • Probiers nach der Anleitung im Link. Ich hatte das allerdings nur
    einmal probiert und das hat nicht funktioniert.

    Die Seite ist ja relativ bekannt und war auch meine erste Anlaufstelle ... interessanterweise ist selbst auf dem Beispielscreenshot von denen der Punkt ebenfalls ausgegraut :( von der Beschreibung her ist es allerdings genau das was ich erreichen möchte!

    Habe zusätzlich auch probiert als erstes die Erweiterte Bereitstellungsmethode auszuwählen und danach einfach im Reiter "Bereitstellung von Software" auf "veröffentlicht" umzustellen ... leider mit dem selben Ergebnis, dass der Button auch dort ausgegraut ist. Ich hoffe nicht das man dafür extra einen SCCM installieren muss oder?

    Dienstag, 11. Januar 2011 15:31
  • Am 11.01.2011 schrieb IT_Crowd:

    Habe zusätzlich auch probiert als erstes die Erweiterte Bereitstellungsmethode auszuwählen und danach einfach im Reiter "Bereitstellung von Software" auf "veröffentlicht" umzustellen ... leider mit dem selben Ergebnis, dass der Button auch dort ausgegraut ist. Ich hoffe nicht das man dafür extra einen SCCM installieren muss oder?

    Naja, die Softwareverteilung innerhalb des AD ist ziemlich rudimentär
    im Gegensatz zu richtigen Tools. Dafür wirst Du IMHO etwas anderes
    benutzen müssen.

    Servus
    Winfried


    Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Dienstag, 11. Januar 2011 15:36
  • Ausgegraut ist es, wenn Computer und nicht Benutzer (ein Computer kann ja nicht interaktiv auswählen, daher ist das da sinnlos). Oder wenn im MSI kein Advertising vorgesehen ist.

    mfg Martin

    • Als Antwort markiert IT_Crowd Mittwoch, 12. Januar 2011 09:14
    Dienstag, 11. Januar 2011 16:32
    Beantworter
  • Ausgegraut ist es, wenn Computer und nicht Benutzer (ein Computer kann ja nicht interaktiv auswählen, daher ist das da sinnlos). Oder wenn im MSI kein Advertising vorgesehen ist.

    mfg Martin


    Vielen Dank! Genau das ist der gesuchte Hinweis ... der Nachteil am Benutzer oder einer Benutzergruppe ist wahrscheinlich aber, dass diese dann auch auf Rechnern Software nachinstallieren können wo dies nicht unbedingt gewünscht ist ... kann man hier noch irgendwie differenzieren oder gilt der Spruch: Wer das eine will muss das andere mögen?
    Mittwoch, 12. Januar 2011 09:26
  • Das kannst über nen WMI-Filter auf Computernamen lösen... GPO wirkt dann nur, wenn Win32_Computersystem.Name="xyz".
    Montag, 17. Januar 2011 15:25
    Beantworter