none
Verwenden von einem "xxx.homeserver.com" Remote auf WinServer 2012 RRS feed

  • Frage

  • hallo

    kann auf einem win-server 2012 ein remote access mit "xxx.homeserver.com" installiert werden?

    dies funktioniert z.b. mit win-home-server tip-top, jedoch ist da ein assistent vorhanden.

    wie muss dies auf win-server 2012 konfiguriert werden, ein assistent ist hier nicht vorhanden?

    merci für eure hilfe, g'day

    marcel

    Montag, 13. Oktober 2014 14:35

Antworten

  • Moin,

    wenn denn der Homeserver auch noch existiert und so die dynamische Namensauflösung für die IP des Routers sichert, kannst Du einen x-beliebigen Port (sei es der RDP-Port 3389 direkt oder ein anderer) auf den RDP-Port des gewünschten Servers weiterleiten (wenn mit Remote access Remote Desktop gemeint ist). Dann auf der Station einfach im RDP-Client auf http://xx.homeserver.com:Portnummer verbinden (die Portangabe ist nur erforderlich, wenn nicht Port 3389 weitergeleitet wird).

    Es kann sein, dass Du bei den RDP-Einstellungen auf dem Server noch die Sicherheit für Remote Desktop lockern musst und die Firewall des Servers Remote Desktop-Zugriffe auch von Maschinen aus anderen Netzwerken erlauben muss.

    Existiert kein Homeserver, hast du natürlich nicht die Möglichkeit zur Nutzung der homeserver.com-Domäne und musst auf andere Varianten für dynamisches DNS ausweichen.

    Viele Grüße
    Olaf

    Dienstag, 14. Oktober 2014 07:04

Alle Antworten

  • Hi,

    Am 13.10.2014 um 16:35 schrieb marcel_W:

    kann auf einem win-server 2012 ein remote access mit "xxx.homeserver.com" installiert werden?

    Ja.

    dies funktioniert z.b. mit win-home-server tip-top, jedoch ist da ein assistent vorhanden.
    wie muss dies auf win-server 2012 konfiguriert werden, ein assistent ist hier nicht vorhanden?

    Kurfassung:
    - RemoteDesktop Server mit
      - Lizensierung (nur bei Benutzer Sitzungen)
      - Sitzungshost
      - Web Access
    - DynIP bei einem beliebigem Anbieter für Namensauslösung
    - Portforwarding auf deinem Router

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage: http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool: http://www.reg2xml.com - Registry Export File Converter

    Montag, 13. Oktober 2014 17:47
  • Moin,

    wenn denn der Homeserver auch noch existiert und so die dynamische Namensauflösung für die IP des Routers sichert, kannst Du einen x-beliebigen Port (sei es der RDP-Port 3389 direkt oder ein anderer) auf den RDP-Port des gewünschten Servers weiterleiten (wenn mit Remote access Remote Desktop gemeint ist). Dann auf der Station einfach im RDP-Client auf http://xx.homeserver.com:Portnummer verbinden (die Portangabe ist nur erforderlich, wenn nicht Port 3389 weitergeleitet wird).

    Es kann sein, dass Du bei den RDP-Einstellungen auf dem Server noch die Sicherheit für Remote Desktop lockern musst und die Firewall des Servers Remote Desktop-Zugriffe auch von Maschinen aus anderen Netzwerken erlauben muss.

    Existiert kein Homeserver, hast du natürlich nicht die Möglichkeit zur Nutzung der homeserver.com-Domäne und musst auf andere Varianten für dynamisches DNS ausweichen.

    Viele Grüße
    Olaf

    Dienstag, 14. Oktober 2014 07:04