none
DISM im Userkontext ausführen / Standardprogramme definieren RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    wir haben ein Problem bei einem Kunden: ich möchte, dass nach jedem abmelden die aktuellen Standardprogramme / Zuweisungen zu Dateierweiterungen und Programmen gespeichert werden. Wir nutzen Microsoft Terminalserver auf Windows Server 2016 Datacenter. Aktuell verliert der Server die Einstellungen nach jeder Abmeldung eines Users wieder. (erneute Anmeldung des Users mit seinem Useraccount und die Daten sind weg). 

    Nun habe ich versucht mit einer Gruppenrichtlinie "DISM" auszuführen und beim Abmelden die Daten zu exportieren und beim Anmelden die Daten mit "DISM" wieder zu importieren. Leider funktioniert dies nicht, da "DISM" ja bekanntlicherweise erhöhte Rechte benötigt. Eine andere Lösung habe ich bisher nicht gefunden. Domaincontroller ist auch 2016. 

    PS: Für eine Lösung wäre ich Dankbar... jeder Tipp kann helfen, Microsoft hat sich dem Thema bereits 3,5 Stunden mit mehreren Supportern & "Spezialisten" angenommen.  Leider konnte dieser das Problem auch nicht lösen. :(

    LG Niklas

    Dienstag, 21. November 2017 10:16

Alle Antworten

  • Wie wäre es mit assoc statt mit DISM?

    Wenn dir meine Antwort nützt, kannst du "Als Antwort vorschlagen" anklicken. Warum? Das steht hier.

    Dienstag, 21. November 2017 17:22
  • Habe ich ja genutzt: dism /online /export-defaultappassociations:C:\Temp\.... 

    dism /online /import-defaultappassociations:C:\Temp\.... ... das dann per Anmeldeskript eingebunden geht nicht und als User hat man keine Rechte. 

    Oder meintest du das anders?

    Dienstag, 21. November 2017 17:24
  • Tipp doch mal in einer Eingabeaufforderung assoc /? ein.

    Wenn dir meine Antwort nützt, kannst du "Als Antwort vorschlagen" anklicken. Warum? Das steht hier.

    Dienstag, 21. November 2017 17:56
  • Klingt gut, aber wie kann ich diese "assoc" Datei editieren, bzw. Daten importieren? "Appassoc" greift ja in dem Falle nur in Kombination mit "DISM" auf die entsprechenden Daten zu und kann diese dann auch editieren. 

    Oder denke ich immer noch falsch? 

    Danke auf jeden Fall schon mal für den Tipp der klingt auf jeden Fall schon ganz gut. :) 

    Dienstag, 21. November 2017 18:20
  • C:\>assoc /?
    Zeigt die Zuordnungen mit den Dateierweiterungen an bzw. ändert sie.
    
    ASSOC [.ERW[=[Dateityp]]]
    
      .ERW      Gibt die Dateierweiterung für die Zuordnung mit dem Dateityp an.
      Dateityp  Gibt den Dateityp für die Zuordnung mit der Dateierweiterung an.
    
    Geben Sie ASSOC ohne Parameter ein, um die aktuellen Zuordnungen anzuzeigen.
    Wenn ASSOC mit einer bestimmten Dateierweiterung aufgerufen wird, wird die
    Zuordnung mit der jeweiligen Dateierweiterung angezeigt. Wenn Sie keinen Datei-
    typ angegeben haben, wird die Zuordnung für diese Dateierweiterung gelöscht.
    
    Ich würde accoc > assoc.cmd aufrufen und mit einem vernünftigen Editor die Zeilenanfänge durch "assoc " ersetzen. Das Ergebnis ist das Anmeldeskript für die Benutzer.

    Wenn dir meine Antwort nützt, kannst du "Als Antwort vorschlagen" anklicken. Warum? Das steht hier.

    Dienstag, 21. November 2017 18:54
  • Ganz zufrieden bin ich damit noch nicht. Aber komischerweise merkt sich der Server plötzlich, auch ohne Anmeldeskripte die greifen die Standardprogramme. Was ich verwunderlich finde?! (eigentlich wäre dieses Verhalten ja normal, aber hier ist allem Anschein nach nichts normal). 

    Hat jemand eine Idee, warum dies plötzlich greift, vorher jedoch diese Einstellungen immer verloren gegangen sind. 

    Freitag, 24. November 2017 09:13