none
Professionelle Backup-Software RRS feed

  • Frage

  • Hallo miteinander,

    ich möchte euch heute um eure Erfahrungen bzgl. Backup-Software bitten.
    Es sind beim Fullbackup ca. 6 TB zu sichern (nicht in die Cloud) mit wachsender Tendenz. Und alles virtuelle Server (auch Exchange und SQL), bis auf 2 Ausnahmen.
    Welche ist - aus euren Erfahrungen - die beste Software dafür?

    Beste Grüße,
    Willy

    Freitag, 27. Januar 2017 12:22

Antworten

  • Guten Morgen,

    "Mich würde nur noch interessieren wie ihr Backupexec bewertet."

    Das letzte Mal, dass ich Veritas und Symantec BE intern und bei Kunden eingesetzt habe war um 1999 bis 2006.
    Früher war Veritas ein solides Produkt und neben ArcServe sicherlich eine gute Wahl.

    Doch zu dieser Zeit waren meine Systeme auch physikalisch.

    Mit zunehmender Virtualisierung musste auch hier ein aktuelles Produkt her, um Maschinen online komplett zu sichern. Dabei setze ich Veeam und Altaro ein. Beide Produkte machen alles das um Compliance einzuhalten. Persönlich mag ich auch Altaro wegen seiner "aufgeräumten" Oberfläche.

    Was genau Deine Anforderungen sind, wurde bis jetzt nicht geklärt, somit kann auch keine detaillierte Aussage getroffen werden. Ich kann Dir hier nicht die Features runterbeten, wofür? Die findest Du auf der Herstellerseite.

    Wie ich Dir bereits empfohlen habe: evaluiere! Erstelle Dir ein virtuelles Lab, teste die Produkte auf Look & Feel usw. Es geht hier um Backups, das machen die genannten Hersteller hier sehr solide.

    Für die Sicherung von zwei VMs gibt es eine kostenlose Einstiegsversion, entweder bleibst Du dann beim Hersteller kleben oder wechselst.

    Gruß,
    Marcel


    https://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    I write here only in private interest

    Disclaimer: This posting is provided AS IS with no warranties or guarantees, and confers no rights.

    Sonntag, 29. Januar 2017 07:59

Alle Antworten

  • Moin,

    auf welcher Plattform sind die Server virtualisiert? Wie ist der Storage angebunden? Wie wird der Backup Storage angebunden werden? Müssen in diesem Zusammenhang auch Anforderungen wie Enterprise Search und Archivierung berücksichtigt werden?


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> http://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    Freitag, 27. Januar 2017 12:58
  • Hallo Willy,

    wie schon mein Vorredner festgestellt hat, fehlen noch ein paar Details um eine seriöse Aussage zu machen.

    Generell und budgetabhängig kannst Du zwei Hersteller ja vorab evaluieren:

    Zum einen Veeam:

    https://www.veeam.com/de/vm-backup-recovery-replication-software.html

    Und Altaro:

    http://www.altaro.com/

    Auch der MABS kann on-premise helfen:

    https://www.windowspro.de/marcel-kueppers/kostenloser-system-center-dpm-azure-backup-server-fuer-anwendungen

    Gruß,
    Marcel


    https://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    I write here only in private interest

    Disclaimer: This posting is provided AS IS with no warranties or guarantees, and confers no rights.

    Freitag, 27. Januar 2017 14:09
  • Hallo ihr Beide,

    mein Kunde hat Backupexec von Veritas im Einsatz, ist aber nicht mehr ganz so sicher, ob er damit noch "auf dem richtigen Pferd sitzt". Ich habe die offenen Fragen weitergegeben, aber noch keine Antwort erhalten. Jedenfalls sind alle Server mit Hyper-V virtualisiert. Gesichert wird auf einen Bandroboter mit 2 Laufwerken.

    Beste Grüße,
    Willy

    Freitag, 27. Januar 2017 14:29
  • Wie immer: es kommt drauf an.

    Wenn es Veritas vor Symantec ist, dann ist es wirklich lange her. Veritas aktuell bietet wieder ein neues Produkt an, welches helfen kann.

    Vielleicht sind es nur 4 VMs mit großem Datenbestand auf dem File Server o.ä. Die Hintergrundfakten müssen vorab klar sein, damit eine wirtschaftliche Aussage getroffen werden kann.

    Auch Deduplizierung spielt eine Rolle.

    https://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    I write here only in private interest

    Disclaimer: This posting is provided AS IS with no warranties or guarantees, and confers no rights.

    Freitag, 27. Januar 2017 14:36
  • Hallo,

    ja, ist es, und zwar arbeiten die beim Kunden noch mit der Version 2014 von Veritas.
    Und jetzt steht eine Verlängerung an, Renewal oder Umlizenzierung, weil der Kunde die Serverumgebung stark verändert hat.

    Und bevor ich die Antworten vom Kunden habe, hier schon mal einige Details:
    Es sind 4 Hosts mit Server 2008 R2 und je 3 VM's. Der 4. Host beherbergt allerdings 3 Linux VM's.
    Die Linux VM's haben ein Sicherungsvolumen von 2,5 TB und die Windows VM's zusammen 3,5 TB.

    Grüße,
    Willy

    Freitag, 27. Januar 2017 14:54
  • Hi,

    Wie schon vorn einigen erwähnt würde ich dir hier auch Veeam ans Herz legen. 
    Hier hast du eine solide Sicherung und kannst sehr gut auf File-Ebene aber eben auch Bare-Metal Recovern.

    Selbst wechselnde Datenträger sind über "Scale-Out Repositorys" kein Problem mehr.

    Und mit Hilfe der Windows und Linux Agenten kannst du mittlerweile auch Physikalische Systeme mit in das Repository sichern.

    Besten Gruß

    Freitag, 27. Januar 2017 15:58
  • Hallo,

    und du meinst, dass Veeam besser ist als die Backupexec 2016 von Veritas (vorher Symantec und früher schon mal Veritas)?
    Jedenfalls ist Backupexec ziemlich teuer. Ganz besonders in der Capacity Edition.

    Könntest du mir bitte einen Richtwert (über den Daumen) bzgl. der Kosten zurufen?

    Vielen Dank und beste Grüße,
    Willy

    Freitag, 27. Januar 2017 16:27
  • Hallo miteinander,

    habe schon bei Veeam angefragt. Vielen Dank für eure Tipps.

    Mich würde nur noch interessieren wie ihr Backupexec bewertet.

    Einen schönen Sonntag noch und beste Grüße,
    Willy

    Sonntag, 29. Januar 2017 07:16
  • Guten Morgen,

    "Mich würde nur noch interessieren wie ihr Backupexec bewertet."

    Das letzte Mal, dass ich Veritas und Symantec BE intern und bei Kunden eingesetzt habe war um 1999 bis 2006.
    Früher war Veritas ein solides Produkt und neben ArcServe sicherlich eine gute Wahl.

    Doch zu dieser Zeit waren meine Systeme auch physikalisch.

    Mit zunehmender Virtualisierung musste auch hier ein aktuelles Produkt her, um Maschinen online komplett zu sichern. Dabei setze ich Veeam und Altaro ein. Beide Produkte machen alles das um Compliance einzuhalten. Persönlich mag ich auch Altaro wegen seiner "aufgeräumten" Oberfläche.

    Was genau Deine Anforderungen sind, wurde bis jetzt nicht geklärt, somit kann auch keine detaillierte Aussage getroffen werden. Ich kann Dir hier nicht die Features runterbeten, wofür? Die findest Du auf der Herstellerseite.

    Wie ich Dir bereits empfohlen habe: evaluiere! Erstelle Dir ein virtuelles Lab, teste die Produkte auf Look & Feel usw. Es geht hier um Backups, das machen die genannten Hersteller hier sehr solide.

    Für die Sicherung von zwei VMs gibt es eine kostenlose Einstiegsversion, entweder bleibst Du dann beim Hersteller kleben oder wechselst.

    Gruß,
    Marcel


    https://www.windowspro.de/marcel-kueppers

    I write here only in private interest

    Disclaimer: This posting is provided AS IS with no warranties or guarantees, and confers no rights.

    Sonntag, 29. Januar 2017 07:59
  • Hallo Marcel,

    ja, mach ich, vielen Dank!

    Beste Grüße,
    Willy

    Sonntag, 29. Januar 2017 08:41