none
Exchange2003/2010 und DNS-Eintrag RRS feed

  • Frage

  • Guten Morgen,

    eine grundsätzliche Frage zu Exchange2003/2010 und DNS-Eintrag.

    Zum Umfeld:

    wir betreiben eine Exchange-Organisation mit einen geleerten Exchange2003 und einem - mit den von dort umgezogenen Mailboxen -  gefüllten Exchange 2010.

    Die Mailboxen haben zum einen die SMTP-Adresse "useraccount@xxx.firma.de" und zum zweiten als Reply-Adresse. "Vorname.nachname@firma.de"
    Mails aus der weiten Welt kommen zunächst mittels MX-Record auf unseren Linux-MTAs an. Diese wissen, dass sie eine Mail an  "Vorname.nachname@firma.de" an "useraccount@xxx.firma.de" weiterleiten müssen.
    Derzeit ist "xxx.firma.de" im DNS ein Alias (A-Record)  für den alten Exchange2003. Das bedeutet, dass alle Mails von den MTAs an Exchange2003 weitergeleitet werden und dieser sie dann an Exchange2010 weitergibt.

    Können wir einfach den Alias "xxx.firma.de" im DNS in einen Alias (A-Record) auf den Exchange2010-HUBCAS-Server ändern?
    Dann werden alles Mails, die über die MTAs von außen kommen, richtig geleitet - aber hat das auch Auswirkung auf die Kommunikation der beiden  Exchangeserver untereinander?
    Abschalten können wir den alten ExCHANGE2003 heute noch nicht.

    Danke Euch
    Ruth

    Freitag, 20. Juli 2012 09:07

Antworten

  • Hi RT_,

    dein Linux-Gerät schaut ja nur im DNS nach der IP und sendet an diesen die Emails.

    Den Exchange interessiert nur (außer wenn relay), ob er für die Emaildomain zuständig ist, nimmt diese an und legt sie in das Postfach der Adresse. Wie der Server im DNS heißt, ist egal...


    Viele Grüße
    Christian

    • Als Antwort markiert RT_ Freitag, 20. Juli 2012 10:15
    Freitag, 20. Juli 2012 10:12
    Moderator

Alle Antworten

  • Hi Ruth,

    vielleicht kannst du von dem Linux MTA einmal per Telnet die Übermittlung auf die IP testen, um zu sehen, ob die Übermittlung läuft.

    Danach sollte auch der DNS-Umstellung nichts im Wege stehen...


    Viele Grüße
    Christian

    Freitag, 20. Juli 2012 09:53
    Moderator
  • Hi Christian,

    was die Linux-MTAs betrifft bin ich sicher, dass es funtkioniert.

    Mein Frage ist,  ob Exchange 2003 und Exchange 2010, die ja dann auch mit dem geänderten Alias  arbeiten, durch die Umstellung   irritiert sind - speziell in ihrer internen Kommunikation.

    Gruss

    Ruth

    Freitag, 20. Juli 2012 10:04
  • Hi RT_,

    dein Linux-Gerät schaut ja nur im DNS nach der IP und sendet an diesen die Emails.

    Den Exchange interessiert nur (außer wenn relay), ob er für die Emaildomain zuständig ist, nimmt diese an und legt sie in das Postfach der Adresse. Wie der Server im DNS heißt, ist egal...


    Viele Grüße
    Christian

    • Als Antwort markiert RT_ Freitag, 20. Juli 2012 10:15
    Freitag, 20. Juli 2012 10:12
    Moderator
  • hi Christian,

    ja, dann wird ja alles gut ;-)

    Danke Dir

    Ruth

    Freitag, 20. Juli 2012 10:15