none
W2008 R2 Ent, 4TB GPT Volume 1 TB fehlt´. Was kann das sein? RRS feed

  • Frage

  • Hallo

    Ich habe einen W2008R2 Server als Hyper V Host im Einsatz. Als Plattensubsystem dient ein Adaptec 5808 mit 2*500 GB Spiegel (Boot)  4 * 2 TB WB Platten 3 * Raid 5 1*HS (Daten)

    Das Volume ist auf 4 TB (3,73TB) als GPT Volume formatiert und das wird unter Laufwerkseigenschaften und Festplattenmanager auch korrekt angezeigt.

    Das Volume ist ein reines Datenvolume wo nur die Virtuellen Volumes des Hyper V draufliegen.

    Wenn ich die VHD´s auf der Partition aber zusammenrechne (insgesamt 6 Stück) fehlen mir von meinen 3,73 TB knapp 900 GB. Sie werden bei den Laufwerkseigenschaften als belegter Speicheplatz angezeigt.

    Ich habe keine versteckten Ordner auf der Platte oder z.B. Schattenkopieen oder sonstiges auf der Platte aktiviert. Was kann das sein?

     

    Gruss Ralf Limpinsel


    Ralf Limpinsel
    Montag, 2. Mai 2011 08:42

Antworten

  • Ich habs glaube ich hinbekommen.

    Ich hab die VSS Size auf 6GB geändert und neu durchgestartet. Jetzt hat er nach dem Neustart die grosse Datei "weggeworfen".

    Speicherplatz ist wieder freigegeben. Danke für die Hilfe !!

    guss


    Ralf Limpinsel
    Montag, 2. Mai 2011 14:19

Alle Antworten

  • Hallo,

    schau dir mal die Belegung mittels TreeSize Free an:
    http://www.jam-software.de/freeware/

    Muss nicht installiert werden.


    Der Windows-Explorer zählt nicht immer richtig.
    (vor allem deshalb, weil nicht unbedingt auf allen Files zugegriffen werden kann).

     

     


    Montag, 2. Mai 2011 08:49
  • Habe ich schon gemacht.

    Der von mir berechnete Speicherplatz der belegt sein müsste stimmt.  Es zeigt an: 1,874 TB Belegt. 864 GB frei und Gesamtgröße Volume 3,63 TB. Das eizige wo es nicht zugreifen kann ist System Volume Information. Der kann aber kaum 1 TB gross sein.

    Fehlen 1 TB

     

    Gruss


    Ralf Limpinsel

    Montag, 2. Mai 2011 09:18
  • Sicher dass du keine Schattenkopien darin hast?
    Auch keine die durch das Windows-Backup oder irgendwelche VSS-Writer erzeugt werden?

    Mach bitte mal folgendes:

    diskpart
    lis vol
    sel vol X (betreffendes Volume)
    detail volume

    Dann das Ergebnis hier einfügen.

     

    Montag, 2. Mai 2011 09:46
  • Ja definitiv. Wenn ich auf Eigenschaften Volume gehe steht bei Schattenkopie deaktiviert.

      Datenträger ###  Status         Größe    Frei     Dyn  GPT
      ---------------  -------------  -------        -------   ---  ---
    * Datenträger 1    Online         3719 GB     0 B            *

    Nur Lesen               : Nein
    Ausgeblendet       : Nein
    Kein Standardlaufwerkbuchstabe: Nein
    Schattenkopie            : Nein
    Offline                : Nein
    BitLocker-verschlüsselt    : Nein
    Installierbar            : "Ja"

    Volumekapazität        : 3719 GB
    Freier Speicherplatz auf Volume:  864 GB

    Gruss


    Ralf Limpinsel
    Montag, 2. Mai 2011 09:53
  • Erteile dir bitte einmal Zugriff zum System Volume Information Verzeichnis:

    http://support.microsoft.com/?kbid=309531&sd=RMVP

    Montag, 2. Mai 2011 10:48
  • Ups ! Da liegt tatsächlich eine Datei mit 18 GB vom 13.10.2010 drin und eine mit kanpp 1 TB drin. Die hat sogar das heutige Datum (1.5) Was ist das für eine Datei ? und wie krieg ich die wieder weg ?

    Kann das mit der Sicherung zusammenhängen?.

    ich sichere täglich das C: Volumen auf \\servername\Backupverzeichnis das auf dem D Volumen liegt. Wenn ich auf die Windows Server Sicherung gehe liegen da noch 4 Kopien rum die direkt auf D: gegengen sind aber ziemlich alt sind. Die kann ich aber irgendwie nicht löschen.

    Ich habe es mit WB Admin probiert geht nicht weil es nicht nur System State sondern auch Bare Metal ist.

    Wie bekomme ich die Bare Metal da raus ?

    Gruss


    Ralf Limpinsel

    Montag, 2. Mai 2011 10:58
  • >Kann das mit der Sicherung zusammenhängen?.

    Könnte.

    Wenn sich das Backup nicht mittels wbadmin entfernen lässt hilft oft nur die Holzhammer Methode.

    Inhalt des Backup-Shares komplett löschen:
    Also ...\windowsimagebackup\<servername>\*.*

    Danach noch den Backup Katalog löschen:
    wbadmin delete catalog

    http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc742154(WS.10).aspx

    Danach ist natürlich sofort ein Vollbackup erforderlich.

    Allerdings wäre vorher noch interessant, ob dir bei vssadmin list shadows ggf. noch alte Kopien angezeigt werden.
    http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc788116(WS.10).aspx

     

     

    Montag, 2. Mai 2011 12:18
  • So Backup Catalog ist nun leer. Im Vssadmin werden allerdings 2 Shadows angezeigt.

    Mit delete shadow storage bekomme ich die Verwendung die Datein werden verwendet. mit Delete shadows sagt er mir ich soll das mit der Anwendung machen mit der sie erstellt wurden. ??????

    Das war aber vorher auch schon so.

    Es liegen aber noch die Dateien im System Volume Information Ordner. Ich kann Sie mir zwar anzeiogen lassen aber nicht löschen.

     

    gruss


    Ralf Limpinsel
    Montag, 2. Mai 2011 12:57
  • Ich habs glaube ich hinbekommen.

    Ich hab die VSS Size auf 6GB geändert und neu durchgestartet. Jetzt hat er nach dem Neustart die grosse Datei "weggeworfen".

    Speicherplatz ist wieder freigegeben. Danke für die Hilfe !!

    guss


    Ralf Limpinsel
    Montag, 2. Mai 2011 14:19
  • Kein Problem, bitte noch die Antwort markieren.

    Gruß Matthias

    Montag, 2. Mai 2011 16:09