none
Gemeinsames Laufwerk = Einfacher Datenaustausch zwischen Host und Virtueller Maschine RRS feed

  • Frage

  • Unter VirtualBox hat man die Möglichkeit ein gemeinsames (lokales) Laufwerk einzurichten, worüber Daten einfach ausgetauscht werden. Wie kann ich dies unter Hyper-V umsetzen? Host und VM sind MS Windows Server 2012R2.
    Mittwoch, 14. Oktober 2015 19:52

Antworten

  • Hallo Physikus, 

    ein gemeinsames lokales Laufwerk gibt es leider in Hyper-V nicht. Es gibt hier aber mehrere einfache Möglichkeiten. 

    1. Du kannst den "erweiterten Sitzungsmodus" bzw. "enhanced Session Mode" auf deinem Host aktivieren. Danach kannst du wie in einer Remote Desktop Sitzung Daten zwischen deinem Rechner und der VM oder dem Host und der VM hin und her kopieren. 

    Using Hyper-V Enhanced Session Mode

    2. Variante für VM Betriebssystem ohne Integrationsdienste zu Hyper-V wäre eine VHD(x) an den SCSI Bus der VM zu hängen und diese imm er zwischen Host und VM hin und her zu schwenken. 

    3. Du setzt einen Fileshare auf, auf dem du die Austauschdaten lagerst und auf dem die VMs und der Host zugreifen können. 

    Ich benutze in der Regel Variante 1. 



    Kind regards, Flo

    Donnerstag, 15. Oktober 2015 05:19
  • Einfaches Problem - einfache Lösung: Für den Datenaustausch zwischen Host und VM kann Copy & Paste verwendet werden! Ein gemeinsames Laufwerk ist (somit) nicht notwendig.

    BG, Physikus

    Freitag, 23. Oktober 2015 13:38

Alle Antworten

  • Hallo Physikus, 

    ein gemeinsames lokales Laufwerk gibt es leider in Hyper-V nicht. Es gibt hier aber mehrere einfache Möglichkeiten. 

    1. Du kannst den "erweiterten Sitzungsmodus" bzw. "enhanced Session Mode" auf deinem Host aktivieren. Danach kannst du wie in einer Remote Desktop Sitzung Daten zwischen deinem Rechner und der VM oder dem Host und der VM hin und her kopieren. 

    Using Hyper-V Enhanced Session Mode

    2. Variante für VM Betriebssystem ohne Integrationsdienste zu Hyper-V wäre eine VHD(x) an den SCSI Bus der VM zu hängen und diese imm er zwischen Host und VM hin und her zu schwenken. 

    3. Du setzt einen Fileshare auf, auf dem du die Austauschdaten lagerst und auf dem die VMs und der Host zugreifen können. 

    Ich benutze in der Regel Variante 1. 



    Kind regards, Flo

    Donnerstag, 15. Oktober 2015 05:19
  • Hallo Florian,

    vielen Dank für Deine ausführliche Antwort, die Variante 3 nutze ich schon, ist aber nur übers Netzwerk realisierbar. Ich sucht aber nach einer internen Lösung (ohne Netzwerk), was für Variante 2 spricht, welche ich aber etwas sperrig finde. Bitte dies nicht als Kritik an Deiner Antwort sehen, denn diese ist durchaus sehr hilfreich!

    Variante 1 ist zwar auch eine Netzwerklösung, aber schon mit Tratition und vielen Vorteilen, die ich bei VMs mit Windows 7, also bei OS der 1. Generation im Sinne der Erstellung von VMs unter Hyper-V. Obwohl ich den Host (Microsoft Windows Server 2012R2) wie auch die VMs (Microsoft Windows Server 2012R2) als virtueller Computer der Generation 2, welche ja den "erweiterten Sitzungsmodus" nutzbar macht, installiert habe, ist dieser leider ausgegraut und somit nicht nutzbar.

    Eventuell hast Du vielleicht eine Idee?

    BG, Physikus

    Donnerstag, 15. Oktober 2015 17:09
  • Mach mal in der VM RDP an. Dann sollte es gehen. 

    Kind regards, Flo

    Donnerstag, 15. Oktober 2015 20:54
  • Einfaches Problem - einfache Lösung: Für den Datenaustausch zwischen Host und VM kann Copy & Paste verwendet werden! Ein gemeinsames Laufwerk ist (somit) nicht notwendig.

    BG, Physikus

    Freitag, 23. Oktober 2015 13:38