none
Nach Update von 2013 CU5 auf CU6 Probleme RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo NG,

    erstmal allen ein gesundes Neues Jahr.

    Jetzt mein Problem:

    Ich habe meinen Exchange 2013 von CU5 auf CU6 upgedatet. Lief auch ohne Probleme durch.

    Aber jetzt kann ich mich nicht mehr anmelden. Weder Outlook 2013 noch übers Web.

    Bei OWA kommt die Anmeldeseite. Ich mlde mich an und dann bleibt die Seite leer. Das gleiche bei ECP.

    Der Server hat beide Rollen (Mailbox und CAS). Ich habe die Virt. Verzeichnisse schon neu anlegen lassen, auch ohne Erfolg.

    Würde jetzt einen neuen CAS-Server aufsetzen und dann versuchen ob ich Zugang bekomme.

    Hat evtl. jemand eine Idee? Oder ist da ein Problem bekannt?

    Danke

    Dienstag, 6. Januar 2015 10:57

Alle Antworten

  • Moin,

    mittlerweile ist CU 7 aktuell, könnte ein Versuch wert sein.

    Ansonsten gelten die Standardfragen: Laufen alle Dienste, gibt es Fehler im Eventlog, ist die Hardware-Austattung ausreichend, usw.


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Exchange Server

    Dienstag, 6. Januar 2015 13:05
  • Hallo,

    mittlerweile läuft er zumindest wieder. Das heißt: Outlook-Web und ECP funktionieren wieder.

    Dem Port 444 fehlte das Zertifikat. Ich habe dem Port 444 jetzt ein ofizielles zugewiesen.

    Jetzt habe ich aber ein anderes Problem. Ich kann werder Mails (intern und extern) verschicken und empfangen.

    Outlook kann sich auch nicht verbinden.

    Wo könnte der Fehler liegen. Alle Dienste laufen.

    Fehlermeldungen habe ich zwei:

    1. Cmdlet fehlgeschlagen. Cmdlet Get-Notification, Parameter -Summary "True".

    2. Fehler beim Ermitteln der EWS-URL für Postfach 'UPN: SystemMailbox{e0dc1c29-89c3-4034-b678-e6c29d823ed9}@Domäne.de, LegacyDn: /o=Domäne/ou=Exchange Administrative Group (FYDIBOHF23SPDLT)/cn=Recipients/cn=e027b21fda814b7bb658b6660a7422a1-SystemMailbox{e0d, RecipientType: UserMailbox, RecipientTypeDetails: ArbitrationMailbox, Selected Mailbox: Display Name: Microsoft Exchange, Mailbox Guid: a0468391-2b66-4642-8fb8-0853d77d9157, Database: fcbc1fdf-1ac8-4466-8044-85071b303e67, Location: ServerFqdn: MAIL.Domäne.de, ServerVersion: 1941996515, DatabaseName: Mail_DB01, HomePublicFolderDatabaseGuid: 00000000-0000-0000-0000-000000000000'.

    Hast Du da eine Idee?

    Server ist Virtuell und hat 16 GB Speicher und 4 CPU´s. Sollte reichen.

    Danke

    Dienstag, 6. Januar 2015 18:54
  • Kannst du mal folgenden Befehl ausführen

    get-servercomponentstate $env:computername

    Oder alternativ

    get-serverhealth $env:computername | ? alertvalue -ne Healthy | ft name,healthsetname,servercomponentname,alertvalue -AutoSize


    Dienstag, 6. Januar 2015 20:50
  • Hallo EB01,

    haben die Tipps weitergeholfen?

    Wenn Sie eine Lösung gefunden haben, bitte teilen Sie sie der Community mit, sodass auch andere Benutzer als der Fragesteller davon profitieren können

    Bitte beachten Sie, dass ich wegen keiner weiteren Aktivitäten das Thema als Diskussion verschieben werde. 

    Gruß,

    Teodora


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Montag, 12. Januar 2015 09:42
    Moderator