none
Ping nur bei laufendem Domänen-Controller möglich RRS feed

  • Frage

  • Hi,

    ich doktere schon seit Wochen an dem Problem herum, dass ich vom Hyper-V-Host aus einen Domänen-PC nicht anpingen kann, sobald der virtuelle DC heruntergefahren ist. Das Ganze findet auf einem 2012-R2-Host mit zwei VMs (DC und Exchange-Server) statt und dient der Sicherung der VHD-Dateien. Diese sollen auf die lokale Platte des Domänen-PC kopiert werden.

    Ist der DC heruntergefahren und wird der Domänen-PC angepingt, gibt es keine Antwort. Wenn ich den DC dann starte dauert es zwei oder drei Minuten und dann antwortet auch der Domänen-PC. Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann?

    Zusatzinfos: Ich pinge nicht auf den Host-Namen, sondern auf die IP-Adresse des Domänen-PC (Windows 8.1); die Firewall auf dem Domänen-PC habe ich vollständig ausgeschaltet, die üblichen RPC-Dienste laufen; der Domänen-PC hat eine feste IP-Adresse, alle beteiligten Systeme befinden sich im selben Subnetz.

    Vielen Dank schon mal für einen Tipp!

    Stefano




    Dienstag, 1. Januar 2019 19:16

Alle Antworten