none
Windows Server: Allgemeine Leistungsindikatoren für Lastprobleme auf einem Remotedesktop Server RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Bei evtl. Lastproblemen auf einem Remotedesktop Server, können folgende Leistungsindikatoren für die Identifizierung des so gennanten "Bottlenecks" verwendet werden:

    Leistungsindikator Beschreibung
    Prozessor: Prozessorzeit (%) Prozentuale Angabe der verstrichenen Prozessorzeit, die zum Ausführen eines Threads benötigt wird, der sich nicht im Leerlauf befindet. Einfacher ausgedruckt, die Zeit die der Prozessor eigentlich benutzt wird.
    Arbeitsspeicher: Seitenfehler/s Seitenfehler/s ist die durchschnittliche Anzahl an Seitenfehlern pro Sekunde. Eine hohe Anzahl hier deutet auf einem möglichen RAM-Mangel für das betroffene System.
    Physikalischer Datenträger: Durchschnittl. Warteschlangenlänge der Datenträgers Die durchschnittliche Anzahl der Lese- und Schreibanforderungen, die für den gewählten Datenträger während des Abtastintervalls in der Warteschlange aufgenommen wurden. Der Wert sollte kleiner nicht größer als 2 sein.
    Terminaldienstsitzungen: Bytes insgesamt Gesamtanzahl der Bytes auf dieser Sitzung einschließlich der gesamten Protokollrestkapazität. Dieser Wert gibt einen Überblick des Geräteumleitungs generierten Verkehr
    Terminaldienstsitzungen: Arbeitsseiten (max.) Die maximale Größe der Arbeitsseiten des Prozesses in Bytes zu einem beliebigen Zeitpunkt. Dieser Wert zeigt den RAM Bedarf der Sitzung B6an
    Terminaldienstsitzungen: Prozessorzeit (%) Für die Sitzung benutzte Prozessorzeit.

    Weiterführende Ressourcen:

    Terminal Server Sizing Guide
    http://download.microsoft.com/download/5/d/6/5d6eaf2b-7ddf-476b-93dc-7cf0072878e6/termserve-size.doc

    Mittwoch, 14. Juli 2010 10:07
    Moderator