none
Office 365 und Azure Information Protection

    Frage

  • Ich habe gerade Azure Information Protection konfiguriert und zus. Angegeben dass jede Office Datei (Doc, PPT, Excel) als Standard Einstellung "Generell" bekommt und dies als Header im Dokument eingefügt wird.

    Da ich auf einem Firmen-Standard Rechner arbeite habe ich aber noch nicht den AIP Client installiert und es erstmal aus den Office Web Applikationen (Excel Online, Word Online) getestet. Hier passiert einfach gar nichts.

    Wenn ich ein Dokument erstelle und in OneDrive for Business des AIP Tenant ablege wird keine Klassifizierung vorgenommen, wenn ich es in Excel oder Word öffne, habe ich keine Klassifizierung.

    Wo liegt der Sinn darin, einen AIP Client zu installieren, wenn ich das System von jedem beliebigen Rechner umgehen kann?

    Warum wird nicht zumindest bei den Online Apps automatisch ein Ribbon mit den Klassifizierungsmöglichkeiten eingeblendet?

    Warum wird die Datei nicht automatisch bzg. der Standardeinstellung beim Speichern in OneDrive f. B. klassifiziert?

    Was verstehe ich hier nicht? Für mich macht das keinen Sinn....

    Danke für die Kommentare,
    Franck

    Donnerstag, 7. Juni 2018 08:23