none
Exchange 2010 und Hyper-V Cluster RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich bin gerade dabei ein neues Exchange 2010 Szenario zu planen und habe einige Fragen zu Hyper-V Cluster:

    Wenn ich die Exchange System Requirements unter Hardware Virtualisierung richtig verstehe kann ich alle Server Rollen auf einen Hyper-V Cluster betreiben, es sei denn ich nutze DAG, ist das so richtig von mir verstanden? Da ich in der Vergangenheit zum Teil massive Probleme mit NLB hatte wäre mein bevorzugtes Szenario für den CAS und HUB Transport ein Hyper-V Cluster. Stimmt mir da jemand zu?

    Als Mailbox Server würde ich dann zwei Server ohne Hyper-V Cluster als DAG laufen lassen wollen.

    Ist das ein so von MS supportetes Szenario?

    Danke für die Antworten

    Grüsse

    Patrick IT

    Dienstag, 18. Mai 2010 12:41

Antworten

  • "Patrick IT" schrieb
    Hi,
     
    > danke für die schnelle Antwort, WNLB Probleme waren nicht Exchange bezogen
    > sondern ein anderes Szenario.
     
    Aha. Und wieso ist es dann ein Problem für dich in diesem Szenario?
     
    > Stimmt ich habe die UM Rolle nicht bedacht, die kommt aber in meinen
    > Szenario sowieso nicht zum tragen. Hauptpunkt ist für mich: Ich möchte CAS
    > und Hubtransport auf einen HyperV Cluster haben. So wie ich es verstehe
    > und da stimmst du zu ist das so supportet.
     
    Ja das ist supported.
     
    > Aber welche Gedanken sprechen aus Deiner Sicht denn für NLB und welche für
    > HyperV Cluster?
     
    NLB kommt bspw. ohne Storage Anbindung aus, was du beim Hyper-V Cluster auf
    jeden Fall brauchst. Ausserdem kannst du mit nur einem Alias arbeiten und
    trotzdem die Server ohne Verfügbarkeitsverlust patchen usw. In Hyper-V
    kannst du das in der Form nicht ganz so abbilden. Was spricht denn gegen
    einen NLB im Hyper-V? ;)
     
    Bye
    Norbert
     
     

    Dilbert's words of wisdom #32: If it wasn't for the last minute, nothing would get done.
    Dienstag, 18. Mai 2010 13:52

Alle Antworten

  • "Patrick IT" schrieb
    Hi,
     
    > ich bin gerade dabei ein neues Exchange 2010 Szenario zu planen und habe
    > einige Fragen zu Hyper-V Cluster:
    >
    > Wenn ich die Exchange System Requirements unter Hardware Virtualisierung
    > richtig verstehe kann ich alle Server Rollen auf einen Hyper-V Cluster
    > betreiben, es sei denn ich nutze DAG, ist das so richtig von mir
    > verstanden?
     
    Nein, wo genau liest du das? Ich lese da:
     
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/aa996719.aspx
    • Doesn't have the Unified Messaging server role installed. All Exchange
    2010 server roles, except for the Unified Messaging server role, are
    supported in a virtualization environment.
     
    > Da ich in der Vergangenheit zum Teil massive Probleme mit NLB hatte wäre
    > mein bevorzugtes Szenario für den CAS und HUB Transport ein Hyper-V
    > Cluster. Stimmt mir da jemand zu?
     
    Nö, wenn man NLB korrekt konfiguriert gibts da relativ wenig Probleme.
    Welche hattest du denn? ;)
     
    > Als Mailbox Server würde ich dann zwei Server ohne Hyper-V Cluster als DAG
    > laufen lassen wollen.
     
    Ja kann man machen, oder aber zwei Hyper-V Server mit jeweils einem DAG
    Node. ;)
     
    Microsoft doesn't support combining Exchange high availability solutions
    (database availability groups (DAGs)) with hypervisor-based clustering, high
    availability, or migration solutions. DAGs are supported in hardware
    virtualization environments provided that the virtualization environment
    doesn't employ clustered root servers.
     
    > Ist das ein so von MS supportetes Szenario?
     
    Klar.
     
    Bye
    Norbert
     
     

    Dilbert's words of wisdom #32: If it wasn't for the last minute, nothing would get done.
    Dienstag, 18. Mai 2010 12:51
  • Hallo Norbert,

    danke für die schnelle Antwort, WNLB Probleme waren nicht Exchange bezogen sondern ein anderes Szenario.

    Stimmt ich habe die UM Rolle nicht bedacht, die kommt aber in meinen Szenario sowieso nicht zum tragen. Hauptpunkt ist für mich: Ich möchte CAS und Hubtransport auf einen HyperV Cluster haben. So wie ich es verstehe und da stimmst du zu ist das so supportet.

    Aber welche Gedanken sprechen aus Deiner Sicht denn für NLB und welche für HyperV Cluster?

    Danke und Grüsse

    Patrick

    Dienstag, 18. Mai 2010 13:05
  • "Patrick IT" schrieb
    Hi,
     
    > danke für die schnelle Antwort, WNLB Probleme waren nicht Exchange bezogen
    > sondern ein anderes Szenario.
     
    Aha. Und wieso ist es dann ein Problem für dich in diesem Szenario?
     
    > Stimmt ich habe die UM Rolle nicht bedacht, die kommt aber in meinen
    > Szenario sowieso nicht zum tragen. Hauptpunkt ist für mich: Ich möchte CAS
    > und Hubtransport auf einen HyperV Cluster haben. So wie ich es verstehe
    > und da stimmst du zu ist das so supportet.
     
    Ja das ist supported.
     
    > Aber welche Gedanken sprechen aus Deiner Sicht denn für NLB und welche für
    > HyperV Cluster?
     
    NLB kommt bspw. ohne Storage Anbindung aus, was du beim Hyper-V Cluster auf
    jeden Fall brauchst. Ausserdem kannst du mit nur einem Alias arbeiten und
    trotzdem die Server ohne Verfügbarkeitsverlust patchen usw. In Hyper-V
    kannst du das in der Form nicht ganz so abbilden. Was spricht denn gegen
    einen NLB im Hyper-V? ;)
     
    Bye
    Norbert
     
     

    Dilbert's words of wisdom #32: If it wasn't for the last minute, nothing would get done.
    Dienstag, 18. Mai 2010 13:52