none
Mehrere Netzwerkkarten / IP Adressen - DNS Problem RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    unsere Server (Hyper-V VMs) haben zwei Netzwerkkarten. Eine für das Produktivnetz, eine für das Backup/Management-Netz.
    Leider werden beide im DNS registriert, obwohl bei der Backup-Karte der Haken bei "Register this connection's addresses in DNS" raus ist.
    Ein paar Minuten nach dem Löschen des DNS-Eintrags ist der wieder da.
    Merkwürdigerweise nur bei ein paar Servern, nicht bei allen, die zwei Netzwerkkarten / IPs haben.

    skipassource ist keine Lösung, dann geht nicht einmal mehr Ping und es sollen ja Daten (Backup/Management) übertragen werden.

    Was kann ich machen, damit nur eine IP pro Server im DNS erscheint?

    Gruß
    Davorin

    • Verschoben Alex Pitulice Dienstag, 11. Februar 2014 11:00 Verschoben
    Dienstag, 11. Februar 2014 08:36

Alle Antworten

  • Hallo Davorin,

     

    Ich habe den Thread im Virtualisierung und Private Cloud Forum verschoben, um deine Anfrage die bestmögliche Antwort zu bekommen.

     

    Gruss,

    Alex


    Alex Pitulice, MICROSOFT 
    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Dienstag, 11. Februar 2014 11:00
  • Hallo Alex,
    ich weiß zwar nicht, was das Problem mit Virtualisierung zu tun hat, denn es betrifft auch einen physikalischen Server.
    Aber du wirst besser wissen, wo hier die besten Antworten zu bekommen sind :-)

    Danke
    Davorin

    Dienstag, 11. Februar 2014 12:18
  • Moin,

    falls die NLA das Netzwerk als 'Domäne' erkennt, kann so etwas passieren. Ich hatte das Elend auch schon ;)

    Ich habe es gelöst indem ich ein fiktives DNS Suffix (z.Bsp. 'backup-netzwerk') auf der Verbindung gesetzt habe. Dann findet der Server keinen DNS Server, bei dem er die IP Adresse registrieren kann. Im Zweifelsfall für beide Protokolle IPv4 und IPv6 machen.


    This posting is provided AS IS with no warranties.

    Dienstag, 11. Februar 2014 19:44
  • Moin,

    falls die NLA das Netzwerk als 'Domäne' erkennt, kann so etwas passieren. Ich hatte das Elend auch schon ;)

    Ich habe es gelöst indem ich ein fiktives DNS Suffix (z.Bsp. 'backup-netzwerk') auf der Verbindung gesetzt habe. Dann findet der Server keinen DNS Server, bei dem er die IP Adresse registrieren kann. Im Zweifelsfall für beide Protokolle IPv4 und IPv6 machen.


    This posting is provided AS IS with no warranties.

    Hi,

    hat leider nicht geklappt.
    Ich habe sogar das passende Suffix eingetragen und auch den dazu passenden DNS-Server.
    Dennoch tauchen drei Server im anderen DNS auf, dem DNS der ersten Netzwerkkarte.
    Das kann doch kein Spezial Fall, zwei IPs in einem Server, das muss das DNS doch können.
    Zur Zeit werden DNS-Anfragen auf dieses Server mit der falschen IP beantwortet und prompt kommen die Anfragenden nicht auf die Server, weil das zweite Netz nicht geroutet wird.
    Noch eine andere Idee????

    Gruß
    Davorin

    PS: IPv6 ist deaktiviert

    Mittwoch, 12. Februar 2014 13:42
  • Ja Raul, das ist er, ich war nur zwischenzeitlich krank, konnte mich nicht darum kümmern.
    Aber deine Nachricht hat mir das wieder ins Gedächtnis gerufen :-)
    Dienstag, 25. Februar 2014 12:30
  • Hi,

    ich habe das Problem bei mir wie folgt gelöst:

    Ich nutze zwei DNS Zonen. Beide sind vorhanden.
    In der 1. Zone stehen alle zentralen Dienste und die Clients.
    In der 2. Zone, die nicht gerouteten Clients.

    Auf den Netzwerkkarten (sowohl beim Client als auch beim Server) sind die entsprechenden DNS-Suffixe eingerichtet.

    Ganz wichtig: 
    Der Haken am Server zur automatischen DNS-Registrierung in der Zone, darf NICHT gesetzt sein, damit sich der Server in der entsprechenden Zone, nicht automatisch registriert.

    Grüße
    Klaus

    • Als Antwort vorgeschlagen Alex Pitulice Mittwoch, 26. Februar 2014 21:58
    • Nicht als Antwort vorgeschlagen Davorin Scharping Donnerstag, 27. Februar 2014 06:41
    Dienstag, 25. Februar 2014 12:51
  • Hallo Klaus,

    auch eine weitere DNS-Zone hat nichts gebracht.
    Der Haken ist raus, ein anderes DNS-Suffix ist eingetragen, der dazu passenden andere DNS-Server auch.

    Dennoch tragen sich die DC (virt. 2012R2, Blech 2008R2) und der Fileserver-Cluster (2x2012R2 virt.) im falschen DNS ein.

    Auch Dekonfiguration der Karte, Entfernen, Neustart, Hinzufügen, Neukonfiguration hat nichts geholfen, nach ein paar Minuten stehen die Server wieder in der falschen Zone, als Static, obwohl eine Alterung eingestellt ist. Die Cluster-Ressourcen haben korrekt einen Timestamp.

    Was kann ich noch machen, ohne die Server neu zu installieren?

    Gruß
    Davorin

    Donnerstag, 27. Februar 2014 06:45