none
N:M Beziehung zwischen custom entity und customeraddress RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich weiß, dass es im Standard nicht möglich ist Beziehungen zwischen einer eigenen Entität und der Entität "customeraddress" anzulegen. Kennt jemand dafür einen passenden Workaround?

    In meinem Fall gibt es eine Entität "Programm". Ein Programm kann an mehreren Standorten (Adressen) einer Firma angeboten werden und ein Adresse kann in mehreren Programmen verwendet werden.

    Gute Ideen? Gibt es eine bessere Möglichkeit als eine eigene Address-Entität anzulegen?

    Danke für eure Ideen und Tipps!

    Nils Frohloff

    Dienstag, 18. Mai 2010 12:07

Antworten

  • Hallo Nils,

    supportet kann man keine echte Beziehung herstellen. Selbst wenn es unsupportet durch die Manipulation von Metadaten gehen sollte würde ich dringendst davon abraten, da man dadurch ein Upgrade auf CRM 5.0 gefährden könnte.

    Wenn es darum geht, ein oder mehrere Adressen einer mit dem Programm verbundenen Firma auszuwählen und dabei einigermaßen supportet zu bleiben, kommt man wohl nicht um die Erstellung einer eigenen Entität nicht herum, die mit dem Programm in Beziehung steht und in der die Guid der ausgwählten Adresse als String abgespeichert wird. Natürlich nimmt man zur Auswahl nicht die standardmäßige CRM-Oberfläche sondern eine selbsterstellte ASP.NET-Oberfläche.

    Viele Grüße,
    Jürgen


    Jürgen Beck

    Dipl. Kfm./Wirtschaftsinformatik
    MVP, MCSD.NET, MCITP DBA, MCDBA, MCSE
    Microsoft Certified Business Management Solutions Professional
    Microsoft Certified CRM Developer
    Microsoft Certified Trainer

    ComBeck IT Services & Business Solutions
    Microsoft Gold Certified Partner
    Microsoft Small Business Specialist

    Developing & Supporting Business Applications from small business to big enterprises covering scores of sectors

    http://www.combeck.de
    Dienstag, 18. Mai 2010 17:07
    Moderator

Alle Antworten

  • Hallo Nils,

    supportet kann man keine echte Beziehung herstellen. Selbst wenn es unsupportet durch die Manipulation von Metadaten gehen sollte würde ich dringendst davon abraten, da man dadurch ein Upgrade auf CRM 5.0 gefährden könnte.

    Wenn es darum geht, ein oder mehrere Adressen einer mit dem Programm verbundenen Firma auszuwählen und dabei einigermaßen supportet zu bleiben, kommt man wohl nicht um die Erstellung einer eigenen Entität nicht herum, die mit dem Programm in Beziehung steht und in der die Guid der ausgwählten Adresse als String abgespeichert wird. Natürlich nimmt man zur Auswahl nicht die standardmäßige CRM-Oberfläche sondern eine selbsterstellte ASP.NET-Oberfläche.

    Viele Grüße,
    Jürgen


    Jürgen Beck

    Dipl. Kfm./Wirtschaftsinformatik
    MVP, MCSD.NET, MCITP DBA, MCDBA, MCSE
    Microsoft Certified Business Management Solutions Professional
    Microsoft Certified CRM Developer
    Microsoft Certified Trainer

    ComBeck IT Services & Business Solutions
    Microsoft Gold Certified Partner
    Microsoft Small Business Specialist

    Developing & Supporting Business Applications from small business to big enterprises covering scores of sectors

    http://www.combeck.de
    Dienstag, 18. Mai 2010 17:07
    Moderator
  • Hallo Jürgen,

     

    das habe ich mir schon fast so gedacht... Wahrscheinlich ist es dann am sinnvollsten eine eigene Entität Adresse zu erstellen. Dann könnte man auch sicherlich per Plugin oder Workflow die Standard-Adressen mit der neuen Adress-Entität synchronisieren und dann im Programm mit der benutzerdefinierten Adresse arbeiten. Nicht gerade eine "schöne" Lösung aber sicherlich supported und erfüllt den Zweck.

    Auf jeden Fall vielen Dank für deine Antwort. Habe gehofft, dass es vielleicht doch noch irgendeinen anderen "Trick" gibt.

    Viele Grüße aus Löhne,

    Nils

    Dienstag, 18. Mai 2010 20:36