none
Exchange/Outlook-Problem mit GALs, ADLs und ABRs - Senden 'Von' aus dem Cachevorschlag RRS feed

  • Frage

  • Hallo Zusammen,

    in unserer Exchange 2010 Struktur haben wir mit OL2010 ein Problem, das wenn ein User mit "send as" oder "send on behalf" mit dem Outlook-Adress-Vorschlag für "VON" sendet er kein Recht hat. Nehmen die gleichen User die Adresse aus dem Adressbuch (per Klick) können sie die Mails versenden, was natürlich sehr mühselig ist.

    Hintergrund:
    Seit wir unsere Exchange-Organisation von einer GAL ohne Adresslisten auf mehrere GALs mit Adresslisten und entsprechenden Adressbuchrichtlinien umgestellt haben, zeichnet sich dieses Problem organisationsweit ab, dabei ist es irrelevant ob das Outlookprofil neu eingerichtet wird oder bereits Bestand hat.

    Seit der Umstellung ist grundsätzlich ein Senden aus dem Cache-Vorschlag nicht mehr möglich.
    Ist hierüber irgendetwas bekannt, oder gibt es hierzu einen WürgAround.


    Gruß Ralph Andreas Altermann

    Montag, 18. März 2013 14:44

Alle Antworten

  • Moin,

    tritt das Problem auch auf, wenn Du explizit nur den einen Vorschlag ("DEL"-Taste) oder die Liste (in den Optionen) löschst, ohne das ganze Profil zu killen?

    Ansonsten sind unsere Haupt-ABP-User Nobby und Walter. Mal sehen, ob die was dazusagen können.


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
    Montag, 18. März 2013 15:17
  • Hi Robert,

    danke für Deine Antwort. Das Problem tritt grundsätzlich auf, wie ich geschrieben haben, d.h. auch wenn das Outlookprofil jungfräulich ist.


    Gruß Ralph Andreas Altermann

    Montag, 18. März 2013 16:37
  • Hallo,

    ->Das Problem tritt grundsätzlich auf, wie ich geschrieben haben, d.h. auch wenn das Outlookprofil jungfräulich ist.

    Dann kann es aber noch keinen Cache geben.

    Ist das Konto, mit dem gesendet werden soll, als weiteres Konto hinzugefügt?

    Die ABP sind korrekt eingerichtet, die dazu gehörenden OAB können bzw. werden heruntergeladen?

    ;)


    Gruß Norbert

    Montag, 18. März 2013 18:43
    Moderator
  • Hi,

    >Dann kann es aber noch keinen Cache geben.
    Jaein, beim ersten mal muß man ja durchs Adressbuch was ja auch funktioniert, danach hat man die Adresse im Cache und ein zweites Versenden geht dann nicht mehr.

    >Ist das Konto, mit dem gesendet werden soll, als weiteres Konto hinzugefügt?
    Sowohl als auch, je nach Berechtigungen im Exchange. Spielt hier keine Rolle.
    Außerdem betrifft es alle User in der Organisation, die send as Berechtigungen haben.

    >Die ABP sind korrekt eingerichtet, die dazu gehörenden OAB können bzw. werden heruntergeladen?
    Funktioniert prima, egal ob bei internen oder externen Zugriff. 


    Gruß Ralph Andreas Altermann


    Dienstag, 19. März 2013 08:08