none
PowerShell sowie Cmd erkennen keine Pfade RRS feed

  • Frage

  • Folgendes: Für einen Event Trace Log zur Fehlerbehebung etwas völlig anderem muss ich einen Pfad mit dem Zielordner angeben und mit dem Befehl log.cmd (in cmd jedenfalls) dann starten. Nur erkennen weder PowerShell noch cmd irgendwelche Pfade; alle Verzeichnisse unter C:\dir sind nicht aufrufbar. (Ja, ich weiß, man kann manuell zum Zielordner kommen, dann ist da der nächste Error wie log.cmd nicht ausgeführt werden kann)

    Beispiel:

    C:\Users\max-p>Program Files (x86)
    Der Befehl "Program" ist entweder falsch geschrieben oder
    konnte nicht gefunden werden.

    PS C:\> Program Files (x86)
    x86 : Die Benennung "x86" wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder eines ausführbaren
    Programms erkannt. Überprüfen Sie die Schreibweise des Namens, oder ob der Pfad korrekt ist (sofern enthalten), und
    wiederholen Sie den Vorgang.
    In Zeile:1 Zeichen:16
    + Program Files (x86)
    +                ~~~
        + CategoryInfo          : ObjectNotFound: (x86:String) [], CommandNotFoundException
        + FullyQualifiedErrorId : CommandNotFoundException

    Jemand im Gegensatz zu anderen Foren ne Idee?


    • Bearbeitet Paul X Jones Dienstag, 14. August 2018 13:33
    • Verschoben Denniver ReiningMVP Dienstag, 21. August 2018 09:29 Problem hat keinen konkreten Powershellbezug
    Dienstag, 14. August 2018 13:32

Alle Antworten

  • Moin,

    Pfade mit Leerzeichen musst Du in Anführungszeichen setzen.


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> https://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com


    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Dienstag, 14. August 2018 13:38
  • Okay, aber... Es ist wirklich egal, was ich eingebe, mit Leerzeichen, mit Anführungszeichen, oder ohne... Jedes Mal das Gleiche. Es ändert sich nichts. Sorry übrigens falls ich Mist eingebe, ich bin Laie auf dem Gebiet.

    C:\WINDOWS\system32>Programme
    Der Befehl "Programme" ist entweder falsch geschrieben oder
    konnte nicht gefunden werden.

    C:\WINDOWS\system32>"Program Files (x86)"\"Windows Kits"\10\"Windows Performance Toolkit"\gpuview
    Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.

    C:\WINDOWS\system32>"Program Files (x86)\Windows Kits\10\Windows Performance Toolkit\gpuview"
    Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.

    Ich hab echt keine Ahnung... Wie genau muss man das eintippen?

    Dienstag, 14. August 2018 13:52
  • Naja, den kompletten Pfad mit Laufwerk:

    c:\Program Files (x86)\…\…

    Aber Pfade für sich allein eingeben löst ja auch keine Aktion aus. Was möchtest Du denn wirklich machen?


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> https://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com


    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Dienstag, 14. August 2018 14:12
  • Ursprünglich wollte ich etwas in Forza 7 beheben, also hat mir dessen Support beauftragt einen Event Trace Log zu machen und den denen zu schicken, durch welchen sie den Fehler identifizieren könnten. Als Anleitung hab ich diesen Link bekommen https://nvidia.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/3507/~/generating-an-event-trace-log-for-gpuview

    Und seitdem hab ich als absoluter Coding-Laie oder wie man es genau nennt versucht den Befehl auszuführen - so wenig weiß ich darüber.

    Ich hab jetzt versucht, cmd ohne Adminrechte zu benutzen und dort zu C:\ zu wechseln aber scheinbar fehlen dann die Rechte.

    C:\>"Program Files (x86)\Windows Kits\10\Windows Performance Toolkit\gpuview\log.cmd"
    Zugriff verweigert
    Zugriff verweigert
    Die Datei "me2.txt" kann nicht gefunden werden.
    C:\me.txt konnte nicht gefunden werden
    C:\me2.txt konnte nicht gefunden werden
    "4000" kann syntaktisch an dieser Stelle nicht verarbeitet werden.

    mit Adminrechten das andere...

    C:\>"Program Files (x86)\Windows Kits\10\Windows Performance Toolkit\gpuview\log.cmd"
    Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.

    Wie kann ich denn ein Anführungszeichen überhaupt vor das Laufwerk setzen?



    Dienstag, 14. August 2018 14:26
  • Die Fehlermeldungen beziehen sich ja auf Teilaspekte des Pfades.

    Da du ja bereits auf C bist, arbeite dich stückchenweise vor:

    cd "\Program Files (x86)"
    cd "Windows Kits"
    cd ...

    Jedes mal wird dir als prompt der aktuelle pfad angezeigt.
    Irgendwann kommst du auf den entsprechenden Fehler.

    Alternativ würde ich mir über den Windowsexplorer erst mal ansehen, ob es den Pfad und das Kommando "log.cmd" überhaupt gibt bzw. der Pfad korrekt ist.

    Den Rest dann eben wieder mit dem Support klären.

    Dienstag, 14. August 2018 15:03
  • Ich hatte die Idee in einem anderen Forum schonmal gelesen und ausprobiert, und jetzt erinnere ich mich auch wieder an den Fehler....

    C:\Program Files (x86)\Windows Kits\10\Windows Performance Toolkit\gpuview>log.cmd
    Zugriff verweigert
    Zugriff verweigert
    Die Datei "me2.txt" kann nicht gefunden werden.
    C:\Program Files (x86)\Windows Kits\10\Windows Performance Toolkit\gpuview\me.txt konnte nicht gefunden werden
    C:\Program Files (x86)\Windows Kits\10\Windows Performance Toolkit\gpuview\me2.txt konnte nicht gefunden werden
    "4000" kann syntaktisch an dieser Stelle nicht verarbeitet werden.

    C:\Program Files (x86)\Windows Kits\10\Windows Performance Toolkit\gpuview>log.cmd
    "4000" kann syntaktisch an dieser Stelle nicht verarbeitet werden.

    Ich werde mich dann wohl erstmal zurück an den Support wenden. Gibt es übrigens einen Support von Microsoft, der bei sowas helfen kann? Unter "Technischer Support" wird man an Rentnerhelfer weitergeleitet...

    Dienstag, 14. August 2018 16:10
  • Ich denke nicht, dass Microsoft einen Fehler von Forza 7 behebt. Nicht alle XBOX-Spiele sind von Microsoft. Und nicht alles für die XBOX läuft in der XBOX-App.

    Dienstag, 14. August 2018 17:44
  • Ich denke nicht, dass Microsoft einen Fehler von Forza 7 behebt. Nicht alle XBOX-Spiele sind von Microsoft. Und nicht alles für die XBOX läuft in der XBOX-App.


    Missverständnis? Ich denke nicht, dass der Forza Support da was machen kann, aber ich dachte zumindest anders über den von Microsoft für Windows... Mal sehen.
    Mittwoch, 15. August 2018 15:06
  • Paul, das hier ist das Powershell Forum, bitte diskutiere solche allgemeinen Dinge zukünftig bei Microsoft Answers.

    Ich lasse den Thread noch etwas stehen, dann verschiebe ich ihn ins Off-Topic Forum.

    Gruß, Denniver


    Blog: http://bytecookie.wordpress.com

    Kostenloser Powershell Code Manager v5: Link
    (u.a. Codesnippets verwalten + komplexe Scripte graphisch darstellen)

    Hilf mit und markiere hilfreiche Beiträge mit dem "Abstimmen"-Button (links) und Beiträge die eine Frage von dir beantwortet haben, als "Antwort" (unten).
    Warum das Ganze? Hier gibts die Antwort.


    Donnerstag, 16. August 2018 14:20
  • Beispiel:

    C:\Users\max-p>Program Files (x86)
    Der Befehl "Program" ist entweder falsch geschrieben oder
    konnte nicht gefunden werden.

    Was willst Du denn erreichen? Willst Du in das Verzeichnis "Program Files (x86)" wechseln? Dann muss das Kommando in cmd wie folgt lauten:

    cd "Program Files (x86)"

    Die Fehlermeldung sagt doch, dass "Programm" als Kommando interpretiert wird, dass es offensichtlich nicht gibt.

    PS C:\> Program Files (x86)
    x86 : Die Benennung "x86" wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder eines ausführbaren Programms erkannt. Überprüfen Sie die Schreibweise des Namens, oder ob der Pfad korrekt ist (sofern enthalten), und wiederholen Sie den Vorgang.

    Hier (in PowerShell) kannst Du die Fehlermeldung so interpretieren, dass die runden Klammern eine Kommandosubstitution darstellen und es versucht wird, das Kommando "x86" auszuführen. Da es auch diesen Kommando nicht gibt, ist die Fehlermeldung nachvollziehbar.

    Set-Location -Path 'Program Files (x86)'

    Oder vielleicht besser:

    Set-Location -LiteralPath 'Program Files (x86)'

    cc


    • Bearbeitet cgplc Donnerstag, 16. August 2018 19:02 Fehler korrigiert
    Donnerstag, 16. August 2018 18:52
  • Wobei set-location auch durch cd ersetzt werden kann.
    Freitag, 17. August 2018 08:05
  • Das bringt alles nichts...

    1. Windows PowerShell
      PS C:\WINDOWS\system32> cd "Program Files (x86)"
      cd : Der Pfad "C:\WINDOWS\system32\Program Files (x86)" kann nicht gefunden werden, da er nicht vorhanden ist.
      In Zeile:1 Zeichen:1
      + cd "Program Files (x86)"
      + ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
          + CategoryInfo          : ObjectNotFound: (C:\WINDOWS\system32\Program Files (x86):String) [Set-Location], ItemNot
         FoundException
          + FullyQualifiedErrorId : PathNotFound,Microsoft.PowerShell.Commands.SetLocationCommand
    2. PS C:\WINDOWS\system32> Set-Location -LiteralPath 'Program Files (x86)'
      Set-Location : Der Pfad "Program Files (x86)" kann nicht gefunden werden, da er nicht vorhanden ist.
      In Zeile:1 Zeichen:1
      + Set-Location -LiteralPath 'Program Files (x86)'
      + ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
          + CategoryInfo          : ObjectNotFound: (Program Files (x86):String) [Set-Location], ItemNotFoundException
          + FullyQualifiedErrorId : PathNotFound,Microsoft.PowerShell.Commands.SetLocationCommand
    3. PS C:\WINDOWS\system32> Set-Location -Path 'Program Files (x86)'
      Set-Location : Der Pfad "C:\WINDOWS\system32\Program Files (x86)" kann nicht gefunden werden, da er nicht vorhanden
      ist.
      In Zeile:1 Zeichen:1
      + Set-Location -Path 'Program Files (x86)'
      + ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
          + CategoryInfo          : ObjectNotFound: (C:\WINDOWS\system32\Program Files (x86):String) [Set-Location], ItemNot
         FoundException
          + FullyQualifiedErrorId : PathNotFound,Microsoft.PowerShell.Commands.SetLocationCommand

    CMD
    C:\WINDOWS\system32>cd "Program Files (x86)"
    Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.

    Das wars dann wohl

    Mittwoch, 22. August 2018 15:18
  • Moin,

    Du musst entweder einen ABSOLUTEN Pfad angeben (cd "C:\Program Files (x86)") oder einen relativ zu dem, wo Du gerade bist (cd C:\ und dann cd "Program Files (x86)" wird ja funktionieren). Windows kann nicht hellsehen und Dich per "cd Z" von C:\A\B\C nach C:\X\Y\Z bringen.


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> https://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com


    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Mittwoch, 22. August 2018 15:35
  • Wobei das bei mir ja schon wieder eingedeutscht ist "C:\Programme (x86)".
    Wie gesagt, hangel dich per Explorer (WIN+E) an den Pfad durch, beginnend ab C:.
    Mittels F4 kannst du dann den kompletten Pfad kopieren und in deinem PS verwenden.

    Mittwoch, 22. August 2018 15:49