none
Fragen zu ReFS, Speicherplätze (Storage Space), RAID RRS feed

  • Frage

  • Hallo Community,

    wie steht es eigentlich aktuell um ReFS? Aus der Beta Phase ist es ja schon länger raus. Aber ist dieses Dateisystem schon wirklich stabil genug für den "täglichen" Einsatz?
    Sollte NTFS den Weg räumen und man Serversysteme (Datenspeicherung) nur noch mit ReFS einrichten?

    Ich bin mir da noch etwas unsicher und habe mit ReFS noch null Erfahrungen. Von daher wäre ich über reale Erfahrungen und Empfehlungen sehr aufgeschlossen.

    Soweit ich das verstanden habe, erhält man nur den vollen Funktionsumfang, von ReFS, in Verbindung mit dem Windows integriertem Feature "Speicherplätze" (Storage Space).
    Ohne dem findet z. B. keine automatische Fehlerkorrektur statt, richtig?
    Somit wäre die unter anderem bisherige bevorzugte Variante Hardware-RAID + NTFS  Dateisystem nicht mehr die "beste Wahl", wenn ReFS schon wirklich zuverlässig laufen würde.

    Bei einem Hardwareausfall könnte man z. B. auch wie bei einem RAID-1 einfach eine Platten vom Storage Pool entnehmen und mit einem anderen Server verbinden und auf die Daten zugreifen?
    geschwindigkeittechnisch soll es auch keine wirklichen Unterschied geben, ist dies richtig?
    Sieht also theoretisch so aus, als wenn mit "Storage Space" + ReFS alles nur vorteilhafter wäre. Dann hätte der Hardware-RAID-Controller also komplett ausgedient?
    Oder gibt es in der Praxis doch noch Unterschiede? Ist die "Storage Space" + ReFS Lösung nur eine günstigere Lösung und die "bessere" findet man weiterhin in der Hardware-RAID Variante mit NTFS und ggf. ReFS, oder ist diese mittlerweile überholt (betreffs Geschwindigkeit, Wartung, Flexibilität und Kostenfaktor)?
    Vielleicht ist auch eine Kombination aus allen zur Verfügung stehende Varianten die optimale z. B. Hardware-RAID-Controller, Platten mit "Storage Space" konfiguriert und ReFS formatiert?
    Gibt es z. B. bei der Verwendung vom "Storage Space" auch die Möglichkeit (bei Verwendung von "normalen" Festplatten) eine SSD als Cache einzusetzen, wie dies mit einem Hardware-RAID-Controller möglich wäre? Davon habe ich bisher noch nichts gelesen. Dann würde diese Variante zu mindestens performancemäßig nicht die beste Wahl sein.

    Ich bitte Euch mir etwas mehr Licht zu diesem Thema zu geben, welches für mich noch einige dunkle Stellen besitzt.
    Vielen Dank im Voraus!
    Dienstag, 20. Oktober 2015 11:18

Antworten

  • Hallo elrobh,

    obwohl, dass ReFS ein anderes Dateisystem ist, gibt es ähnliche Features zwischen ReFS und NTFS. Der einfachste Weg die beiden Systemen zu vergleichen ist die Feature-Liste nebeneinander zu setzen und die Features zu vergleichen. 

    ReFS unterstützt folgendes: 

    Supports Case-sensitive filenames
    Preserves Case of filenames
    Supports Unicode in filenames
    Preserves & Enforces ACL's
    Supports Sparse files
    Supports Reparse Points
    Supports Open By FileID
    Supports USN Journal


    NTFS unterstützt folgendes: 

    C:\Windows\system32>fsutil fsinfo volumeinfo g:
    Volume Name : New Volume
    Volume Serial Number : 0x1ee3f0b4
    Max Component Length : 255
    File System Name : ReFS
    Is ReadWrite
    Supports Case-sensitive filenames
    Preserves Case of filenames
    Supports Unicode in filenames
    Preserves & Enforces ACL's
    Supports Sparse files
    Supports Reparse Points
    Supports Open By FileID
    Supports USN Journal


    Was ReFS nicht unterstützt während NTFS doch: 

    Supports file-based Compression
    Supports Disk Quotas
    Supports Object Identifiers
    Supports Encrypted File System
    Supports Named Streams
    Supports Transactions
    Supports Hard Links
    Supports Extended Attributes


    Also ReFS unterstützt Duplikation nicht.

    Über Storage Space können Sie sich folgendes anschauen: Storage Spaces Frequently Asked Questions (FAQ)

    Mehr hilfreiche Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln:

    Windows Server 2012: Does ReFS replace NTFS? When should I use it?

    More On Storage Spaces and ReFS

    Building the next generation file system for Windows: ReFS

    Ich hoffe ich könnte Ihnen ein paar Fragen antworten.

    Gruß,

    Teodora


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Mittwoch, 21. Oktober 2015 09:17
    Moderator

Alle Antworten

  • Hallo elrobh,

    obwohl, dass ReFS ein anderes Dateisystem ist, gibt es ähnliche Features zwischen ReFS und NTFS. Der einfachste Weg die beiden Systemen zu vergleichen ist die Feature-Liste nebeneinander zu setzen und die Features zu vergleichen. 

    ReFS unterstützt folgendes: 

    Supports Case-sensitive filenames
    Preserves Case of filenames
    Supports Unicode in filenames
    Preserves & Enforces ACL's
    Supports Sparse files
    Supports Reparse Points
    Supports Open By FileID
    Supports USN Journal


    NTFS unterstützt folgendes: 

    C:\Windows\system32>fsutil fsinfo volumeinfo g:
    Volume Name : New Volume
    Volume Serial Number : 0x1ee3f0b4
    Max Component Length : 255
    File System Name : ReFS
    Is ReadWrite
    Supports Case-sensitive filenames
    Preserves Case of filenames
    Supports Unicode in filenames
    Preserves & Enforces ACL's
    Supports Sparse files
    Supports Reparse Points
    Supports Open By FileID
    Supports USN Journal


    Was ReFS nicht unterstützt während NTFS doch: 

    Supports file-based Compression
    Supports Disk Quotas
    Supports Object Identifiers
    Supports Encrypted File System
    Supports Named Streams
    Supports Transactions
    Supports Hard Links
    Supports Extended Attributes


    Also ReFS unterstützt Duplikation nicht.

    Über Storage Space können Sie sich folgendes anschauen: Storage Spaces Frequently Asked Questions (FAQ)

    Mehr hilfreiche Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln:

    Windows Server 2012: Does ReFS replace NTFS? When should I use it?

    More On Storage Spaces and ReFS

    Building the next generation file system for Windows: ReFS

    Ich hoffe ich könnte Ihnen ein paar Fragen antworten.

    Gruß,

    Teodora


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Mittwoch, 21. Oktober 2015 09:17
    Moderator
  • Ich hoffe ich könnte Ihnen ein paar Fragen antworten.

    Hallo Teodora Milusheva,

    vielen Dank für die Rückinfo. Jedoch hätte ich eher deutsches Infomaterial erwartet bzw. darauf gehofft. ;) Zudem hätte ich mich über direkte Antworten auf meine Fragen und mitgeteilte Erfahrungen gefreut. ;)

    Trotzdem vielen Dank! Ich bin noch nicht dazugekommen, die englischen Seiten anzuschauen (dies bedeutet für mich ein größere Aufwand). ;) Da ich aber auch recht wenig Resonanz auf meine Fragen erhalten habe, ist dies für mich eher ein Zeichen das ReFS einfach "noch nicht soweit ist".


    • Bearbeitet elrobh Montag, 2. November 2015 14:30
    Montag, 2. November 2015 14:29