none
Outlook auf RDS verliert beim Senden Verbindung (EventID 25) RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    wir haben ein sehr merkwürdiges Problem, vielleicht hat jemand einen Ansatz, wo das Ursache hierfür liegen könnten:

    Umgebung:

    Remotedesktopserver auf Windwos Server 2012R2 und mit Office 2010 Professional Plus (14.0.7258.5000)

    Exchange Server auf Windows Server 2016 und Exchange 2016

    Beide Server als VM auf dem gleichen HyperV Host

    Folgendes Problem seit einigen Tagen, ohne dass Updates o.ä. auf den betroffenen Servern installiert wurden:

    Sobald man in Outlook eine Mail mit einem größeren Anhang (ZIP Datei) versenden möchte und auf den "Senden" Button klickt, meldet Outlook:

    Netzwerkprobleme. Die Verbindung mit Microsoft Exchange kann nicht hergestellt werden.

    Die Nachricht lässt sich dann nicht mehr senden. Im Verbindungsstatus sieht man auch, dass die Verbindung zum Server kurz verloren geht und dann gleich wieder aufgebaut wird. Die Ereignisanzeige des RDS meldet dann meist ebenfalls:

    Outlook, ID 25
    Netzwerkprobleme. Die Verbindung mit Microsoft Exchange kann nicht hergestellt werden.

    Und manchmal auch
    Outlook, ID 25
    In die Datei 'C:\Users\XYZ\AppData\Local\Microsoft\Windows\Temporary Internet Files\Conten...' kann nicht geschrieben werden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner, der die Datei enthält, in die Sie schreiben möchten. Klicken Sie dann im Kontextmenü auf 'Eigenschaften', und überprüfen Sie Ihre Berechtigungen für den Ordner. Die Verbindung mit Microsoft Exchange ist nicht verfügbar. Outlook muss im Onlinemodus oder verbunden sein, um diese Aktion abzuschließen.

    Das Problem tritt mit allen Benutzern (auch mit Administratoren) auf dem RDS auf.
    Ebenfalls mit neu angelegten Outlook Profilen sowie im SafeMode.

    Pings zum Exchangeserver laufen ohne Fehler durch. Auch sonst gibt es keinerlei Anzeichen dafür, dass die Verbindung tatsächlich wegbricht.

    Betroffen sind, soweit wir das eingrenzen konnten, wohl nur ZIP Dateien ab einer bestimmten Größe!
    Hier mal ein paar Ergebnisse unserer Tests:

    ZIP Datei mit 2MB: lässt sich senden

    Datei SanFrancisco.mp3 (4MB): lässt sich senden
    Datei SanFrancisco.zip (gleiche .mp3 mit Windows gepackt): lässt sich NICHT senden

    Datei SanFrancisco.mp3 (4MB) in SanFrancsisco.zip umbenannte: lässt sich senden
    Datei SanFrancisco.zip (gleiche .mp3 mit Windows gepackt) in SanFrancisco.mp3 umbenannt: lässt sich NICHT senden

    Textdatei mit 10MB: lässt sich senden
    MSI Datei mit 14MB: lässt sich versenden

    Es muss also irgendetwas sein, was aufgrund des Dateiinhaltes das Senden blockiert.

    Das verhalten ist sowohl im Online Modus als auch im Cache Modus gleich.
    Mit OWA vom RDS lässt sich alles problemlos versenden.
    Ebenso von Outlook Clients auf anderen lokalen PCs.

    Wir können das Problem also wohl auf das Outlook des RDS eingrenzen.

    Den Klassiker an dieser Stelle, den Virenschutz (Kaspersky), haben wir bereits deinstalliert, ohne Erfolg.
    Server, sowohl RDS als auch Exchange wurden bereits mehrfach neu gestartet.

    Hat jemand eine Idee, wo man sonst noch ansetzen könnte?

    Vielen Dank
    Beste Grüße

    Dennis





    Dienstag, 3. November 2020 20:09