none
SCCM 2012 R2 Installation mit Remote SQL Server 2012 - Datenbanksortierung RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    wir versuchen momentan vergeblich SCCM 2012 R2 (SCCM01) mit einem Remote SQL-Server (SQL01) zu installieren. Der Server lief bereits mit einem lokalen SQL-Server, wurde dann jedoch auf Grund von Gründen der Lizenzierung erneut aufgesetzt.

    Wir kämpfen jedoch momentan damit, dass das Setup nicht auf den korrekten SQL-Server (SQL01) zugreift. Dieser wurde zuvor korrekt definiert, inklusive Instanz- und Datenbankname. Bei der Prüfung jedoch, meckert das Setup die falsche Sortierung der Datenbank an und deutet auf den SCCM-Server (SCCM01), anstatt auf den SQL-Server (SQL01). Gerne stelle ich bei Bedarf Bilder hierzu zu Verfügung.

    Die Sortierung auf dem SQL-Server wurde erfolgreich auf SQL_Latin1_General_CP1_CI_AS geändert, auf dem SCCM-Server ist kein SQL installiert.

    Interessant finde ich diesen Auszug aus der ConfigMgrPrereq.log:

    <08-05-2015 08:33:58> INFO: Check required collation of Sql Server.
    <08-05-2015 08:33:58> INFO: LangID <407>
    <08-05-2015 08:33:58> INFO: Collation:<Latin1_General_CI_AS>
    <08-05-2015 08:33:58> ERROR: Unsupported Collation <Latin1_General_CI_AS>
    <08-05-2015 08:33:58>sccm01.domain;    Erforderliche SQL Server-Sortierung;    Error;    Configuration Manager erfordert, dass die SQL Server-Instanz und die Configuration Manager-Standortdatenbank (falls vorhanden) zur Verwendung der Sortierung "SQL_Latin1_General_CP1_CI_AS" konfiguriert sind (Ausnahme: Es wird ein chinesisches Betriebssystem verwendet und GB18030-Unterstützung ist erforderlich). Informationen zur Änderung der Sortierung der SQL Server-Instanz und -Datenbank finden Sie unter [...].  Informationen zum Aktivieren der GB18030-Unterstützung finden Sie unter [...]
    <08-05-2015 08:33:58> ===== INFO: Prerequisite Type & Server: SQL:sql01.domain =====

    Hat eventuell jemand eine Idee, was hier falsch läuft?

    Besten Dank vorab & freundliche Grüße

    Jan

    Montag, 10. August 2015 11:19

Alle Antworten

  • Wieso überhaupt ein remote SQL-Server? Wie viele Clients werden insgesamt von ConfigMgr verwaltet?
    Hat der Benutzer, der das Setup gestartet hat, lokale Admin- und Sysadmin-Rechte? 

    "Der Server lief bereits mit einem lokalen SQL-Server, wurde dann jedoch auf Grund von Gründen der Lizenzierung erneut aufgesetzt." --> welcher Server? ConfigMgr? "Neu aufgesetzt"? Also auch das komplette Betriebssystem neu installiert?


    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de

    Montag, 10. August 2015 12:51
    Beantworter
  • Wir haben einen zentralen SQL-Server, in dem wir verschiedene Anwendungen in mehreren Instanzen verwalten. Verwaltet werden sollen später rund 700-800 Clients.

    Der Benutzer ist sowohl lokaler Admin, Domain Admin, sowie SQL-Admin.

    Genau, der ConfigMgr wurde komplett neu installiert! (VM entfernt, neue VM erstellt)

    Montag, 10. August 2015 12:58

  • Die Sortierung auf dem SQL-Server wurde erfolgreich auf SQL_Latin1_General_CP1_CI_AS geändert, auf dem SCCM-Server ist kein SQL installiert.


    [...]
    <08-05-2015 08:33:58> ERROR: Unsupported Collation <Latin1_General_CI_AS>

    Die Collection muss ja "irgendwo" ausgelesen werden. D.h. dass die Collection am SQL-Server geändert worden ist, er also ursprünglich mit einer anderen installiert worden ist? Hierbei geht es nicht nur um die Collation der SQL-DB, sondern der des gesamten SQL-Servers! 

    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de

    Montag, 10. August 2015 13:36
    Beantworter
  • Genau, die Instanz wurde anders installiert und dann nachträglich angepasst. Das hat jedoch zuvor, als SQL und SCCM auf einem gemeinsamen Server liefen funktioniert! Hier wurde allerdings dann auch nur eine Instanz nachträglich geändert und nicht der ganze Server.

    Leider ist mir aber immer noch unklar, wieso das Setup weiterhin auf dem SCCM "sucht", obwohl zwei Schritte vorher ein Remote SQL-Server definiert wurde... Haben wir irgendeine Möglichkeit auf den SQL-Server zu zeigen?

    Montag, 10. August 2015 13:51

  • Leider ist mir aber immer noch unklar, wieso das Setup weiterhin auf dem SCCM "sucht", obwohl zwei Schritte vorher ein Remote SQL-Server definiert wurde... 

    Ich glaube nicht, dass er SQL auf dem Server selbst sucht. Ist vermutlich in den Logs nur missverständllich zu lesen. Wenn auf dem Server selbst kein SQL vorhanden ist, dann kann dies ja garantiert nicht in "Latin1_General_CI_AS" resultieren. Du kannst aber während des Prereq-Checks den SQL-Profiler auf dem SQL-Server laufen lassen. Dann siehst Du, ob eine Abfrage Richtung remote SQL gestartet wird.

    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de

    Montag, 10. August 2015 14:13
    Beantworter
  • Hi,

    wir haben uns mittlerweile dann doch für die lokale SQL-Installation entschieden, das funktionierte erneut ohne Probleme.

    Besten Dank für deine Hilfe!

    Gruß

    Jan

    Montag, 17. August 2015 06:20