locked
BackpExec2012 hinter TMG2012 RRS feed

  • Frage

  • Hallo!

    Folgende Situation: unser aktueller IP Adressbereich wird knapp - ein neues Subnetz mit 4096 IP's steht und nach und nach werden die Clients und Server umgeswitcht. Das Routing übernimmt unser TMG 2010. Alle Server sind via 1 GBit Verbunden und sichern auf ein QNAP.

    Im neuen Netz haben wir nun seit einer Woche einen BackupExec 2012 Server, basierend auf einem Win2008R2 auf einem HyperV 2012 Core,  installiert. Dieser steuert 2 Server im alten Netz. Die Sicherungen laufen nicht gleichzeitig.

    Nun stelle ich folgendes Muster fest, und frage mich, ob das mit dem TMG oder dem Hyper-V (Virtuelle NIC) zusammen hängen kann:

    Server A Win2008 Fullbackup Volumen 70GB

    Tag 1 600MB/min
    Tag 2 1200MB/min
    Tag 3 600MB/min
    Tag 4 1200MB/min
    Tag 5 600MB/min
    Tag 6 1200MB/min
    Tag 7 600MB/min
    Tag 8 1200MB/min
    Tag 9 600MB/min

    Server B Win2008R2 Fullbackup Volumen 240GB

    Tag 1 600MB/min
    Tag 2 2000MB/min
    Tag 3 2000MB/min
    Tag 4 600MB/min
    Tag 5 600MB/min
    Tag 6 2000MB/min
    Tag 7 2000MB/min
    Tag 8 600MB/min
    Tag 9 600MB/min


    • Bearbeitet Train1811 Freitag, 21. Februar 2014 11:02
    Freitag, 21. Februar 2014 09:46

Alle Antworten

  • Hi,

    ich kenne kein TMG Verhalten, wo die Datenraten pro Tag gedrosselt / erhoeht werden. Das gleiche gilt fuer Hyper-V


    regards Marc Grote aka Jens Baier - www.it-training-grote.de - www.forefront-tmg.de - www.galileocomputing.de/3276?GPP=MarcGrote

    Freitag, 21. Februar 2014 18:10
  • Ich habe mein Glück schon im BE Forum versucht... Dabei wird es wohl leider auch bleiben
    Es finden sich dort einige Einträge mit ähnlichen Fehlerbildern, jedoch werden diese Beiträge seitens Symantec irgendwann ohne Lösung geschlossen.

    Das spiegelt so in etwa meinen Eindruck zum BE2012 und Symantec auch wieder..

    Im Netz läuft noch ein BE2010 der unseren Exchange sichert (auch zu einer freien Uhrzeit). Dieser läuft seit 300 Tagen ohne Mucken und immer mit der selben Geschwindigkeit.

    Interessant ist, das zu den Zeiten wo die Backups laufen kein Virenscan oder sonstige Jobs laufen. Auch das Netzwerk ist um die Uhrzeit leer.

    Was mir unerklärlich bleibt, ist diese Regelmäßigkeit...

    Donnerstag, 27. Februar 2014 07:44