none
Virtual machine scale sets und Autoscaling: Wie passe ich das Image an, aus dem neu hinzugefügte VMs generiert werden?

    Allgemeine Diskussion

  • Hallo,

    Ich habe folgendes Problem: Ich habe im Azure Portal ein "Virtual machine scale set" mit 5 virtuellen Maschinen erzeugt. Dabei habe beim Erstellen des Scale Sets Windows Server 2016 als OS und Verwendung von "Managed Disks" ausgewählt. Ich verwende ebenfalls die Autoscaling Funktion: Bei keiner Auslastung soll nur eine virtuelle Maschine laufen, die restlichen 4 stehen still. Das Autoscaling funktioniert auch wunderbar, fällt bei Maschine Nr. 1 eine höhrere Last an, werden weitere VMs hinzugeschalten.

    Jetzt komme zu meiner Fragestellung: Ich habe mich zu VM Nr. 1 (diese ist ja immer eingeschaltet) verbunden und bereits einige Anwendungen installiert und Konfigurationen vorgenommen. Werden nun weitere VMs per Autoscaling hinzugefügt, dann sind auf diesen VMs die Anwendungen von VM Nr. 1 NICHT installiert, es werden VMs hinzugefügt, ohne jegliche Anwendungen die ich bei VM Nr. 1 installiert habe. Gibt es in nun die Möglichkeit, dass per Autoscaling neu hinzugefügte VMs die Anwendungen von VM Nr. 1 automatisch inkludiert sind bzw. wie kann ich das Image, aus dem neu hinzugefügte VMs erzeugt werden, anpassen (hier würde ich gerne ein benutzerdefiniertes Image von der fertig konfigurierten VM Nr. 1 erzeugen und für die weiteren VMs verwenden).

    Ich habe im Portal leider keine Einstellungsmöglichkeit gefunden, wie ich diese Images managen kann, hat jemand eine Idee?

    Vielen Dank!

    Manuel

    Freitag, 11. August 2017 09:08

Alle Antworten