none
Funktion SnapToDefaultButton = „Zeiger zur Standardfläche springen“ geht nur teilweise.

    Frage

  • Noch ein 3. Versuch 28.09.2017

    Mein Betriebssystem ist Windows10 Version 1607, mit Office Professional Plus 2016, seit Upgrade auf Windows10 besteht der Mangel.

     

    Die Funktion SnapToDefaultButton = „Zeiger zur Standardfläche springen“ geht in den Office-Programmen MS-Access2016 und MS-Outlook2016 einwandfrei, jedoch seit Windows10 in MS-Word2016 und MS-Excel2016 nicht mehr, obwohl die Eigenschaft Zeigeroptionen der Maus richtig eingestellt sind.

    Die Einstellung HKEY_CURRENT_USER\ Control Panel\ Mouse\SnapToDefaultButton in der Registry wird fehlerfrei mit „Zeiger zur Standard-fläche springen“ aktivieren auf 1 gesetzt.

    Die Funktion SnapToDefaultButton = „Zeiger zur Standardfläche springen“ aktiviert seit Wimdows10 in MS-Word2016 und MS-Excel2016 den Standard-Button, jedoch der Cursor springt nicht auf den Button.

    Meiner Meinung ist das ein Problem in MS-Word2016 und MS-Excel2016. Es ist auch ein generelles Problem das viele Beiträge im Netz zeigen, nur eine Lösung ist nicht zu finden.

    Es würde Microsoft keine Perle aus der Krone fallen, wenn sie eine klare Stellungnahme dazu abgeben würden und die Anwender nicht im Nebel stochern ließen, das führt doch nur zu Verärgerung.

    Erbitte Hilfe, Danke.

    Donnerstag, 28. September 2017 08:50

Alle Antworten

  • Hier sind 2 verschiedene Dinge im Spiel.
    1. Der Begriff Button
    2. Die Maus-Aktion
    Zu 2. ist relativ leicht zu erklären, dass der Maustreiber auf dem aktiven Fenster eine Windowsklasse "Button" sucht, der Default-Eigenschaft auf True gesetzt ist.
    Und zu 1.
    Manche Anwendungen arbeiten aber z.T. halt nicht mehr mit den Windows-Standardklassen, so dass ein Default-Button gar nicht mehr erkennbar ist.
    Tja, und Windows 10 hat halt so diverse Einschränkungen, dass eine Anwendung nicht mehr so eben auf die Ressourcen fremder Anwendungen zugreifen kann.
    Es gibt zwar API's, mit denen man Windowsfenster auffinden kann, aber der Zugriff auf einen fremden Prozess ist dann leider nicht erlaubt.
    Was davon in Windows10 nun genau zutrifft ließe sich mit einem kleinen C++-Programm lösen, dass einen globalen Mousehook macht (was ggf. auch nicht mehr funktionieren muss) umd dann das Fenster unter dem Mousepointer abzufragen.

    Donnerstag, 28. September 2017 09:43