none
GPO Konfiguration für Standardzuordnung - WIN 10 1809

    Frage

  • Hallo,
    an unseren WIN10 Clients soll der IE als Standardbrowser statt dem Edge gesetzt werden und PDF-Dateien mit dem Adobe Reader geöffnet werden.

    https://www.windowspro.de/wolfgang-sommergut/standardprogramme-browser-pdf-viewer-windows-10-gpos-aendern

    Ich habe als lokaler Admin an einem Client die Standardprogramme festgelegt und mit dem Befehl
    dism /online /Export-DefaultAppAssociations:assoc.xml die Einstellungen zu den Standardprogrammen in die Datei geschrieben.
    Diese Datei habe ich bearbeitet und alle Einträge außer für den Reader und IE gelöscht.

    Aussehen der Datei:

    <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
    <DefaultAssociations>
      <Association Identifier=".htm" ProgId="htmlfile" ApplicationName="Internet Explorer" />
      <Association Identifier=".html" ProgId="htmlfile" ApplicationName="Internet Explorer" />
      <Association Identifier=".website" ProgId="IE.AssocFile.WEBSITE" ApplicationName="Internet Explorer" />
      <Association Identifier="http" ProgId="IE.HTTP" ApplicationName="Internet Explorer" />
      <Association Identifier="https" ProgId="IE.HTTPS" ApplicationName="Internet Explorer" />
      <Association Identifier=".fdf" ProgId="AcroExch.FDFDoc" ApplicationName="Adobe Reader" />
      <Association Identifier=".pdf" ProgId="AcroExch.Document.11" ApplicationName="Adobe Reader" />
    </DefaultAssociations>

    Die Datei habe ich auf ein Netzwerklaufwerk gelegt, auch dem die Domänen-Computer lesenden Zugriff haben.
    In der GPO habe ich den UNC-Pfad angegeben.

    Die Gruppenrichtlinie wird am Client verarbeitet, jedoch werden die Standardproramme nicht gesetzt.

    René

    Donnerstag, 21. März 2019 14:10

Alle Antworten