none
Tip zu Datendateien gesucht RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    bisher haben wir uns um Datendateien wenig bis keine Gedanken gemacht; Die MDF liegt auf einem anderen RAID-Laufwerk als die LDF und das war es dann in der Regel.

    Nun ist die MDF bereits 10 GB groß und es stellt sich die Frage, macht es Sinn, dieser eine 2.te NDF an die Seite zu stellen ? Wenn ja, macht es nur Sinn, wenn diese NDF auf einem weiteren, zusätzlichen RAID-Laufwerk liegt oder bringt das auch Vorteile, wenn MDF und NDF auf dem gleichen RAID-Laufwerk liegen ?

    Viele Grüße
    Montag, 24. August 2009 14:16

Antworten

  • Hallo,

    auf dem gleichen Laufwerk hast Du davon keine Vorteile.
    Denn der limitierende Faktor ist dort i. a. die I/O Leistung des RAIDs,
    weitere Datendateien können daran nichts ändern.

    Schau Dir mal die folgenden Grundlagen Artikel zur Arbeitsweise des SQL Servers an:
    SQL Server 2000 I/O Basics
    SQL Server I/O Basics, Chapter 2

    und desweiteren zur Organisation von Dateien und Dateigruppen:
    Verwenden von Dateien und Dateigruppen

    Einige Besonderheiten sind bezüglich der tempdb zu beachten:
    Optimieren der Leistung von 'tempdb'

    Gruß Elmar
    Dienstag, 25. August 2009 18:25
  • Ergänzend zu Elmar mag eine NDF vielleicht Sinn machen, wenn Ihr Daten in eine separate Filegroup (Read-Only) verschieben wollt, um eine spezielle Backup/Restore Strategie zu verfolgen. Aber selbst das ist bei gerade mal 10 GB Grösse eher mit mehr administrativem Aufwand verbunden als das es echten Nutzen bringt.
    -- Frank Kalis Microsoft SQL Server MVP Webmaster: http://www.insidesql.org
    Mittwoch, 26. August 2009 04:56

Alle Antworten

  • Hallo,

    auf dem gleichen Laufwerk hast Du davon keine Vorteile.
    Denn der limitierende Faktor ist dort i. a. die I/O Leistung des RAIDs,
    weitere Datendateien können daran nichts ändern.

    Schau Dir mal die folgenden Grundlagen Artikel zur Arbeitsweise des SQL Servers an:
    SQL Server 2000 I/O Basics
    SQL Server I/O Basics, Chapter 2

    und desweiteren zur Organisation von Dateien und Dateigruppen:
    Verwenden von Dateien und Dateigruppen

    Einige Besonderheiten sind bezüglich der tempdb zu beachten:
    Optimieren der Leistung von 'tempdb'

    Gruß Elmar
    Dienstag, 25. August 2009 18:25
  • Ergänzend zu Elmar mag eine NDF vielleicht Sinn machen, wenn Ihr Daten in eine separate Filegroup (Read-Only) verschieben wollt, um eine spezielle Backup/Restore Strategie zu verfolgen. Aber selbst das ist bei gerade mal 10 GB Grösse eher mit mehr administrativem Aufwand verbunden als das es echten Nutzen bringt.
    -- Frank Kalis Microsoft SQL Server MVP Webmaster: http://www.insidesql.org
    Mittwoch, 26. August 2009 04:56