none
Exchange Online - "In-Situ-Archiv" Ordner in Outlook nicht sichtbar RRS feed

  • Frage

  • Hallo Zusammen

    Ich möchte das In-Situ-Archiv in MS Exchange Online (Office365) für die Mitarbeiter nutzen. Einem Testbenutzer habe ich daher das In-Situ-Archiv in der Office365 Exchange Online Administration aktiviert und die Default MRM-Richtlinie zugewiesen.

    Wunderbar wird die Richtlinie angewandt und Email älter 2 Jahre in das Archiv verschoben, welches ich auch online im Outlook Portal über OWA sehen kann. Doch entgegen der offiziellen Aussage es würde in MS Outlook 2010 sichtbar sein, ist es nicht in MS Outlook 2010 sichtbar.

    Ist hier eine weitere Einstellung erforderlich? Ich habe das In-Situ-Archiv bereits erfolgreich zuvor an meinem Benutzer gestetet und auch in meinem Outlook 2010 Pro gesehen. Mein Kollege, sowie der Test Benutzer sehen in Ihrem Outlook jedoch auch nach einer Woche kein Archiv Ordner, der üblicherweise In-Situ-Archiv heißt.

    Ich stehe vor einem Rätzel, wozu mir der MS Support bisher auch nicht weiterhelfen konnte. Ich hoffe auf Eure Hilfe.

    Zum Einsatz kommt eine reine Exchange Online Lösung (Plan 1), dessen Lizenz auch den Einsatz von "In-Situ-Archivierung" erlaubt. Die Clients verwenden Windows 7 Pro inkl. MS Office 2010 Pro und den Exchange Cache Mode, der auch lt. MS keine Ursache zu dem Probleme darstellt. Selbstverständlich sind alle Clients mit Exchange Online verbunden.


    Mittwoch, 23. August 2017 08:32

Antworten

Alle Antworten

  • Moin,

    normalerweise würde ich jetzt sagen, dass Office bei Dir und bei den anderen Benutzern unterschiedlich lizenziert ist, und die anderen haben doch eine Standard. Aber wenn der MS Support schon dran war, werden die es wohl geprüft haben.

    Kannst Du die XML-Antwort des Autodiscover-Tests eines problematischen Benutzers einmal posten?


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> http://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    Mittwoch, 23. August 2017 08:47
  • Der Verbindungstest war erfolgreich. Leider ist das Ergebnis zu lang für einen Eintrag hier. Welcher Teil des Tests ist von Interesse?
    Mittwoch, 23. August 2017 09:08
  • Folgende Tests wurden dabei durchgeführt

    Checks licenses
    Verifying users’ credentials and that Office 365 servers are reachable
    Checks for updates to Outlook clients
    Checks authentication
    Network checks
    Protocol checks

    Mittwoch, 23. August 2017 09:11
  • Folgende Tests wurden dabei durchgeführt

    Checks licenses
    Verifying users’ credentials and that Office 365 servers are reachable
    Checks for updates to Outlook clients
    Checks authentication
    Network checks
    Protocol checks


    Nein, ich meine den Autodiscover-Test. [Strg] + rechte Maustaste auf das Outlook-Symbol in der SysTray --> E-Mail-Autokonfiguration testen --> "Guesssmart" und "Sichere guessmart" abwählen --> [Test]

    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> http://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    Mittwoch, 23. August 2017 09:25
  • Sorry ... da war ich wohl schon ein bisschen der Sache vorraus. Die Alternatvie Mailbox wird mit aufgeführt, was würde hier noch weiterhelfen zu erkennen?

    <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
    <Autodiscover xmlns="http://schemas.microsoft.com/exchange/autodiscover/responseschema/2006">
      <Response xmlns="http://schemas.microsoft.com/exchange/autodiscover/outlook/responseschema/2006a">
        <User>
          <DisplayName>Test</DisplayName>
          <LegacyDN>/o=ExchangeLabs/ou=Exchange Administrative Group (FYDIBOHF23SPDLT)/cn=Recipients/cn=....</LegacyDN>
          <AutoDiscoverSMTPAddress>test@DOMAIN.TLD</AutoDiscoverSMTPAddress>
          <DeploymentId>....</DeploymentId>
        </User>
        <Account>
          <AccountType>email</AccountType>
          <Action>settings</Action>
          <MicrosoftOnline>True</MicrosoftOnline>
          <ConsumerMailbox>False</ConsumerMailbox>
          <Protocol Type="mapiHttp" Version="1">
            <MailStore>
              <ExternalUrl>https://outlook.office365.com/mapi/emsmdb/?MailboxId=....@DOMAIN.TLD</ExternalUrl>
            </MailStore>
            <AddressBook>
              <ExternalUrl>https://outlook.office365.com/mapi/nspi/?MailboxId=....@DOMAIN.TLD</ExternalUrl>
            </AddressBook>
          </Protocol>
          <Protocol>
            <Type>WEB</Type>
            <Internal>
              <OWAUrl AuthenticationMethod="LiveIdFba, OAuth">https://outlook.office365.com/owa/</OWAUrl>
              <Protocol>
                <Type>EXCH</Type>
                <ASUrl>https://outlook.office365.com/EWS/Exchange.asmx</ASUrl>
              </Protocol>
            </Internal>
            <External>
              <OWAUrl AuthenticationMethod="Fba">https://outlook.office365.com/owa/DOMAIN.TLD/</OWAUrl>
              <Protocol>
                <Type>EXPR</Type>
                <ASUrl>https://outlook.office365.com/EWS/Exchange.asmx</ASUrl>
              </Protocol>
            </External>
          </Protocol>
          <Protocol>
            <Type>EXHTTP</Type>
            <Server>outlook.office365.com</Server>
            <SSL>On</SSL>
            <AuthPackage>Basic</AuthPackage>
            <ASUrl>https://outlook.office365.com/EWS/Exchange.asmx</ASUrl>
            <EwsUrl>https://outlook.office365.com/EWS/Exchange.asmx</EwsUrl>
            <EmwsUrl>https://outlook.office365.com/EWS/Exchange.asmx</EmwsUrl>
            <SharingUrl>https://outlook.office365.com/EWS/Exchange.asmx</SharingUrl>
            <EcpUrl>https://outlook.office365.com/owa/</EcpUrl>
            <EcpUrl-um>?path=/options/callanswering</EcpUrl-um>
            <EcpUrl-aggr>?path=/options/connectedaccounts</EcpUrl-aggr>
            <EcpUrl-mt>options/ecp/PersonalSettings/DeliveryReport.aspx?rfr=olk&amp;exsvurl=1&amp;IsOWA=&lt;IsOWA&gt;&amp;MsgID=&lt;MsgID&gt;&amp;Mbx=&lt;Mbx&gt;&amp;realm=DOMAIN.TLD</EcpUrl-mt>
            <EcpUrl-ret>?path=/options/retentionpolicies</EcpUrl-ret>
            <EcpUrl-sms>?path=/options/textmessaging</EcpUrl-sms>
            <EcpUrl-publish>?path=/options/calendarpublishing/id/&lt;FldID&gt;</EcpUrl-publish>
            <EcpUrl-photo>?path=/options/myaccount/action/photo</EcpUrl-photo>
            <EcpUrl-connect>?path=/options/socialnetworks&amp;ignore1=&lt;Action&gt;&amp;ignore2=&lt;Provider&gt;</EcpUrl-connect>
            <EcpUrl-extinstall>?path=/options/manageapps</EcpUrl-extinstall>
            <OOFUrl>https://outlook.office365.com/EWS/Exchange.asmx</OOFUrl>
            <UMUrl>https://outlook.office365.com/EWS/UM2007Legacy.asmx</UMUrl>
            <OABUrl>https://outlook.office365.com/OAB/....</OABUrl>
            <ServerExclusiveConnect>On</ServerExclusiveConnect>
          </Protocol>
          <AlternativeMailbox>
            <Type>Archive</Type>
            <DisplayName>In-Situ-Archiv –Test</DisplayName>
            <SmtpAddress>ExchangeGuid+....@DOMAIN.TLD</SmtpAddress>
            <OwnerSmtpAddress>test@DOMAIN.TLD</OwnerSmtpAddress>
          </AlternativeMailbox>
          <PublicFolderInformation>
            <SmtpAddress>....@DOMAIN.onmicrosoft.com</SmtpAddress>
          </PublicFolderInformation>
        </Account>
      </Response>
    </Autodiscover>

    Mittwoch, 23. August 2017 13:12
  • OK, sieht auf den ersten Blick alles gut aus. Funktionieren denn sonst alle Features bei der Test-Mailbox? Out of Office, Offline Adressbuch usw.?

    Wurde auch schon das Outlook Diagnostic Logging bemüht? Bei 2010 wird Autoconfig ja noch mitgeloggt... https://support.office.com/de-de/article/Welche-Funktion-hat-die-Option-Protokollierung-aktivieren-Problembehandlung-0fdc446d-d1d4-42c7-bd73-74ffd4034af5#__toc261091099

    Ich würde als letzten Test, um das wirklich am Client als Ursache festzupinnen, schnell eine Maschine mit Office 2016 aufsetzen und mich vergewissern, dass es dann funktioniert. Dann kann man sich in Ruhe den Eigenarten des lokalen Office 2010-Deployments widmen...


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> http://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    Mittwoch, 23. August 2017 13:29
  • Das Postfach funktioniert einwandfrei. Emails werden empfangen und versandt, der Abwesenheitsassistent, der Regelassistent, Synchronisation der GAL, etc.

    Selbst das In-Situ-Archivieren scheint zu funktionieren, da Emails älter 2 Jahre auch in das In-Situ-Archiv verschoben werden und über Outlook Web Access parralel auf der Ebene des Postfaches sichtbar sind. NUR eben der Zugriff in Outlook auf dieses In-Situ-Archiv ist eben nicht möglich, da der Ordner erst garnicht in Outlook 2010 angezeigt wird.

    Ich werde vermutlich ein Testsystem außerhalb der Domäne nutzen, um mögliche GPO/GPP Einschränkungen ausschließen zu können. Gibt es GPO Restriktionen, die das Exchange Online Archiv beeinflussen können?

    Im nächsten Schritt könnte ich auch mal Outlook 2016 bemühen, wenn auch dies keine Option darstellt und seitens MS es vollkommen egal sein soll, ob es 2010 oder 2016 ist.

    Mittwoch, 23. August 2017 15:22
  • Moin,

    losgelöst von deinem Problem solltest du zeitnah auf das CU6 gehen.

    ;) 


    Gruß Norbert

    Mittwoch, 23. August 2017 19:49
    Moderator
  • Moin,

    losgelöst von deinem Problem solltest du zeitnah auf das CU6 gehen.

    ;) 


    Gruß Norbert


    Das kann sie nicht beeinflussen, ist ja Exchange Online...

    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> http://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    Mittwoch, 23. August 2017 20:20
  • True, true.
    Donnerstag, 24. August 2017 06:04
  •  und seitens MS es vollkommen egal sein soll, ob es 2010 oder 2016 ist.

    ...also diese Aussage erscheint mir extrem gewagt. Erstens, gab es in der Geschichte von Outlook 2010 mehrere Builds, die ihre Eigenarten im Umgang mit Archiven hatten (gar nicht anzeigen, mit in die OST herunterladen, falsche Bezeichnungen usw.). Zweitens, kann OL2010 im Gegensatz zu OL2016 kein MAPIoverHTTPS, sondern nur RPCoverHTTPS. In einer bessern Welt dürfte das alles keine Rolle spielen, in unserer Welt hingegen kann es sehr wohl entscheidend sein.

    Daher mein Rat: Teste es zuerst mit OL2016, denn damit testet auch Microsoft. Wenn Du dort das Archiv siehst, dann OL2010, vollgepatcht, außerhalb der Domäne (es gibt GPOs, die da theoretisch stören könnten, im Bereich Autodiscover - meiner Meinung nach würden sie aber auch den regulären O365-Betrieb stören). Und wenn Du dort das Archiv nicht siehst, kannst Du es dem O365-Support wieder auf den Tisch packen.


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> http://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    Donnerstag, 24. August 2017 06:12
  • und seitens MS es vollkommen egal sein soll, ob es 2010 oder 2016 ist. Zweitens, kann OL2010 im Gegensatz zu OL2016 kein MAPIoverHTTPS, sondern nur RPCoverHTTPS. 


    Evgenij Smirnov

    Das ist nicht so richtig, mit Fix KB2878264 geht auch MapioverHttp. Ich habe damals auf der TechEd in Barcelona die MS Jungs am Stand so dermaßen deswegen genervt...
    Donnerstag, 24. August 2017 18:42
  • Sorry Evgenij. Da habe ich mich wohl unglücklich ausgedrückt. Seitens MS soll es egal sein, ob ich Outlook 2010 oder 2016 verwende, da seit 2010 die Funktion des In-Situ-Archiv unterstützt wird.

    Freitag, 25. August 2017 14:02
  • Sorry Evgenij. Da habe ich mich wohl unglücklich ausgedrückt. Seitens MS soll es egal sein, ob ich Outlook 2010 oder 2016 verwende, da seit 2010 die Funktion des In-Situ-Archiv unterstützt wird.

    Nö, das hatte ich schon genau so verstanden. Nur ist es halt so, dass die Implementierung dieser Funktion in Outlook 2010 eine gewisse Geschichte hat, die nicht nur von Höhepunkten geprägt ist. In 2013 und 2016 war es in dem Punkt deutlich ruhiger... Außerdem unterstelle ich, dass O365 mit Outlook 2013/2016 deutlich ausgiebiger testet als mit 2010. 

    Wir sind ja nicht im Marketing, sondern im Troubleshooting ;-) Da gibt es diesen schönen Satz: "In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is."


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> http://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    Freitag, 25. August 2017 14:36