none
SQL Server 2008 R2 und Terminal Server auf einem Server RRS feed

  • Frage

  • darf man den SQL Server 2008 R2 und den Remote Desktop (Terminal Server) auf einem Rechner betreiben? Ich glaub früher und 2003 gab da noch einschränkungen bzw. war es von Microsoft nicht supported.

     


    Chris
    Montag, 26. September 2011 07:52

Antworten

  • Hallo Chris,

    technisch ist dies machbar, wenn auch aus Sicherheitssicht und aus Performancesicht nicht ratsam. Da der SQL Server als Server (Hintergrunddienste) optimiert wird, dagegen der Termnalserver jedoch als Arbeitsstation für mehrere User (Vordergrunddienste) wiedersprechen sich diese beide Einrichtungen. Es kann daher nur eine Mischlösung angestrebt werden, die für beide Anwendungen abstriche bedeutet. Solltest Du dich denoch dazu entschließen solltest Du auf alle Fälle den SQL Server so konfigurieren das dieser nicht den ganzen RAM beanspruchen kann.

    Aus Sicherheitssicht hat natürlich ein User nichts auf der Produktivserver zu suchen, auch nicht als Terminalsession.


    Gruß Falk
    Falk Krahl
    • Als Antwort markiert -- Chris -- Montag, 26. September 2011 09:55
    Montag, 26. September 2011 09:52

Alle Antworten

  • Hallo tron2010,

    diese Einschränkung besteht noch immer. Siehe Microsoft KB 327270

    Aber vielleicht hilft Dir folgender Thread weiter: W2008R2 Standardserver als DB-Server (2008R2) und Terminalserver


    Gruß Falk
    Falk Krahl
    Montag, 26. September 2011 08:58
  • Hallo Falk

    danke für die rasche Info. Ich möchte aber keine Cluster sondern nur den SQL Server 2008 R2 auf einen Windows Server 2008 R2 64bit installieren. Das lese ich auch diesen Artikel leider nicht heraus.


    Chris
    Montag, 26. September 2011 09:02
  • Hallo Chris,

    technisch ist dies machbar, wenn auch aus Sicherheitssicht und aus Performancesicht nicht ratsam. Da der SQL Server als Server (Hintergrunddienste) optimiert wird, dagegen der Termnalserver jedoch als Arbeitsstation für mehrere User (Vordergrunddienste) wiedersprechen sich diese beide Einrichtungen. Es kann daher nur eine Mischlösung angestrebt werden, die für beide Anwendungen abstriche bedeutet. Solltest Du dich denoch dazu entschließen solltest Du auf alle Fälle den SQL Server so konfigurieren das dieser nicht den ganzen RAM beanspruchen kann.

    Aus Sicherheitssicht hat natürlich ein User nichts auf der Produktivserver zu suchen, auch nicht als Terminalsession.


    Gruß Falk
    Falk Krahl
    • Als Antwort markiert -- Chris -- Montag, 26. September 2011 09:55
    Montag, 26. September 2011 09:52