locked
Fragen zu SCEP RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    wenn ich SCCM 2012 installiere dann habe ich die Möglichkeit unter Antimalware Policies verschiedene Vorlagen für Serverrollen (SQL, DC, DHCP...) zu importieren. Wenn ich nun die benötigten importiere, wie funktioniert das dann mit den Servern? Wenn ich z.B. einen DC habe, zieht der dann automatisch die Einstellungen der importierten Templates des DC? Ich habe z.B. einen DHCP Server und der zieht unter den Endpoint Richtlinie die Richtlinie des SQL. Muss ich da noch was konfigurieren? Oder muss ich für jedes Template eine separate Sammlung machen?

    Wie bekomme ich die "alten" Updates aus dem SCCM raus? Muss ich das händisch machen oder kann ich irgendwo einstellen das z.B. die SCEP Definition Updates nach 3 Monaten gelöscht werden? Sonst läuft mir ja sehr schnell die Platte voll, vor allem wenn ich noch Windows Updates mache.

    Die nächste Frage ist die Email-Geschichte. Ich kann zwar einen Absender eintragen, aber ich habe nirgends gefunden wo ich die Empfänger-Adresse für die Emails eintrage. Ich habe SCEP nach der Anleitung von Windows-Noob installiert und konfiguriert.

    Könnt Ihr mir da helfen?

    Viele Grüße im Voraus.

    Thomas

    Donnerstag, 30. August 2012 13:11

Antworten

Alle Antworten

  • Hi,

    alle Fragen bis auf das Loeschen der Defupdates sollten hier beantwortet werden:
    http://www.it-training-grote.de/download/FEP2010-SCEP2012-Migration.pdf
    Du
    musst im SCCM Collections erstellen. Das sind Sammlungen Deiner speziellen Server z. B. DC. Sammlungen basieren auf Attributen z. B. Windows Gruppenmitgliedschaften. Danach kannst Du Deine Antimalware Policies den Sammlungen zuweisen. Du kannst mehrere Policies einer Sammlung zuweisen.

    Wie man die Mail Benachrichtigung einstellt steht auch im Artikel. Du musst im SCCM ein Abonnement erstellen wo Du einen User mit der E-Mail Adresse hinterlegen kannst.

    Zu den Defupdates: Da brauchst Du Dir keine Sorgen machen. SCEP/FEP haelt alte Defupdates noch vor. Sobald neue Defupdates kommen werden die aus dem ackup Verzeichniis geloescht / ueberschrieben.


    regards Marc Grote aka Jens Baier - www.it-training-grote.de - www.forefront-tmg.de - www.nt-faq.de

    Donnerstag, 30. August 2012 15:41
  • Hallo Marc,

    erst mal vielen Dank für Deine Antworten. Wenn ich Dich richtig verstanden habe dann muss ich die Vorlagen importieren und dann einer Sammlung zuweisen. Angenommen ich habe eine Server-Sammlung in der alle meine Server sind (Exchange, SQL, DC,....). Dann weise ich alle Vorlagen dieser Sammlung zu under Server "sucht" sich dann die richtigen Vorlagen raus oder werden dann alle Vorlagen angewandt? Warum haben die Vorlagen dann eine Priorität?

    Zum Thema Email-Benachrichtigung: Hier sehe ich bei Deiner Anleitung auch nur die Möglichkeit zum einen den Exchangeserver und zum anderen eine Absendeadresse einzugen. Wenn ich aber eine Helpdesk-Adresse (z.B. helpdesk@firma.de) angeben will, wo mache ich das? Und wer bekommt die Emails wenn ich die Emailbenachrichtigung konfiguriere? Der User unter dessen Account der SCCM läuft?

    Zum Thema Def.-Updates: Kann man die Größe die der SCCM für die Speicherung benutzt begrenzen? Oder gibt es einen Maximalwert den ich für die Def.-Updates einplanen muss?

    Viele Grüße

    Thomas

    Samstag, 1. September 2012 12:10
  • Hi,

    ja, alle Policies werden der zugewiesenen Sammlung zugeordnet, die Prioritaet entscheidet aber welche angewendet wird:
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/ff823808.aspx
    Wenn Du alle Server in eine Sammlung packen willst (was ich nicht empfehlen wuerde), kannst Du SCEP Policies mergen:
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/hh524342.aspx
    Policies auswaehlen und dann aus den Policies eine neue erstellen
    Die Mails bekommt derjenige der ein Abonnement/Subscription im SCCM hat:
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/hh508782.aspx

    Wegen der DefUpdates: Wie gross ist den das SCEP Verzeichnis auf dem Client. habe das mal bei drei Clients getestet und das Verzeichnis ist zwischen 20-25 MB gross. Mir ist kein Wert bekannt den man setzen kann, habe aber auch noch nie danach gesucht. Kann also sein das es da was gibt


    regards Marc Grote aka Jens Baier - www.it-training-grote.de - www.forefront-tmg.de - www.nt-faq.de

    Samstag, 1. September 2012 15:19
  • Hallo Marc,

    ich sehe schon das ich ungenau gefragt habe. Ich meinte mit größe der Updates die Updates auf dem SCCM Server. Denn wenn der SCCM ständig die Definition Updates herunterlädt, dann läuft ja mal irgendwann die Platte auf dem Server voll. Kann ich das denn irgendwie begrenzen?

    Viele Grüße

    Thomas

    Samstag, 1. September 2012 15:44
  • Hi,

    ah, alles klar, Du nutzt den SCCM als Software Update Point (SUP):
    http://social.technet.microsoft.com/wiki/contents/articles/11215.system-center-2012-configuration-manager-best-practices-en-us.aspx

    Section: Best Practices for Software Updates -


    regards Marc Grote aka Jens Baier - www.it-training-grote.de - www.forefront-tmg.de - www.nt-faq.de

    Samstag, 1. September 2012 15:58
  • Hallo Marc,

    das mit den Definition Updates und der 1 aktiven und 3 superseded Updates hört sich nach dem an was ich brauche.

    Kann ich diesen Zeitraum bei der Installation des SUP unter "Supersedence Rules" angeben, ist das der Punkt?

    Welche Einstellung empfiehlst Du? Die "Immediately expire a superseded software update" oder die "Do not expire a superseded software update until the software update is ....."?

    Hat es da eine Änderung zur RC Version gegeben? Denn ich meine mich zu erinnern das mir bei der RC Version die Platte auf dem Server voll gelaufen ist weil die alten Updates nicht gelöscht wurden.

    Viele Grüße

    Thomas


    Samstag, 1. September 2012 21:52
  • Hi,

    in RC war das auch schon drin:
    http://blogs.technet.com/b/ptsblog/archive/2011/12/19/configuration-manager-2012-rc-what-s-new-in-software-update-management.aspx

    Ich wuerde den zweiten Punkt einstellen und das Intervall entsprechend kuerzer einstellen


    regards Marc Grote aka Jens Baier - www.it-training-grote.de - www.forefront-tmg.de - www.nt-faq.de

    • Als Antwort markiert Wagner Thomas Montag, 3. September 2012 07:38
    • Tag als Antwort aufgehoben Wagner Thomas Montag, 3. September 2012 07:40
    • Als Antwort vorgeschlagen Alex Pitulice Dienstag, 4. September 2012 14:14
    Sonntag, 2. September 2012 09:18
  • Hallo Marc,

    vielen Dank für Deine Antworten. Was für einen Wert würdest Du einstellen? Der erste Punkt schmeisst das Update doch direkt raus wenn ich das noch richtig weiß (Habe leider im Moment keinen SCCM hier zum nachschauen).

    Viele Grüße

    Thomas

    Montag, 3. September 2012 07:39
  • Hi,

    ja der erste Punkt schmeisst es sofort raus (habe auch gerade keinen SCCM zur Hand, sitze im Auto)
    Ich weiss nicht welcher Wert da ideal ist und ob es eine Empfehlung von MS gibt. Ich wuerde es aus dem Bauch heraus auf eine Woche stellen


    regards Marc Grote aka Jens Baier - www.it-training-grote.de - www.forefront-tmg.de - www.nt-faq.de

    • Als Antwort markiert Wagner Thomas Dienstag, 4. September 2012 19:02
    Montag, 3. September 2012 08:53
  • Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure Antworten, die waren wie immer sehr hilfreich.

    Viele Grüße

    Thomas

    Dienstag, 4. September 2012 19:06