none
Keine Aktualisierung der Inbox im Online Modus RRS feed

  • Frage

  • Hallo Experten,

    nach vielem Testen und ergebnislosem Suchen im Web brauche ich jetzt mal dringend einen Tipp...

    Problem: Wenn ich mit Outlook 2010 auf mein Postfach auf unserem Exchange 2013 (CU13) im Online Modus zugreife wird die Anzeige des Posteingangs beim Eintreffen neuer Mails oder z.B. beim Löschen von Mails *nicht* sofort aktualisiert.
    Eine Aktion wie das Löschen einer Mail wird zwar ausgeführt, aber diese Mail wird immer noch dort angezeigt, wo ich sie gerade gelöscht habe. Erst durch Auswählen eines anderen Ordners und erneutes Anzeigen des Posteingangs sehe ich dann wieder den tatsächlichen Status.

    Dieses Problem tritt bisher nur bei meinem Postfach auf und nur auf meinem PC, dort aber unabhängig davon, ob ich mich mit meinem eigenen Account oder mit dem eines Testusers angemeldet habe (ich habe im Account des Testusers ein Outlook-Profil für mein eigenes Postfach angelegt.) Melde ich mich auf einem anderen PC an und richte ich Outlook dort genauso ein wie auf meinem eigenen PC, dann funktioniert alles wie gewünscht.

    Merkwürdig ist also: Läge es nur am PC, müsste das Problem auf meinem PC auch mit anderen Postfächern auftreten, läge es nur an meinem Postfach, müsste es auch auf anderen PCs auftreten.

    Das Problem verschwindet auch auf meinem PC augenblicklich, wenn ich auf dem Server den Dienst "MSExchangeRPC" einmal neu starte.
    Alle Änderungen, die ich in meinem Postfach vorher gemacht habe, und die nicht direkt angezeigt wurden, werden dann in der Anzeige des noch laufenden Outlook "nachgeholt". Dieser Status - es funktioniert - bleibt dann bestehen bis ich Outlook neu starte. Das Problem ist danach sofort wieder da.

    Wird daraus jemand schlau? Das würde mich wirklich sehr freuen...!  ;-)

    Gruß
    Christoph

    Mittwoch, 7. September 2016 14:41

Antworten

  • Nachtrag: Das Problem ist gelöst.

    Nach längerer letztlich ergebnisloser Analyse der RPC Client Access Logs und weiteren Recherchen im Web habe ich mich nochmal daran erinnert, dass das Problem im abgesicherten Modus *nicht* auftritt. Was unterscheidet den abgesicherten Modus vom Normalmodus? -> U.a. dass die Add-Ins deaktiviert werden. Nach Deaktivierung des Teamviewer Meeting Add-In, das ich kürzlich mit dem Teamviewer 11 installiert hatte, war der Spuk auf beiden betroffenen PCs verschwunden.
    Durch Reaktivierung des Add-Ins lässt sich das Problem auch wieder "einschalten". Ich werde das gleich mal an den Teamviewer-Support melden..

    Schönen Tag noch..
    Christoph

    • Als Antwort markiert CP42 Dienstag, 13. September 2016 12:23
    Dienstag, 13. September 2016 12:23

Alle Antworten

  • Moin,

    was zeigt denn in dem Moment, wo er nicht aktualisiert, der "Verbindungsstatus" im Outlook?


    Evgenij Smirnov

    msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    my personal blog (mostly German) -> http://it-pro-berlin.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Donnerstag, 8. September 2016 19:47
  • Moin auch,

    und danke für den Hinweis! Der Verbindungsstatus sieht erstmal gut aus. Alles steht auf "hergestellt". Was allerdings im Vergleich zum Verbindungsstatus auf einem anderen Rechner ohne dieses Problem auffällt: Der Sitzungstyp steht für alle Verbindungen auf "Vordergrund" während er bei dem unproblematischen PC für die Hälfter der Verbindungen auf "Hintergrund" steht.

    Weitere Erkenntnisse:
    - Das Problem tritt nicht auf, wenn ich Outlook im abgesicherten Modus starte
    - Um das Problem temporär zu beheben, reicht es aus, im Verbindungsstatus-Fenster "Verbindung wiederherstellen" zu klicken.  Dies hat den gleichen Effekt wie der Neustart des MSExchangeRPC Diensts auf dem Server.
    - Das Phänomen ist heute - wieder mit meinem Postfach - erstmals auf einem anderen PC aufgetaucht, verschwand dort aber durch einen Neustart von Outlook...

    Ergänzen sollte ich wohl noch, dass der Ex2013 Server noch recht frisch ist und ich gerade erst begonnen habe, die Postfächer von dem alten Ex2007er Server zu migrieren. (Coexistenz ist erfolgreich hergestellt.) Ich habe nun ein bisschen Sorge, dass diese seltsamen Symptome auf einen Fehler im System hinweisen, der später auch noch bei vielen anderen Postfächern Streß machen könnte..

    Dank und Gruß
    Christoph

    Freitag, 9. September 2016 12:32
  • Moin,

    nur zur Sicherheit: Kann es sein, dass Dein Postfach schon auf 2013 ist und Du dich noch zum 2007 verbindest? Wie habt ihr die Koexistenz gebaut?


    Evgenij Smirnov

    msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    my personal blog (mostly German) -> http://it-pro-berlin.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com

    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Freitag, 9. September 2016 13:14
  • Die Nachfrage ist verständlich  ;-)

    Allerdings kontaktiert Outlook durchaus für alle Verbindungen den neuen Server, von dort wird dann ggfls. auf die Postfächer des alten Servers per Proxy weitergeleitet, d.h. ich habe für den alten Server einen Legacy Namespace eingerichtet. Das funktioniert auch seit ein paar Wochen problemlos, ursprünglich auch auf meinem PC. Dieses merkwürdige Problem ist erst vor ein paar Tagen aufgetaucht.

    Irgendwas scheint bei der RPC-Kommunikation schief zu gehen. Wo könnte ich passende Logs finden? (Wo müsste ich dieses Log ggfls. aktivieren?)

    Gruß
    Christoph

    Freitag, 9. September 2016 14:04
  • Nachtrag: Das Problem ist gelöst.

    Nach längerer letztlich ergebnisloser Analyse der RPC Client Access Logs und weiteren Recherchen im Web habe ich mich nochmal daran erinnert, dass das Problem im abgesicherten Modus *nicht* auftritt. Was unterscheidet den abgesicherten Modus vom Normalmodus? -> U.a. dass die Add-Ins deaktiviert werden. Nach Deaktivierung des Teamviewer Meeting Add-In, das ich kürzlich mit dem Teamviewer 11 installiert hatte, war der Spuk auf beiden betroffenen PCs verschwunden.
    Durch Reaktivierung des Add-Ins lässt sich das Problem auch wieder "einschalten". Ich werde das gleich mal an den Teamviewer-Support melden..

    Schönen Tag noch..
    Christoph

    • Als Antwort markiert CP42 Dienstag, 13. September 2016 12:23
    Dienstag, 13. September 2016 12:23