none
ReFS oder NTFS RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    seit Server 2012 besteht die Möglichkeit, Volumes mit ReFS zu formatieren. Ich bin etwas zögerlich, da ich mir über folgende Fragen nicht wirklich Klarheit verschaffen konnte:

    1. Funktionieren bei ReFS Schattenkopien zuverlässig? Kann ich konfigurieren, wann Schattenkopien erstellt werden sollen?
    2. Falls nein: Gibt es ein anderes Konzept, um auf ReFS-Volumes Versionierung von Dateien nutzen zu können?
    3. Kann man mit Windows Server Backup inkrementelle Backups von ReFS-Volumes erstellen lassen oder sind nur Vollbackups möglich?
    4. Sind Probleme beim Zugriff von Windows 7-Clients via SMB auf Freigaben zu erwarten, deren Daten auf ReFS-Volumes liegen?

    Falls Ihr Ahnung habt, wäre ich Euch für Antworten dankbar.

    Viele Grüße,
    tantalos
    Mittwoch, 5. März 2014 00:29

Antworten