none
Hyper-V Host Neustart führt zu Kernel-Power-Error in VMs RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    In meiner Testumgebung habe ich ein Problem mit meinen VMs. Diese zeigen nach einem Neustart des Hosts alle den ID-41 Kernel-Power-Error an. Auf den 4 gleichen Hosts läuft jeweils ein frisch installierter Windows Server 2019 Core, der vollständig geupdatet ist, das BIOS und die Treiber sind auch alle aktuell.

    Die VMs sind auch frisch installiert und es läuft keine Applikation auf den VMs, die das Herunterfahren blockieren könnten, der Neustart des Hosts geht auch innerhalb weniger Sekunden über die Bühne, ich habe also nicht das Problem eines Timeouts beim Herunterfahren des Hosts.

    Die VMs sind entweder Windows Server 2019 mit Desktop oder Windows Server 1909 Core. Diese sind auch vollständig geupdatet. Die Automatische Stoppaktion steht auf Herunterfahren und der Integrationsdienst für das Herunterfahren ist aktiv.

    Stelle ich die Stoppfunktion auf Speichern tritt das Problem nicht auf, das möchte ich aber aus verschiedenen Gründen nicht.

    Hier ist auch der Log aus der Ereignisanzeige von einer der Windows Server 2019 Dektop VMs:

    Protokollname: System
    Quelle:        Microsoft-Windows-Kernel-Power
    Datum:         16.03.2020 01:15:41
    Ereignis-ID:   41
    Aufgabenkategorie:(63)
    Ebene:         Kritisch
    Schlüsselwörter:(70368744177664),(2)
    Benutzer:      SYSTEM
    Computer:      FELDER2ADMIN01.felder.local
    Beschreibung:
    Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
      <System>
        <Provider Name="Microsoft-Windows-Kernel-Power" Guid="{331c3b3a-2005-44c2-ac5e-77220c37d6b4}" />
        <EventID>41</EventID>
        <Version>6</Version>
        <Level>1</Level>
        <Task>63</Task>
        <Opcode>0</Opcode>
        <Keywords>0x8000400000000002</Keywords>
        <TimeCreated SystemTime="2020-03-16T00:15:41.927594800Z" />
        <EventRecordID>1176</EventRecordID>
        <Correlation />
        <Execution ProcessID="4" ThreadID="8" />
        <Channel>System</Channel>
        <Computer>FELDER2ADMIN01.felder.local</Computer>
        <Security UserID="S-1-5-18" />
      </System>
      <EventData>
        <Data Name="BugcheckCode">0</Data>
        <Data Name="BugcheckParameter1">0x0</Data>
        <Data Name="BugcheckParameter2">0x0</Data>
        <Data Name="BugcheckParameter3">0x0</Data>
        <Data Name="BugcheckParameter4">0x0</Data>
        <Data Name="SleepInProgress">0</Data>
        <Data Name="PowerButtonTimestamp">0</Data>
        <Data Name="BootAppStatus">0</Data>
        <Data Name="Checkpoint">0</Data>
        <Data Name="ConnectedStandbyInProgress">false</Data>
        <Data Name="SystemSleepTransitionsToOn">0</Data>
        <Data Name="CsEntryScenarioInstanceId">0</Data>
        <Data Name="BugcheckInfoFromEFI">false</Data>
        <Data Name="CheckpointStatus">0</Data>
      </EventData>
    </Event>

    Falls irgendwer einen Tipp hat, wäre ich sehr dankbar.

    Bitte bedenkt nur, dass die Hosts auf einem Core-Server laufen, und ich somit die Konfiguration über die Konsole machen muss, falls da jemand die Befehle mitliefern kann, wäre das super!

    Vielen Dank!

    Viele Grüße

    Stefan

    Montag, 16. März 2020 00:49

Antworten

Alle Antworten

  • Das Herunterfahren von VM's passiert i.d.R. asynchron.
    Bist du sicher, dass die VM's auch tatsächlich beendet sind, bevor du das System ausschaltest?

    Ggf. solltest du im Shutdown eine Warteschleife per Get-Process einbauen, die die noch laufenden VM-Prozesses prüft und den Shutdown/Restart erst initiiert wenn keine Prozesse mehr laufen.
    https://docs.microsoft.com/en-us/powershell/module/microsoft.powershell.management/get-process?view=powershell-7

    Montag, 16. März 2020 08:38
  • Das Herunterfahren von VM's passiert i.d.R. asynchron.

    Nicht, wenn es durch das Herunterfahren des Hostes getriggert wird. Und da der Host lt. TO sofort unten ist, wird der Shutdown der VMs offenbar gar nicht angestoßen.

    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de

    Montag, 16. März 2020 08:53