none
Exchange Hybrid mit mehreren Organisationen RRS feed

  • Frage

  • Hallo in die Runde, ich stehe aktuell vor der Herausforderung mehrere Exchange Organisationen (Firmen) die voneinander, derzeit, unabhängig sind, zu Exchange Online migrieren zu müssen.

    Ich habe direkt keine Infos gefunden ob es möglich ist mehrere Hybrid-Verbindungen zu O365 aufzubauen oder wie man in einem solchen Szenario vorgeht?

    Hat jemand Erfahrungen damit und/oder kann mir hier einen Tipp geben?

    Danke und viele Grüße

    Sandro

    <style><br _moz_dirty="" /></style>


    Freundliche Grüße

    Sandro Reiter
    Senior Cloud Solution Consultant


    <style></style>
    Dienstag, 21. Juli 2020 11:26

Antworten

  • Moin,

    mein Verständnis ist es, dass es ohne Verrenkungen möglich ist, sofern die einzelnen on-prem-Organisationen unterschiedliche SMTP-Namespaces haben. Näheres in the Docs.

    Interessant ist freilich, wie das Ganze später gemanagt werden soll - behält jede Org ihre Verwaltungshoheit, soll das zentralisiert werden, etc.  Davon könnte es abhängen, ob man nicht vielleicht doch vorher zumindest die Identitäten in einen on-prem-Forest zusammenführt...


    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de

    • Als Antwort markiert SandroReiter Dienstag, 21. Juli 2020 12:49
    Dienstag, 21. Juli 2020 12:35

Alle Antworten

  • Ich hätte jetzt gesagt, frag´ doch einen Consulter - nee Scherz beiseite, das hier ist das Forum für On-Premises

    Ich kann dir jemanden nennen, der sowas ggf. weiß, aber der ist nicht in den Foren unterwegs.

    Überhaupt ist die Leute die antworten eh stark zurückgegangen, nachdem MS keine MVP mehr will, die nichts mit Cloud machen...

    Wenn Evgenij nicht noch eine Antwort schreibt...


    Gruß Norbert

    Dienstag, 21. Juli 2020 11:56
    Moderator
  • Danke, auch ein Consultant weiß mal etwas nicht und befragt das Netzwerk seines Vertrauens ;)

    Freue mich über den Kontakt von Dir.

    Ansonsten bin ich auch auf Evgenij's Einschätzung gespannt :)

    <style><br _moz_dirty="" /></style>


    Freundliche Grüße

    Sandro Reiter
    Senior Cloud Solution Consultant

    Dienstag, 21. Juli 2020 11:59
  • Moin,

    mein Verständnis ist es, dass es ohne Verrenkungen möglich ist, sofern die einzelnen on-prem-Organisationen unterschiedliche SMTP-Namespaces haben. Näheres in the Docs.

    Interessant ist freilich, wie das Ganze später gemanagt werden soll - behält jede Org ihre Verwaltungshoheit, soll das zentralisiert werden, etc.  Davon könnte es abhängen, ob man nicht vielleicht doch vorher zumindest die Identitäten in einen on-prem-Forest zusammenführt...


    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de

    • Als Antwort markiert SandroReiter Dienstag, 21. Juli 2020 12:49
    Dienstag, 21. Juli 2020 12:35
  • Ziel ist es alle Organisationen in einem Tenant zu vereinen und die Verwaltung zu zentralisieren. SMTP-Domains sind komplett unterschiedlich, da es sich um zwei getrennte Firmen handelte die in diesem Zuge nun auch technisch gemerged werden sollen.

    Meine Idee dahinter war, ein AAD Connect für beide Forests zu konfigurieren und dann eben 2 mal die Hybrid Connection aufbauen und die Boxen rausschieben.

    So verstehe ich den Docs Artikel, den du zur Verfügung gestellt hast, Evgenij, auch. Oder liege ich da falsch?

    <style><br _moz_dirty="" /></style>


    Freundliche Grüße

    Sandro Reiter
    Senior Cloud Solution Consultant


    <style></style>
    Dienstag, 21. Juli 2020 12:41
  • Nö, Du liegst nicht falsch, genau so ist es dort beschrieben. Nur geht dieses Szenario davon aus, dass jeder on-prem-Forest dauerhaft bestehen bleibt. Sprich: 'Zentralisieren' würde dann bedeuten, eine AD-Migration on-prem, aber mit angebundenen O365-Identitäten und Postfächern. Alles machbar, wenn man von langer Hand plant, sauber testet und nichts überstürzt.

    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de

    Dienstag, 21. Juli 2020 12:44