none
Exchange 2003 Smarthost (virtueller smtp Server) und trotzdem Koexistenz mit Exchange 2010 RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,<o:p></o:p>

    wir
    migrieren gerade von Exchange 2003 nach 2010, möchten aber für ein paar Wochen
    eine Koexistenz der beiden Server einrichten. <o:p></o:p>

    Leider
    wurde der Exchange Server 2003 damals mit einem Smarthost im virtuellen Smtp
    Server konfiguriert.<o:p></o:p>

    Wir möchten
    diese Einstellung aber nach Möglichkeit nicht ändern. <o:p></o:p>

    Nun haben
    wir die Situation, dass der Exchange 2003 die Nachrichten für Exchange 2010 zum
    Smarthost sendet. <o:p></o:p>

    Gibt es
    eine Möglichkeit, dem Exchange 2003 „beizubringen“ das er statt dem virtuellen
    Smtp Server einen Connector benutzt?<o:p></o:p>

    Viele Grüße

    S. Brenner


    Donnerstag, 24. Mai 2012 13:56

Antworten

  • Hallo zusammen,

    nachdem ich den default empfangsconnector gelöscht habe und neu installiert habe, können die beidem Systeme kommunizieren.

    Nun ist aber der Exchange 2003 sehr langsam geworden.

    Auserdem sind ständig Mails in den Warteschlangen:

    Nachrichten warten auf Routing

    Nachrichten mit austehender Übertragung

    Nachrichten warten auf Verzeichnissuche.

    Der BestPrakticeAnalyser findet nichts bemerkenswertes.

    wenn man sich mit Postfach auf dem Exchange 2003 selbst eine Mail sendet dauert es eine Stunde bis sie ankommt.

    Woran könnte das liegen?

    Viele Grüße

    SBrenner

    @ Timo Geuken  ein MX Eintrag ist vorhanden.

    Mittwoch, 30. Mai 2012 15:23

Alle Antworten

  • Hi SBrenner,

    konfigurier es richtig und im SMTP-Connector - anders wirst du es nicht hinbekommen:
    http://www.msxfaq.de/admin/adminfehler.htm

    Warum willst du es nicht richtig machen?


    Viele Grüße
    Christian

    Donnerstag, 24. Mai 2012 14:24
    Moderator
  • Hallo SBrenner,

    ich sehe das auch so wie Christian. Schau das Du es richtig konfigurierst. Selbst wenn es irgendwie anders auch geht, dann hast Du evtl. bald eine weitere Baustelle. Einen SMTP Konnektor mit einem SmartHost zu erzeugen ist ja nun nicht das große Ding. Unter http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb124485.aspx ist beschrieben, wie Du einen Konnektor einrichtest:

    To route mail to a Windows SMTP server or another server in your perimeter network (also known as a screened subnet), select Forward all mail through this connector to the following smart hosts

    Falls Du Fragen oder Bedenken hast, lass es und wissen :-)

    Viele Grüße

    Timo


    • Bearbeitet Timo Geuken Donnerstag, 24. Mai 2012 19:15
    Donnerstag, 24. Mai 2012 19:14
  • Hallo Christian,

    danke für die Antwort.

    Habe das System so übernommen und weiß nicht, warum das damals so eingerichtet wurde.

    Nun wollte ich für die paar Wochen Koexistenz nicht unbedingt die Einstellungen des Exchange 2003 ändern.

    Viele Grüße

    SBrenner

    Freitag, 25. Mai 2012 07:37
  • Hallo Timo,

    danke für die Antwort.

    Ja, habe gleich eine Frage. Der Smarthorst hat keine externe IP sondern eine interne. Könnte das bei einem Connector Probleme geben?

    Viele Grüße

    SBrenner

    Freitag, 25. Mai 2012 07:39
  • Hallo SBrenner,

    nein das macht keine Probleme.

    Viele Grüße

    Timo

    Freitag, 25. Mai 2012 09:02
  • Hallo Timo,

    habe den Connector eingerichtet. Leider kann das Postfach auf dem Exchange 2010 immer noch keine Nachrichten von einem User von Exchange 2003 empfangen. Der Sender von 2003 erhält die Fehlernachricht: smtp 550 5.7.1 Unable to relay.

    Woran kann das liegen?

    Viele Grüße

    SBrenner

    Montag, 28. Mai 2012 13:47
  • Hallo SBrenner,

    hast Du denn einen Routing Group Connector zwischen 2003 und 2010? Öffne mal auf dem Exchange 2010 die Management Shell und schaue nach:

     Get-RoutingGroupConnector | fl

    Du solltest da mindesten zwei finden, bei denen einmal der Quell Server der 2003er ist und Ziel Server der 2010er, vice versa. Sind die nicht vorhanden, dann musst Du die mit New-RoutingGroupConnector anlegen: http://technet.microsoft.com/en-us/library/aa998574.aspx

    Viele Grüße
    Timo

    Montag, 28. Mai 2012 13:59
  • Nachtrag:

    Hast Du mal in die SMTP Logs geschaut, ob Du da die Zustellversuche vom 2003er findest? Wir hatten mal einen Fall, da hat der Kunde für die SMTP Domäne MX Einträge im internen DNS konfiguriert, die auf irgendeinen anderen (ich glaube externen) Server zeigten. Der Exchange 2003 hat dann nicht den RoutingGroupConnector hergenommen, sondern hat die Nachrichten versucht über den Host der dort als MX Record eingetragen war, auszuliefern. Da gab es auch ein "Unable To Relay".

    Dann prüfe auch nochmal, ob die SMTP Domäne des Empfängers wirklich zu den Accepted Domains auf dem 2010 gehört.

    Falls Du also die RoutingGroupConnectoren eingerichtet hast, wären das noch mal zwei Dinge Du überprüfen könntest.

    Viele Grüße
    Timo


    Montag, 28. Mai 2012 14:10
  • Hallo Timo,

    es sind zwei RoutingGroupConnector eingerichtet. und haben auch Quell und Ziel Server eingerichtet.

    Viele Grüße

    SBrenner

    Montag, 28. Mai 2012 14:31
  • ok, dann prüfe mal ob die Verbindung wirklich zum 2010 aufgebaut wird und nicht vielleicht irgendwo anders hingeht und ob die Empfänger Domäne auch wirklich als Accepted Domain eingetragen ist.

    Viele Grüße

    Timo

    Montag, 28. Mai 2012 14:34
  • Hallo Timo,

    in den Accepted Domains ist die Domäne eingetragen.

    Logs werde ich mir gleich anschauen.

    Viele Grüße

    SBrenner

    In den Logs taucht nur eine Zeile auf, Status ist 1027.
    • Bearbeitet SBrenner Montag, 28. Mai 2012 15:18
    Montag, 28. Mai 2012 14:36
  • ach so, was genau meinst du mit Überprüfen ob die Verbindung wirklich aufgebaut wird?

    Viele Grüße

    SBrenner

    Montag, 28. Mai 2012 14:56
  • Siehst Du in den SMTP Logs, dass da wirklich vom 2003 eine Verbidung zum 2010 aufgebaut wird? Vielleicht geht der 2003 gar nicht zum 2010 Server, sondern irgendwo anders hin.

    Zur Vollständigkeit:

    Unter http://www.msexchange.org/tutorials/Logging_the_SMTP_Service.html ist beschrieben, wie Du das Logging auf dem 2003 aktivierst und unter 2010 machst Du das am Besten über die Management Shell: Get-ReceiveConnector Default* | Set-ReceiveConnector -ProtocolLoggingLevel Verbose

    Siehe auch: http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb124531.aspx

    Dann schickst Du nochmal eine Mail und guckst Dir die Logs an, ob da wirklich der 2003 zum 2010 geht oder ob da irgendeine andere IP Adresse auftaucht.

    Viele Grüße

    Timo

    Montag, 28. Mai 2012 15:21
  • Die Mail taucht überhaupt nicht in der Log-Datei auf.

    Viele Grüße

    Sbrenner

    Montag, 28. Mai 2012 16:09
  • Das dauert i.d.R. immer ein paar Minuten bis die Eintraege im Log auftauchen.

    Auf welchem Server hast Du denn geschaut?

    Viele Grüße

    Timo

    Montag, 28. Mai 2012 17:37
  • Stimmt es hat eine Weile gedautert. Aber dann ist die Nachricht aufgetaucht. Ich habe auf dem Exchange 2003 geschaut.

    Dort steht, dass der Exchange 2010 den Zugriff verweigert hat.

    Habe mal smtpdiag ausgeführt. Dort kommt als Fehlermeldung, dass der Server den Benutzer ablehnt. Aber das ist der Smartserver.

    Es gibt immer noch ein Routingproblem mit den internen Mails. Den Smartservereintrag hatte ich aus dem virtuellen smtpserver rausgenommen.

    Steht der vielleicht noch woanders?

    Viele Grüße

    SBrenner

    Dienstag, 29. Mai 2012 05:32
  • Hallo,

    hast du den SMTP Service danach neu gestartet? Geht am CMD:

    net stop smtpsvc && net start smtpsvc

    Sind die Ports Standard?

    Sind die Routinggroup-Connectoren auf dem 2010 eingerichtet worden?

    ;)


    Gruß Norbert

    Dienstag, 29. Mai 2012 06:20
    Moderator
  • Guten Morgen,

    habe danach den Server neu gestartet.

    Auf dem Exchange 2010 ist einmal ein Empfangsconnector mit Port 25 und einer mit Port 587.

    Viele Grüße

    SBrenner

    Dienstag, 29. Mai 2012 06:51
  • Hallo,

    die meine ich nicht.

    gebe mal in der Shell ein:

    Get-RoutingGroupConnector

    Siehe:

    http://technet.microsoft.com/de-de/library/aa996924.aspx

    ;)


    Gruß Norbert

    Dienstag, 29. Mai 2012 07:09
    Moderator
  • Ach so : )

    sind beide vorhanden. Also von 2003 zu 2010 und von 2010 zu 2003.

    Viele Grüße

    SBrenner

    Dienstag, 29. Mai 2012 07:22
  • Hi SBrenner,

    siehst Du den Versuch denn auch auf dem 2010 Server? Irgendwie hört sich das noch immer so an, als ob er 2003 da gar nicht mit dem 2010 spricht. Kannst Du mal bitte prüfen, ob Ihr im internen DNS einen MX Eintrag für die Domäne des Empfängers gesetzt habt?

    Viele Grüße

    Timo

    Dienstag, 29. Mai 2012 21:13
  • Hallo zusammen,

    nachdem ich den default empfangsconnector gelöscht habe und neu installiert habe, können die beidem Systeme kommunizieren.

    Nun ist aber der Exchange 2003 sehr langsam geworden.

    Auserdem sind ständig Mails in den Warteschlangen:

    Nachrichten warten auf Routing

    Nachrichten mit austehender Übertragung

    Nachrichten warten auf Verzeichnissuche.

    Der BestPrakticeAnalyser findet nichts bemerkenswertes.

    wenn man sich mit Postfach auf dem Exchange 2003 selbst eine Mail sendet dauert es eine Stunde bis sie ankommt.

    Woran könnte das liegen?

    Viele Grüße

    SBrenner

    @ Timo Geuken  ein MX Eintrag ist vorhanden.

    Mittwoch, 30. Mai 2012 15:23
  • Hi SBrenner,

    gibt es den Fehler im Eventlog, hast du eine erhöht CPU-Auslastung, ist ein AV evtl. noch am werkeln?


    Viele Grüße
    Christian

    Mittwoch, 30. Mai 2012 16:29
    Moderator
  • Hi Christian,

    beim Exchange 2003 gibt es keine Fehler.  Beim Exchange 2010 gibt es eine Fehlermeldung, die die Replikation der Öffentlichen Ordner betrifft. Ich glaube die lautet, Fehler beim Abgleichen. (Kann jetzt leider nicht draufschauen)

    Erhöhte CPU-Auslastung gibt es nicht.  Speicher scheint auch ok zu sein. Auf den Partionen ist noch genug Platz.

    AV ist Trend Micro Worry Free 7. (Den habe ich mal für 15 Min. deaktiviert. Aber die Mails sind in den Warteschlangen geblieben.

    Habe auch schon mal das Netzwerkkabel ausgetauscht. Und einen anderen Port beim Switch probiert.

    Vielleicht noch das zur Info: Das Postfach, was auf dem neuen Server liegt, kann zügig externe Mails empfangen und versenden.

    Auch eine eigene lokale Mail, wird sofort zugestellt.

    Viele Grüße

    SBrenner



    • Bearbeitet SBrenner Mittwoch, 30. Mai 2012 16:51
    Mittwoch, 30. Mai 2012 16:46
  • Hallo zusammen,

    die Warteschlangen sind jetzt erst mal wieder ohne Mails : ))

    Vermutlich hat es nur ein paar Stunden gedauert, bis der Exchange 2003 sie abarbeiten konnte. (Hätte nicht gedacht, dass das so lange dauert.)

    Werde Morgen sehen, ob es bei den  lokalen Mails noch Probleme gibt.

    Erst mal Danke an Alle.

    Viele Grüße

    SBrenner

    Mittwoch, 30. Mai 2012 19:00
  • Freitag, 8. Juni 2012 12:31