none
Outlook - Neue Vorgaben für POP/IMAP und SMTP per GPO RRS feed

  • Frage

  • Hallo!

    Wir betreuen leider noch ca. 300 E-Mail-(POP)-Konten per Hand. (Ein Exchange-Server ist geplant, jedoch lahmt die Entscheidung hier - wohl auch noch länger.)

    Ein Großteil (3/4) allerdings hängen in der Domäne, bzw. werden auf Domänenrechnern abgefragt und wären so für eine automatische Konfiguration per GPO o.ä. verfügbar.

    Jetzt  stellt unser (einziger) Provider bald - wie bei so vielen - den E-Mail-Versand auf SSL/TSL um. Somit ändern sich zwar nicht die POP/IMAP- und SMTP-Servernamen, jedoch der Übertragungsmodus (SSL) und damit auch die Ports.

    Gibt es eine Möglichkeit den Clients per GPO o.ä. für die bestehende Installation diese neuen Werte mitzugeben?
    Wer weiß Rat?

    Gruß,
    HH.

    Mittwoch, 29. Januar 2014 07:52