none
OEM Lizenzen Server 2008 R2 Enterprise Edition RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    zusammen mit meiner VMWARE Plattform habe ich mit meinem Fujitsuservern 2012 Windows Srv 2008 R2 Enterprise Edition OEM Lizenzen gekauft.

    Nach 5 Jahren wird es Zeit für eine Hardwaremigration.

    Darf ich die OEM Aufkleber mit auf neue Hardware nehmen und die virtuellen Maschinen so weiter  laufen lassen wie sie sind ?

    Oder muss ich in den sauren Apfel beißen und neue Lizenzen kaufen ?

    Dienstag, 8. August 2017 10:01

Antworten

Alle Antworten

  • Bei OEM-Lizenzen dürfte dies meistens nicht gehen, da musst du deinen OEM-Lieferanten fragen.
    OEM-Windowslizenzen unterliegen meist Sonderkonditionen, die an den OEM-Partner gebunden sind.
    Bei direkten Lizenzen kann man diese ummelden (falls die Onlineregistrierung z.B. fehlschlägt).
    Dienstag, 8. August 2017 11:37
  • Hallo, hier die Antwort von Fujitsu zu meiner Frage:

    n  Kann ein Endkunde das COA einem neu gekauften FUJITSU Server PRIMERGY selbst zuweisen?

    Nein. Mit dem Kauf einer OEM-Lizenz verpflichtet sich der Kunde, diese Lizenz nur mit dem Server zu verwenden, der gleichzeitig erworben wurde. Die MICROSOFT Software License Terms (MLST), die jeder Kunde beim Kauf akzeptiert, erläutern dies im Detail.

    Montag, 28. August 2017 06:41
  • Dem steht aber genau das Urteil des BGH entgegen. Nach (zumindest) deutschem Recht werden Vertragsklauseln dieser Art einfach auch rückwirkend unwirksam. Werden Verträge zeitlich nach diesem Urteil geschlossen, sind diese Klauseln von vorne herein bereits unwirksam.
    Montag, 28. August 2017 07:48