none
Dokumente sichern vor Neuinstallation RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich wollte zuerst per USMT eine Migration der gesamten Userdaten machen. Dabei wird ja aber das ganze Profil samt allen Links wieder auf den neuen PC mitgenommen, somit hat man ja doch wieder Altlasten.

    Dennoch gibt es manche User die sich nicht sicher sind was Sie wirklich brauchen. Gibt es eine Möglichkeit, die möglichst nicht zu schwer und kompliziert ist, um z.B bestimmte Dateitypen wie .doc, .xls oder .pst auf dem neu zu installierenden PC zu suchen, diese dann weg zu sichern und nach der Neuinstallation dann wieder komplett in einen Ordner auf dem PC zurück zu spielen? Oder ist ganz nicht die "feine Art"?

    Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus.

    Viele Grüße

    Thomas

     

    Freitag, 24. September 2010 11:10

Antworten

Alle Antworten

  • USMT (scanstate / loadstate) kann doch mit .xml-Files konfiguriert werden. Damit kannst Du genau das erreichen.
    Freitag, 24. September 2010 14:10
    Beantworter
  • Hallo Torsten,

    ich dachte ich kann nur komplette Profile damit verschieben. Ich habe es mal mit dem USMT versucht, aber zum einen wird das komplette SMSPKGC$ Verzeichnis kopiert, was natüröich einige Stunden dauert,  und zum anderen können die Profile nicht mehr zurück geschrieben werden.

    Viele Grüße

    Thomas 

     

    Dienstag, 28. September 2010 17:23
  • Den Zusammenhang verstehe ich nicht. Was hat denn smspgkc$ (SCCM-Packages) mit einem Userprofil zu tun? Was genau hast Du denn vor?
    Dienstag, 28. September 2010 18:34
    Beantworter
  • Hallo Torsten,

    ich habe bei windows-noob.com eine Anleitung zur Migration von Windows XP nach Windows 7 mit Beibehaltung von lokalen und Domänenprofilen gefunden und wollte diese umsetzen. Bei diesem Versuch wird aber leider das komplette Verzeichnis SMSPKGC$ auf den Client kopiert. Leider bin ich bei dieser Aktion gescheitert obwohl das wohl der große Renner im Bereich SCCM sein soll. Wenn man das aber genau bedenkt werden doch auch viele "Leichen" mitkopiert. Da aber die Benutzer oft selbst nicht wissen was Sie wirklich brauchen suche ich eine Möglichkeit bestimmte Dateitypen (. doc, .xls, .pst,---) in einen Ordner zu sichern, dann das Windows 7 per SCCM installieren und dann den Ordner mit den gesicherten Dateien z.B. nach "C:\MigrationData" zu kopieren. Oder bin ich mit meinen Gedanken auf dem Holzweg und es gibt eine viel bessere Lösung?

    Viele Grüße

    Thomas

    Mittwoch, 29. September 2010 15:38
  • USMT läuft ja auf dem Client, der zB von XP nach Win7 migriert wird. Das klappt auch eigentlich ganz gut (entweder mit dem State Migration Point oder per hardlinking und Speichern auf der lokalen HDD). Über entsprechende xml Files kannst Du genau anpassen, was gesichert / wiederhergestellt werden soll: http://technet.microsoft.com/de-de/library/bb633286.aspx. Ich verstehe überhaupt nicht, wie da das SMSPKGC$ in's Spiel kommen soll.
    Mittwoch, 29. September 2010 17:32
    Beantworter
  • Ich habe es per Hardlinking versucht. Ich habe mir eben bei Windows-Noob.com eine Tasksequenz herunter geladen, importiert und angespasst. Man kann ja angeben ob die Installationsfiles über das Netzwerk gezogen werden oder aber ob sie erst lokal abgelegt werden sollen. Wenn ich die Installationsfiles übers Netz ziehe, dann läuft das ganze gegen die Wand. Wenn ich es lokal herunterlade zieht er das ganze SMSPKGC$ auf die C-Platte. Leider konnte oder wollte mir da auch keiner helfen. Aber angeblich läuft das ganze sehr gut, also muß ich irgendwo einen Fehler haben, finde aber nicht wo.

    Viele Grüße

    Thomas

    Mittwoch, 29. September 2010 19:34
  • Mittwoch, 29. September 2010 20:16
    Beantworter
  • Hallo Torsten,

    vielen Dank, den werde ich mir am Wochenende mal durchlesen. Vielleicht melde ich mich nochmal wenn ich Fragen habe.

    Viele Grüße

    Thomas

    Mittwoch, 29. September 2010 20:19