none
Cluster für LiveMigration / HyperV R2 Versionen RRS feed

  • Frage

  • Hallo@all

    ich habe hier einen Modularserver (Flexserver) mit LUN Lizenz, so dass ich von den Einschüben gemeinsam auf einen Datenpool (der als Laufwerk D:\ bei beiden angezeigt wird) zugreifen kann.
    Auf dem einen Einschub (Intel X-Prozessor) ist die Datacenter-Edition 2008 R2 installiert und die Rolle HyperV aktiviert.
    Auf dem anderen Einschub (Intel E-Prozessor) ist HyperV R2 installiert. Ich würde gerne ein Cluster erstellen, so dass ich notfalls mal einen Rechner veschieben könnte, falls was am Server ist.
    Jetzt habe ich den Failover-Cluster Assistent ausgeführt und der sagt mir, dass die Editionen nicht passen (Basisinstallation und Vollinstallation). Ist das wirklich so, dass das nicht miteinander läuft?
    Gibt es da einen Trick bzw. muss ich bei beiden auf die Core-Version gehen? Macht halt nicht so wirklich glücklich wegen der fehlenden GUI.

    Außerdem würde mich noch interessieren, ob ich die zweite Netzwerkkarte verwenden muss oder das sinnvoll ist in meiner Umgebung.
    Die eine hat eine 192.168.68.xxx IP. Die zweite ist momentan deaktiviert. Sollte man diese direkt unter den Servern mittels gedrehtem Patchkabel verbinden? Oder auch über den SNetzwerkswitch mittels weiterer 192.168.68.xxx IP gehen?

    Muss man bei dem Flexserver / Datenpool auch MPIO (Multipath)-Dienst aktivieren, oder braucht man das dort nicht?



    Gruß
    Stefan

    Sonntag, 14. November 2010 14:57

Antworten

  • Hi,

    es müssenauf beiden Servern die gleichen Editionen ausgeführt werden, ansonsten kann der Cluster nicht gebaut werden. Da gibt es auch keinen Trick oder so...

    Natürlich benötigst du für einen Cluster eine zweite Netzwerkkarte - ansonsten lebst du mit der Gefahr, dass jeglicher Traffic (inkl. Hartbeat) über eine NIC übertragen wird.

    Ob du MPIO benötigst oder nicht findest du raus, ob du mehrere Wege zu deinem Storagesystem hast. Sobald du eine LUN zugewiesen hast und die Platten doppelt in der Datenträgerverwaltung siehst weißt du das.

    Übrigens: Ein Cluster ist unter Server 2008 R2 sehr einfach zu bauen, trotzdem wäre es gut wenn du dich mal in die Basics eines Clusters einliest, vor allem im Zusammenhang mit Hyper-V - ansonsten wirst du lange brauchen damit er so läuft wie du willst.

    Zum Starten: http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc732181(WS.10).aspx


    Peter Forster | MVP Virtual Machine | Austria | http://www.base-it.at
    • Als Antwort markiert Peter Forster Mittwoch, 17. November 2010 18:35
    Montag, 15. November 2010 07:07