none
E-Mail-'Geister' bei Nutzung von Outlook 2016 (MAPI) und Outlook 2013 (IMAP) RRS feed

  • Frage

  • Hallo!

    Seit ich Outlook 2016 (Office 365) auf einem meiner privaten Rechner
    installiert habe, stosse ich auf ein nerviges Problem:

    Am Arbeitsplatz greife ich ueber IMAP (ja, nicht Pop3) aus OL 2013 auf
    mein privates Exchange-Konto zu. Zuhause erfolgt der Zugriff aus
    OL 2016 dagegen via MAPI.

    Dies aber fuehrt zu 'Leichen / Geistern': Verschobene oder geloeschte
    Elemente, aber auch z. B. E-Mails mit geaendertem Betreff und / oder
    Inhalt sind weiterhin im Posteingang zu finden. Zusaetzlich aber auch
    im Zielordner beim Verschieben bzw. nochmals im Posteingang mit
    z. B. erweitertem Betreff, ich habe also Dubletten.

    Ebenso sind zuvor geloeschte E-Mails am anderen Rechner doch wieder
    da ... (Ich bin mir dabei nicht ganz sicher, aber ich denke, dass dabei
    diese 'Geister' erst wieder zu Hause unter Outlook 2016 (oder ueber
    Outlook Web Access) von mir entdeckt werden, wenn ich unter
    Office 2013 via IMAP etwas z. B. verschoben oder umbenannt habe,
    dagegen nicht umgekehrt.)

    In OL 2016 (aber auch nicht mit Outlook Web Access) finde ich keine
    Moeglichkeit, diese "Zombies" einfach zu bereinigen; wiederhole ich
    z. B. Verschiebevorgänge, erhalte ich oftmals Dubletten!

    Gibt es eine Moeglichkeit, doch eine Bereinigung zu erhalten?

    Danke!

    Gruss

    Bernd Leutenecker


    Donnerstag, 7. Januar 2016 20:41