none
WSUS Replikatsserver Timeout und WPP Fehler beim Connect RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Wir sind gerade dabei einen bestehenden WSUS inkl. WPP in einer Windows Server 2008 R2 umzuziehen.

    Die Datenbankgröße (WID) beträgt derzeit ca. 12GB.

    Der Replikatsserver meldet bei der Synchronisation folgenden Fehler: Fehler im Datenspeicher des Servers. SQLException: Timeout ist abgelaufen.

    Mittlerweile habe ich den Bereinigungstask auf dem Hauptserver gestartet um unnötigen Ballast loszuwerden. Bei 12GB jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass die Probleme der Größe der DB geschuldet sind...

    Ferner habe ich bei gleichen Server (den Replikatsserver) das Problem, dass der WPP zwar startet jedoch beim Connect mit dem Server erhalte ich die Meldung: Connection failed: Die Verbindung mit dem Remoteserver konnte nicht hergestellt werden. Drücke ich die Meldung weg erscheint: Verbindung zum Server fehlgeschlagen. Hat das damit etwas zu tun, dass der Server noch ein Replikat ist? Denn mir ist aufgefallen, dass nach der Installation vom WPP und dem ersten Start, ohne vorher irgendwelche Konfigurationen vorgenommen zu haben, der alte WSUS als Server im WPP eingetragen war.

    Zum Fehler mit dem WSUS Replikat:

    Der Hotfix von Microsoft ist im übrigen auf beiden Servern installiert KB2734608

    Und weiter möchte ich ungern in der SUSDB Einstellungen verändern, die von MS nicht supportet werden.

    Danke schon mal.


    Donnerstag, 8. Oktober 2015 12:58

Alle Antworten

  • Der WPP Fehler ist schon gelöst. Es liegt tatsächlich daran, dass der WSUS derzeit ein Replikat ist. Nehme ich das Häkchen raus (Verbindung zum lokalen Server verbinden), dann funktioniert es.

    Ist nur noch das Problem mit dem Replikat interessant.

    Donnerstag, 8. Oktober 2015 13:11
  • Das Problem mit dem WSUS konnte ich auch beheben. Diesen habe ich neu installiert, im Anschluß war alles wieder in Ordnung.

    Der WPP mach mir hingegen doch noch Ärger. Beim Start wird mir angezeigt, dass das Zertifikat ungültig sei.

    Ich habe dann ein neues über den WPP erstellt und dieses lokal abgespeichert. Im Anschluß habe ich es erneut in das GPO importiert. Nach einem GPUPDATE /FORCE konnte ich das neue Zertifikat sehen, jedoch wird mir angezeigt, dass das Zertifikat fehlerhaft ist... Demnach kommt beim Starten vom WPP noch gleiche Meldung.

    Schon beim Speichern des Zertifikats und dem anschließenden Öffnen wird mir bei öffnen des Zertifikats angezeigt, dass das Zertifikat beschädigt ist.

    Was mache ich falsch?

    Donnerstag, 8. Oktober 2015 22:19