none
nach Wechsel der öffentlichen IP Probleme mit Exchange -> Remote Server returned '550 Administrative prohibition' RRS feed

  • Frage

  • Hallo,


    ich habe einen Exchange-Server am laufen und bisher gab es dabei auch keine größeren Probleme.

    Leider gab es vor 1-2 Wochen eine Umstellung der Telekom-Verträge und bei der Gelegenheit wurde mir leider eine neue öffentliche IP zugewiesen.

    Die alte IP war leider nicht mehr zu retten - Telekom & unfähige Mitarbeiter im eigenen Betrieb sei Dank.


    Seitdem habe ich das Problem, das immer wieder E-Mails zurück kommen.
    Aktuell bekomme ich folgende Fehlermeldung:


    Remote Server returned '550 Administrative prohibition'


    Mehr an Informationen habe ich leider nicht dazu bekommen.

    Deshalb stehe ich gerade etwas auf dem Schlauch und weiß nicht wo ich suchen soll.

    Montag, 29. Juli 2019 12:31

Alle Antworten

  • Moin,

    zunächst - über welchen Exchange in welcher Version reden wir?
    https://www.msxforum.de/blog/index.php?entry/41-build-nummern-tabellarisch/

    Ist für die Frage nicht besonders wichtig, aber ggf. die Antworten anders...

    Du kannst schauen, ob die Reverse-DNS-Einträge zu der neuen IP passen

    Du solltest schauen, ob deine neue IP aus einem ehemaligen dynamischen IP-Bereich kommt

    Du solltest prüfen, ob die IP auf einer Blacklist steht - alle prüfen, mit mxtoolbox.com

    Und - wenn alles nicht hilft - einen externen hinzuziehen

    ;)


    Gruß Norbert

    Montag, 29. Juli 2019 20:01
    Moderator
  • Moin,

    das ist fast schon normal. Prüfe alles, was Norbert gesagt hat (PTR und RBL), und falls da alles passt, musst Du dich mit den Admins der Empfänger-Domains einzeln unterhalten. Manche pflegen, auch wenn es viel Aufwand bedeutet, eine Whitelist. Zusätzlich noch  den eigenenSPF Record prüfen, ob der nicht angepasst werden muss.


    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de

    Montag, 29. Juli 2019 20:06
  • Die IP kommt aus einem ehemaligen dynamischen IP-Bereich.

    Zumindest meinte das ein Admin eines Mailservers der meine Mails abgelehnt hat.
    Was kann ich dagegen tun?

    Dienstag, 30. Juli 2019 22:48
  • Du bist aber nicht der OP oder hast du mehrere Accounts?

    Egal, Antwort ist die gleiche - lasse dir von der T-Com eine andere IP geben.

    Das kann man mit deren Business-Support eskalieren, in der Regel machen die das schnell und ohne größeren Aufstand.

    Kann man aber selber herausfinden, ob das stimmt - Utrace oder jeder andere externe IP-Dienst

    ;)


    Gruß Norbert

    Mittwoch, 31. Juli 2019 04:42
    Moderator
  • Egal, Antwort ist die gleiche - lasse dir von der T-Com eine andere IP geben.

    Das kann man mit deren Business-Support eskalieren, in der Regel machen die das schnell und ohne größeren Aufstand.

    ...und sollte das wider Erwarten scheitern, musst Du dir irgendwo einen SMTP-Relay buchen und den Send Connector in Exchange darauf umstellen (SPF-Record nicht vergessen!!!).

    Oft gibt's so etwas als Teil von Antimalware-Clouddiensten a la Hornet. Oder vielleicht ist Deine Domain bei einem Full-Service-Provider gehostet, und dort gibt es bereits einen authentifizierungspflichtigen SMTP-Relay. Oder vielleicht bietet die T-Com das als Teil eures Anschlusses.


    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de


    Mittwoch, 31. Juli 2019 10:46