none
SBS 2011 komplette Neueinrichtung vom eingenen IIS und Sharepoint - wie? RRS feed

  • Frage

  • Hallo Zusammen!

    leider habe ich mich vom Sharepoint Assistenten völlig aus der Bahn werfen lassen... Also d.h. mittlerweise weiß ich was das Problem verursacht hat, nur leider etwas zu spät. Ich habe an diesem Wochenende einen ehemaligen AVM KEN! Kunden zu Exchange verholfen. Es bestand ein 2008R2 Standard Domänencontroller und ein 2008 32-Bit als "KEN! Mailserver". Ich habe nun auf dem 2008r2 eine virtuelle Maschine mit SBS 2011 installiert und direkt im Migrationsmodus konfiguriert. -ALLES WUNDERBAR. Vorhandene Domänenbenutzer in die SBS Konsole geholt, alle Assistenten ausgeführt, an den Clients die Mails aus den alten Postfächern in Exchange verschoben. -NUN der Gau... Man versucht ja immer alle möglichen Fehler im Ereignisprotokoll zu beseitigen, also habe ich die Kerberos Sicherheitseinstellungen per GPO aktiviert und so manch anderes. In der Sharepoint Zentraladministartion habe ich dann noch die Gruppe Dommänen-Benutzer hinzugefügt, da kein benutzer außer dem Admin zugriff auf die Companyweb Seite hatte. Dann habe ich noch nach dem Updatestatus gesehen (die Nacharbeiten des SP1 waren bereits erfolgreich durchgelaufen) UND DANN TROTZDEM noch einen Assistenten durchlaufen lassen, der mir nun (wie ich im Nachhinein weiß) eine Sharepoint -80 Webseite im IIS angelegt und mir somit die "Default Web Site" deaktiviert... Erst ist mir dann aufgefallen, als ich noch einen neuen Benutzer anlegen wollte, dass der Assitent mit "Unerwartetem Fehler" abbrach und kein Postfach anlegen konnte. Dann konnte ich die Exchage Management Konsole nicht mehr verbinden: Fehler mit "Kerberos wir nicht vom Server unterstützt..." 10000000 Sachen gegooglet und probiert, alle Änderungen an den GPO´s (die bereits bei anderen SBS normal laufen) wieder Rückgängig gemacht, mit SSL und Authentifizierungsmöglichkeiten im IIS gespielt und am ende dann nach 4 Stunden Verzweiflung dann gemerkt dass da eben die Sharepoint 80 Webseite die andere blockiert.... Dummerweise habe ich dann sharepoint deinstalliert... und jetzt bekomme ich den Ursprungszustand (so wie es normalerweise nach der Neuinstallation von SBS ist) nicht mehr hergestellt. Ich habe jetzt noch die IIS Rolle deinstalliert und wollte jetzt nocheinmal ganz von vorne anfangen... Irgendwie habe ich das ungute Gefühl, das ich da schon ganz tief im Mist sitze, oder?

    Ich finde leider keinerlei Anleitung wie man beim SBS 2011 Standard die Ursprungsform von IIS und Sharepoint wiederherstellt, darum frage ich nun hier danch. Kann mir jemand helfen?

    Herzlichen Dank im Voraus!

     David

    Sonntag, 2. September 2012 17:55

Antworten

  • Also, ich hatte die FSMO doch wieder auf den 2008R2 übertragen. Woran ich jedoch nicht gedacht hatte, war die Sharepoint Konten dann wieder zu entfernen. D.h. nachdem ich den ersten SBS Server abgeschaltet habe und den neuen im Migrationsmodus in Betrieb genommen habe, hatte ich die drei Konten jeweils doppelt dann halt mit (1) dahinter. Ich dachte erst, daran würde es liegen, dass ich erhebliche Schwierigkeiten mit meiner Companyweb Seite hatte, aber das hat andere Gründe (anderer Thread). Exchange hatte auch noch so seine Schwierigkeiten, weil er sich scheinbar aus dem Active Directory die Konfigurationen gezogen hat jedoch in den entsprechenden Ordnern auf der Festplatte keine Datenbank vorhanden war. Ich konnte diese jedoch vom alten Server dann einfach kopieren und dort einfügen, danach ließen sich in der Exchange Verwaltungs Konsole die Datenbanken für Postfachspeicher und öffentliche Ordner einfach wieder starten. Auch alle Mails waren dann sofort wieder da. Ich musste also die vorher gesicherten PST Dateien nicht zurückkopieren.
    • Als Antwort vorgeschlagen Alex Pitulice Donnerstag, 13. September 2012 08:46
    • Als Antwort markiert Drahn80 Donnerstag, 13. September 2012 17:30
    Dienstag, 11. September 2012 23:06
  • Ja, untem Strich war dann damit soweit alles erledigt. Ich hatte noch eine Seite gefunden bei der es hieß: Wenn Sie vorhaben auf einem SBS die IIS oder Sharepoint Dienste zu deinstallieren und Sie haben noch nicht damit begonnen - STOPPEN SIE JETZT!"

    Es gäbe keine Möglichkeit es wieder auf einen funktionsfähigen Zustand zu bringen, da bei der SBS installation verknüpfungen und Parameter gesetzt werden, die man manuell beinahe unmöglich wiederhesrstellen könne.

    • Als Antwort markiert Drahn80 Donnerstag, 13. September 2012 17:32
    Donnerstag, 13. September 2012 17:32

Alle Antworten

  • Habe nun die Exchange Daten (die ich vorher schon von KEN! migriert hatte) nun noch einmal bei jedem Benutzer lokal als PST abgespeichert und bin gerade dabei einen neuen SBS2011 virtuell zu installieren. Ich habe ein wenig Angst, von SBS2011 auf den neuen SBS2011 zu migrieren... Soll ich die FSMO Rollen wieder auf das Hostsystem übertragen (2008R2) und dann von dem die Domäne neu migrieren oder läuft das Problemlos auch vom "zerstörten" SBS2011...???
    Sonntag, 2. September 2012 20:22
  • Da hier erstmal nur das AD und ggf. die Exchange Daten migiriert werden, sollten die Fehler im IIS sich nicht dramatisch auswirken.

    Berichte uns von den weiteren Ergebnissen auf den neuen SBS.

    Allgemeiner Hinweis - Bevor massiv Änderungen stattfinden:

    • Backup aller notwendigen Kompoenten und Server erstellen
    • Sämtliche Änderungen auf Supportbarkeit hin testen
    • Allle Änderungen einzeln dokumentieren und auswirkungen auf die restliche Infrastruktur testen
    • IMMER die SBS-Assistenten verwenden
    • KEINE Änderungen an den Core-Kompoenten eines SBS manuell ausführen solange sie nicht offiziell supportet und getestet sind
    • Lediglich das Hinzufügen von weiteren Konfigurationsparamtetern kann u.U. nicht zu Fehlern führen

    Mein Tipp wäre in Deinen vorherigen Zustand auch die Neuinstallation eines sauberen SBS gewesen.

    --
    Tobias Redelberger
    StarNET Services (HomeOffice)
    Frankfurter Allee 193
    D-10365 Berlin
    Tel: +49 (30) 86 87 02 678
    Mobil: +49 (163) 84 74 421
    Email: T.Redelberger@starnet-services.net
    Web: http://www.starnet-services.net

    • Als Antwort vorgeschlagen Alex Pitulice Donnerstag, 13. September 2012 08:46
    Montag, 3. September 2012 07:40
    Moderator
  • Also, ich hatte die FSMO doch wieder auf den 2008R2 übertragen. Woran ich jedoch nicht gedacht hatte, war die Sharepoint Konten dann wieder zu entfernen. D.h. nachdem ich den ersten SBS Server abgeschaltet habe und den neuen im Migrationsmodus in Betrieb genommen habe, hatte ich die drei Konten jeweils doppelt dann halt mit (1) dahinter. Ich dachte erst, daran würde es liegen, dass ich erhebliche Schwierigkeiten mit meiner Companyweb Seite hatte, aber das hat andere Gründe (anderer Thread). Exchange hatte auch noch so seine Schwierigkeiten, weil er sich scheinbar aus dem Active Directory die Konfigurationen gezogen hat jedoch in den entsprechenden Ordnern auf der Festplatte keine Datenbank vorhanden war. Ich konnte diese jedoch vom alten Server dann einfach kopieren und dort einfügen, danach ließen sich in der Exchange Verwaltungs Konsole die Datenbanken für Postfachspeicher und öffentliche Ordner einfach wieder starten. Auch alle Mails waren dann sofort wieder da. Ich musste also die vorher gesicherten PST Dateien nicht zurückkopieren.
    • Als Antwort vorgeschlagen Alex Pitulice Donnerstag, 13. September 2012 08:46
    • Als Antwort markiert Drahn80 Donnerstag, 13. September 2012 17:30
    Dienstag, 11. September 2012 23:06
    • Als Antwort markiert Drahn80 Donnerstag, 13. September 2012 17:29
    • Tag als Antwort aufgehoben Drahn80 Donnerstag, 13. September 2012 17:29
    Donnerstag, 13. September 2012 08:46
  • Ja, untem Strich war dann damit soweit alles erledigt. Ich hatte noch eine Seite gefunden bei der es hieß: Wenn Sie vorhaben auf einem SBS die IIS oder Sharepoint Dienste zu deinstallieren und Sie haben noch nicht damit begonnen - STOPPEN SIE JETZT!"

    Es gäbe keine Möglichkeit es wieder auf einen funktionsfähigen Zustand zu bringen, da bei der SBS installation verknüpfungen und Parameter gesetzt werden, die man manuell beinahe unmöglich wiederhesrstellen könne.

    • Als Antwort markiert Drahn80 Donnerstag, 13. September 2012 17:32
    Donnerstag, 13. September 2012 17:32