none
CSV lässt sich nicht verschieben - Error 5120 STATUS_NETWORK_NAME_DELETED RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    wir haben seit über einem Jahr eine 2016 er Failover-Infrastruktur mit vier Hosts über Fibre Channel an einem Eternus Speicher angebunden. Nun kann ich plötzlich die Clusterdatenträger nicht verschieben. Das heißt, wenn ein Host neu gestartet werden muss, können die "Freigegebenen Clustervolumes" nicht von einem anderen Host übernommen werden. Es kommt bei der ausstehenden Onlineschaltung kurzzeitig zusehen immer wieder die Meldung Zugriff verweigert. (Access Denied)

    Der Datenträger\Volume ist dann für 2 Minuten weg und dann wird letztendlich das Volume wieder auf dem ursprünglichen Host eingebunden. Mit dem Speiche rund der Anbindung ist alles in Ordnung. Wir haben Multipath Anbindung und alle Verbindungen sind da...

    Kennt jemand diese Ereignis-ID? Und kann mir sagen, was diese bedeutet?

    Diese Event ID mit 1542 zusammen kommen dann hundertfach auf den Servern...

    Protokollname: System
    Quelle:        Microsoft-Windows-FailoverClustering
    Ereignis-ID:   5120
    Aufgabenkategorie:Freigegebenes Clustervolume
    Ebene:         Warnung
    Schlüsselwörter:
    Benutzer:      SYSTEM
    Computer:      xxxxx
    Beschreibung:
    Das freigegebene Clustervolume "Volume4" ("Clusterdatenträger 5") befindet sich aufgrund von "STATUS_NETWORK_NAME_DELETED(c00000c9)" in einem angehaltenen Zustand. Alle E/A-Aktivitäten werden vorübergehend in eine Warteschlange aufgenommen, bis wieder ein Pfad zum Volume eingerichtet ist.

    …würde gerne einen Cluster-Validierungstest durchführen. Alles Tests sind in Ordnung, aber den Storage Test habe ich noch nicht ausgeführt. Bei Cluster 2012 R2 konnte man die Datenträger, die man testen will auswählen. Bei 2016 geht das nicht mehr… jetzt habe ich Bedenken den Test durchzuführen, da ich Angst habe, dass er automatisch beim Test alle Datenträger offline schaltet. Das war bei Server 2012 R2 der Fall…ich finde im Internet nur eine Quelle, die sagt, dass Online Datenträger nicht untersucht werden, aber ich würde es gerne noch von einer Quelle wissen...

    In großer Hoffnung

    A. Weuthen






    • Bearbeitet Heppa Dienstag, 31. Juli 2018 07:08
    Montag, 30. Juli 2018 19:37

Alle Antworten

  • Moin,

    und ist mit dem Cluster Name Objekt wirklich alles in Ordnung? Kannst Du die Namensressource auf einen anderen Host verschieben?


    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> https://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com


    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Mittwoch, 1. August 2018 04:49
  • Hallo Evgenij,

    erstmal wusste ich gar nicht mit dem Namen anzufangen... ist der Name der Clustername oder ein Host Name?

    Wie ich heraus gefunden ist der Name ist in der Ereignis ID der derzeitige Clusterinhaber Name, d.h. ein Host Name.

    ich habe darauf hin alle Zugriffe via SMB kontrolliert und siehe da einen Host konnte ich über die Livemigrationsadresse 172.x.x.x\c$ nicht ansprechen. Das muss jedoch gewährleistet sein. Wir haben alle Ressourcen von diesem Host entfernt, ihn neu gestartet und danach war alles wieder in Ordnung. Es lag also nicht wie anfangs angenommen an allen Cluster Hosts, sondern nur einer war defekt. Ich war nur der Annahme, weil sich kein Clusterdatenträger verschieben ließ, nur wurde immer bestmöglicher Knoten ausgewählt und dabei wurde immer der defekte Host angesprochen.

    Damit hat sich mein Anliegen ERLEDIGT :)

    Trotzdem sehr viele Dankes an SIE!!!

    Gruß A. Weuthen

    Mittwoch, 1. August 2018 12:35