none
The operation failed, beim exportieren in eine PST-Datei RRS feed

  • Frage


  • Ich habe die Aufgabe von diversen Personen Mailarchive anzulegen, da die Postfächer auf dem Server mittlerweile auf teilweise 11GB angewachsen sind. Bisher habe ich bei 3 Personen von insgesamt ca. 25 das Problem, dass der Export dazwischen abgebrochen wird mit der Fehlermeldung The operation failed. Ich kann eine verdächtige mail oder sonstiges leider nicht lokalisieren. Gibt es einen command, der das Postfach nach Fehlern durchsucht?

    MfG

    TKraft

    Montag, 27. Dezember 2010 15:25

Antworten

  • Hi TKraft,

    ist die Exchangeversion und der Weg geheim oder warum schreibst du so wenig?

    Wenn du uns nicht genau erzählst, was wie zu einem Fehler führt, ist es schwer
    dein Problem nachzuvollziehen.

    Kann es sein, dass du einfach an das 2GB-Limit der PST-Datei stößt? Nutzt du
    Exmerge - wenn ja schau mal in das Log. Wenn du Fehler in der DB vermutest,
    kannst du eseutil nutzen:
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/aa996773(EXCHG.65).aspx

    Einfach ist es aber einfach mal die Mailbox in eine andere Speichergruppe zu
    schieben und die Fehleranzahl der Mails auf 0 zu setzen. Bei Problemen müssten
    dir dann einige Details der Mail gezeigt werden.

    Vielleich machst du dir auch nochmal Gedanken zur Archivierung, denn das
    Exportieren in PSTs macht langfristig nur Probleme. Schau dir einfach mal
    Franks seite an:
    http://www.msxfaq.de/konzepte/archiv.htm

    Viele Grüße
    Christian

    • Als Antwort markiert TKraft Dienstag, 28. Dezember 2010 13:41
    Montag, 27. Dezember 2010 21:52
    Moderator

Alle Antworten

  • Hi,

    um welchen Exchange Server handelt es sich denn? Wahrscheinlich ist die Datenbank in irgend einer Weise korrupt. An deiner Stelle würde ich diese als allererstes mit isinteg auf logische Beschädigung überprüfen. Ansonsten sollte dir dieser Thread auch weiterhelfen:  http://social.technet.microsoft.com/Forums/en/exchangesvrmigration/thread/2eb5d264-8e94-4ca8-abb2-59f6c99a7097

    Gruß

    Martin

    Montag, 27. Dezember 2010 21:41
  • Hi TKraft,

    ist die Exchangeversion und der Weg geheim oder warum schreibst du so wenig?

    Wenn du uns nicht genau erzählst, was wie zu einem Fehler führt, ist es schwer
    dein Problem nachzuvollziehen.

    Kann es sein, dass du einfach an das 2GB-Limit der PST-Datei stößt? Nutzt du
    Exmerge - wenn ja schau mal in das Log. Wenn du Fehler in der DB vermutest,
    kannst du eseutil nutzen:
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/aa996773(EXCHG.65).aspx

    Einfach ist es aber einfach mal die Mailbox in eine andere Speichergruppe zu
    schieben und die Fehleranzahl der Mails auf 0 zu setzen. Bei Problemen müssten
    dir dann einige Details der Mail gezeigt werden.

    Vielleich machst du dir auch nochmal Gedanken zur Archivierung, denn das
    Exportieren in PSTs macht langfristig nur Probleme. Schau dir einfach mal
    Franks seite an:
    http://www.msxfaq.de/konzepte/archiv.htm

    Viele Grüße
    Christian

    • Als Antwort markiert TKraft Dienstag, 28. Dezember 2010 13:41
    Montag, 27. Dezember 2010 21:52
    Moderator
  • Hallo,

    vielen Dank für die Hinweise. Wir haben hier einen Exchange 2003 und ich möchte mit Hilfe eines Exports in PST-Dateien bestimmte Postfächer verkleinern, die  > 5GB sind. An diesem Exchange hängen ca. 120 Mitarbeiter. Da ich die Datenbank nicht offline nehmen möchte, wollte ich wissen ob es einen Befehl gibt, der ein bestimmtes Postfach (letztendlich die Db) auf Konsistenz / logische Fehler überprüft.

     

    Zum Thema 2 GB-Limit stell ich mir die Frage, ob dies hier relevant ist, da wir ja PSTs haben mit 11GB. Diese müssten seit längerem ja schon nicht mehr laufen. Wir haben nur noch selten Postfächer unter 2GB, da viele CAD-Zeichnungen per Mail verbreitet werden.

    MfG

    TKraft

    Dienstag, 28. Dezember 2010 08:04
  • Hallo Christian,

     

    welche Probleme entstehen langfristig beim manuellen exportieren der PSTs, außer dass es ewig viel Zeit in Anspruch nimmt?

     

    Gruß

    TKraft

    Dienstag, 28. Dezember 2010 08:54
  • Moin,

    vielen Dank für die Hinweise. Wir haben hier einen Exchange 2003 und ich möchte mit Hilfe eines Exports in PST-Dateien bestimmte Postfächer verkleinern, die  > 5GB sind. An diesem Exchange hängen ca. 120 Mitarbeiter. Da ich die Datenbank nicht offline nehmen möchte, wollte ich wissen ob es einen Befehl gibt, der ein bestimmtes Postfach (letztendlich die Db) auf Konsistenz / logische Fehler überprüft.

    2003 kennt noch keinen Befehl, ein Postfach online zu testen. ISINTEG macht
    das mit der Datenbank (aber nur offline), Du kannst das betreffende
    Postfach testweise auch mal in eine andere DB verschieben (ist aber auch
    ein Offline-Vorgang).

    Zum Thema 2 GB-Limit stell ich mir die Frage, ob dies hier relevant ist, da wir ja PSTs haben mit 11GB. Diese müssten seit längerem ja schon nicht mehr laufen. Wir haben nur noch selten Postfächer unter 2GB, da viele CAD-Zeichnungen per Mail verbreitet werden.

    Leider müssen wir Dir alle Informationen aus der Nase ziehen. :(

    Du hast uns immer noch nicht geschrieben, wie Du exportierst. Benutzt Du
    Exmerge -> PST mit max. 2 GB möglich. Benutzt Du Outlook -> hängt von Typ
    der PST-Datei und der Outlook-Version ab.


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
    Dienstag, 28. Dezember 2010 10:32
  • Moin,

    welche Probleme entstehen langfristig beim manuellen exportieren der PSTs, außer dass es ewig viel Zeit in Anspruch nimmt?

    PST sind nicht zur Aufbewahrung geeignet. Sie sind fehlerbehaftest,
    aufwendiger und teuer als der Exchange-Speicher, in der von Dir gewünschten
    Größe eigentlich nicht mehr handelbar, etc.

    Allgemein:
    Wenn Euch Eure Daten wichtig sind, solltet ihr das Vorhaben genau
    überlegen. In PST packt man nur unwichtige Daten und unwichtige Daten kann
    man auch gleich löschen.

    Hier habe ich schon mal was dazu geschrieben:
    http://portal.msxforum.de/modules/newbb/viewtopic.php?post_id=71534#forumpost71534


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    MVP Exchange Server
    Dienstag, 28. Dezember 2010 10:34
  • Hallo,

    sorry, da ich selbst noch nie eine Exchange-Architektur aufgebaut und verwaltet habe, sind mir selbst noch einige/viele Dinge unklar! Die Sicherung der Datenbank erfolgt auf Band. Um das einzelne Postfach besser zu handeln haben wir PST-Dateien gebildet mit Hilfe des Import/Export - Wizards in Outlook.

    Ich habe eines der "Problem-Postfächer" testweise in eine andere Speichergruppe verschieben lassen und danach hat der Export einwandfrei funktioniert! Vielen Dank für die Hilfe!

     

    Einen guten Rutsch nach 2011

    TKraft

    Dienstag, 28. Dezember 2010 13:51
  • Hi TKraft,

    noch ein kleine Ergänzung, die immer schön zu lesen ist:
    Lies http://www.simple-talk.com/sysadmin/exchange/pst-horror-stories/

    Viele Grüße
    Christian

    Montag, 3. Januar 2011 07:25
    Moderator