none
Microsoft Support (Convergys) RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    mich würden mal Eure Erfahrungen mit dem Microsoft bzw. jetzt ja Convergys support interessieren.

    Meine letzten beiden Supportfälle waren leider absolut katastrophal. Da ich selbst aus dem Support komme kenne ich die Schwierigkeiten in dem Bereich durchaus und bin hier eigentlich auch sehr tolerant. Aber was ich dort an Inkompetenz erlebt habe, hat sogar mich erschreckt.

    Zwei kurze Beispiel:

    Ich habe einen offene Supportfall, da ich Probleme habe auf einem Cluster Prüfpunkte zu machen. Dem Supportmitarbeiter, der sich um mein Prüfpunktproblem kümmern sollte, habe ich dann zwei Minuten lang zugeschaut, wie er erfolglos versucht, einen Prüfpunkt im Failover-Cluster Manager zu erstellen, bis ich ihm dann den Tip gegeben habe, es mal im HyperV Manager zu versuchen.

    In einem anderen Supportfal, einem Totalausfall eines Clusters mit knapp 20 korrupten Maschinen, erzählt mit die Kollegin, erst, dass das Problem durch veraltete Treiber auf meinen Netzwerkkarten verursacht wurde. Nicht bemerkt hatte Sie allerdings (nach 10 Tagen analyse!), dass diese Netzwerkkarten weder aktiviert noch angeschlossen sind.

    Die zweite "Fehlerursache" war dann, dass der System Center Virtual Machine Manager nicht auf einem HyperV Host installiert werden darf. Hierzu hat mir die Dame dann auch Logauszüge und einen Link geschickt und wollte den Fall schließen. Dass es aber auch einen Virtual Machine Manager Agent gibt, der automatisch auf dem Host installiert wird, war der Kollegin völlig unbekannt.

    Wie kann es denn sein, dass Microsoft einen Support bereit stellt, dem ICH erklären muss, wie die Microsoft Produkte funktionieren?

    Eine Beschwerde beim vorgesetzten - der freundlicherweise mit in den Mails genannt wird der aber ebenfalls von Convergys ist - ergab nur, dass er findet, die Kollegin macht einen tollen Job. Eine Eskalation des problemes sei grundsätzlich nicht möglich, "da wir das letzte Level sind"

    Darüberhinaus haben wir, obwohl wir Microsoft Silver Partner sind, weder einen direkten Ansprechpartner noch andere Supportmöglichkeiten, um kompetente Hilfe zu erhalten.

    Ich halte es unter den gegebenen Bedingungen mittlerweile fast für fahrlässig, ein Produktivsystem zu betreiben, wenn man mit solchen Supportreaktionen rechnen muss.

    Wie sind denn Eure Erfahrungen? Oder habt ihr einen Tip, wie man noch an kompetenten Support kommt?

    Beste Grüße

    Dennis

    Dienstag, 19. März 2019 09:42