none
Zugriffsberechtigung Reporting Services RRS feed

  • Frage

  • Hallo

    bei mir in der Firma wurde die Netzwerk-Domäne geändert.  Dadurch wurde ich von meinem Berichts-Manager ausgesperrt, wo alle Nutzer mit "alteDomäne\nutzer" angemeldet waren.

    Besuche ich nun die Seite http://lvpdbs3/Reports/Pages/Folder.aspx, habe ich keinerlei Berechtigungen mehr. Selbst die "Sideeinstellungen" sind nicht mehr zu sehen.

    Wie schaffe ich es jetzt meinen neuen Nutzer "neueDomäne\nutzer" einzurichten, damit ich wieder Zugriff bekomme?

    Montag, 23. Januar 2012 15:33

Antworten

Alle Antworten

  • Hallo Alexander,

    bevor man eine Domäne ändert, sollte man vorher prüfen, was & wie man alles umkonfigurieren muss.

    Am besten geht es, wenn Du Dich an dem Server, auf dem SSRS läuft, als lokaler Admin anmeldest, dann IE explizit "Als Administrator" startest und dann die URL aufrufst, dann solltest Du die User wieder einrichten können.


    Olaf Helper
    * cogito ergo sum * errare humanum est * quote erat demonstrandum *
    Wenn ich denke, ist das ein Fehler und das beweise ich täglich
    Blog Xing
    Montag, 23. Januar 2012 16:39
  • Hallo Fischer!
    Zu dem Thema "Umzug in eine neue Domäne" habe ich mal einige Skripte zusammengestellt:
    http://www.insidesql.org/blogs/cmu/sql_server/umzug-in-eine-neue-domaene

    Hier ein kurzer Auszug zu den SSRS:
    SQL Server Reporting Services
    Zur Überprüfung der Reporting Services, kann man das Report-Server Configuration Tool aufrufen. Hierüber kann man den Service-Account setzen, falls noch nicht geschehen. Weiterhin könnte man die Datenbank-Verbindung ändern falls notwendig. Unabhängig davon hat man sich ja bereits zu einem früheren Zeitpunkt den Encryption-Key gesichert, mit dem alle verschlüsselten Verbindungs-Informationen im Reporting Service verarbeitet werden können. Diese Datei hat man bereits auf einem anderen Server hinterlegt und auch schon eine Sicherung auf Band angefertigt. Im Fehlerfall kann nach dem Restore der Reportserver-Datenbank und dem Restore des Encryption-Keys wieder auf die Informationen zugegriffen werden.
    Damit der Report-Server auch Mailings verschicken kann, sind hier die EMail-Settings neu zu setzen.

    Dieser Teil verdient insgesamt auch noch besondere Beachtung! Ich stelle kommentarlos die Schritte dar, die bei mir notwendig waren.
    Bei der Änderung des Dienstkontos auf Local System (vor dem Umzug) wird man aufgefordert den "Encryption Key" zu sichern. Dieser muss zuerst wieder restored werden, bevor das Dienstkonto erneut geändert werden kann.
    Bei der Änderung auf das neue Domänen-Konto kommt wieder diese Aufforderung. Am Ende hat man also drei Schlüsseldateien, da man sich seine alten Dateien auf keinen Fall überschreibt. Ich habe als letzten Schritt die ursprüngliche Datei wieder zurückgesichert.

    Abonnements ändern
    Lediglich der Besitz der Abonnements läßt sich per Skript übertragen. Hierzu findet sich im Anhang eine entsprechende Vorlage. Aus der User-Verwaltung (dbo.Users) im ReportServer werden die IDs der alten und neuen User ermittelt und in der Tabelle, welche die Abonnements enthält (dbo.Subscriptions) ausgetauscht. Falls man mal die Jobs für Abonnements gelöscht hat, oder die Report-Server-Datenbank auf einen anderen Server kopiert, braucht man lediglich einen Neustart der Reporting-Services durchzuführen. Beim Neustart werden die fehlenden Jobs generiert.

    Berechtigungen in den Reporting Services
    Nun kommt der eigentliche unangenehme Teil der Umstellung, da mir hier noch keine skriptbasierte Lösung begegnet ist. Man muss sich vorher die Berechtigungen ermitteln, was zum Glück per Skript geht, und diese danach über den Report-Manager neu vergeben.

    Hierzu gibt es einen blog-Eintrag (http://sqlserverpedia.com/blog/sql-server-bloggers/inside-look-at-reporting-services-meta-data/) von Sankar Reddy mit dem Titel "Inside look at Reporting Services Meta-Data". Im Anhang (des Artikels) sind einige SQLs aufgelistet, die ich verwendet habe, um die Berechtigungen zu ermitteln. Vor dem Umzug in die neue Domäne setzt man am besten schon mal in den Siteeinstellungen die Berechtigungen so, dass die BUILTIN\Administrators als "System Administrator" berechtigt sind.

    Im einzelnen sind folgende Schritte notwendig:
      a.. In den Siteeinstellungen die Berechtigungen ändern
     b.. Berechtigungen auf Verzeichnisebene vergeben
     c.. Zusätzliche Berechtigungen auf Objektebene vergeben, welche für das Verzeichnis nicht existieren
     d.. Berechtigungen auf Objektebene entfernen, die aber auf Verzeichnisebene vergeben sind

    Einen schönen Tag noch,
    Christoph
    --
    Microsoft SQL Server MVP
    www.insidesql.org/blogs/cmu

    Dienstag, 24. Januar 2012 07:25
  • Hallo Olaf,

    ja ich hätte etwaige Umkonfigurationen auch lieber gern vorher unternommen, jedoch waren mir die Konzequenzen des Umzugs in die neue Domäne nicht bewusst.

    Leider läuft SSRS bei mir auf einem virtuellen Server auf dem ich keine Administationsrechte habe. Ich werde mich also erstmal an unseren Systemadmin wenden.

    Danke für die Antwort!

    Dienstag, 24. Januar 2012 12:46
  • Hallo Christoph,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Leider fängt es schon damit an, dass ich mich mit Hilfe des Konfigurations Tools gar nicht mit dem Report Server verbinden kann. Sei es nun, weil es ein virtueller Server ist oder mir Berechtigungen fehlen.

    Desweiteren ist der Domänen-Umzug schon gelaufen. Im Moment habe ich also keinerlei Zugriff mehr auf den Report Server.

    Dienstag, 24. Januar 2012 12:52
  • Unser SysAdmin hat mir einen Nutzer unter der neuen Domäne eingerichtet :)

    Nun läuft alles wieder wie gewohnt.

    Dienstag, 31. Januar 2012 16:08