none
WDS Deployment scheitert mit Fehlercode 0xC0000005

    Frage

  • Hallo zusammen,

    folgendes Problem stellt uns vor Rätsel:

    Wir deployen Win7 und Win10 von einem WDS-Server aus auf unsere Clients. Das Windows10-Image funktioniert einwandfrei, Rechner deployed per PXE reibungslos. Beim Windows 7 Deployment allerdings wirft der Client folgenden Fehler:

    Windows installation encountered an unexpected error. Verify that the installation sources are accessible, and restart the installation. Error code: 0xc0000005

    Verschiedene Lösungsansätze haben wir bereits ausprobiert:

    - Netzwerktreiber an die boot.wim gehängt

    - Image mehrfach neu gecaptured

    - Deployment auf verschiedensten Rechnern (auch VMs) ausprobiert

    ...jeweils ohne Erfolg. Oft wird davon gesprochen, dass es sich um ein Rechteproblem handeln könnte. Nur ist uns nicht ganz klar wo welche Dateien entsprechend noch mal explizit zugänglich gemacht werden müssten. Verbindung zum Server besteht ganz offensichtlich, da er sich ja das Image kopiert.

    Der Fehler trat plötzlich auf, also ohne erkennbare Änderung oder bekannte Konfiguration des WDS. Das verwirrt mich am meisten daran.

    Wir sind um jede Hilfe dankbar!!!

    Beste Grüße

    Bernd

    Freitag, 16. März 2018 14:16

Alle Antworten

  • Hallo Bernd,

    hat der WDSServer noch Zugriff auf dem Remoteinstall Ordner? Obwohl wenn Windows 10 funktioniert ....

    Hast Du die Möglichkeit ein CMD-Fenster zu öffnen? (Schauen ob er überhaupt eine Verbindung zum Server hat.)

    Ist das ein Offline-Image oder das Windows Setup selber? Was sagen denn die Dism.logs?


    • Bearbeitet ZühlkeFR Montag, 19. März 2018 14:17
    Montag, 19. März 2018 14:17
  • Hallo!

    Danke für die Antwort und sorry für meine verstätete Antwort... Verbindung zum Server besteht, Zugriff auf den RemoteInstall-Ordner sollte m.E. auch bestehen, da Win10 problemlos deployed wird, wie Du schon sagst.

    Der Ping während der Installation zeigt mir dass er eine Verbindung zum Server hat. Im Ordner X:\Windows\Logs\ ist kein DISM-Ordner vorhanden, erst nachdem ich per cmd einmal dism.exe ausgeführt habe wird auch ein Log angelegt. Sollte da vorher schon eins sein?

    "Ist das ein Offline-Image oder das Windows Setup selber?" Also das Image liegt auf dem WDS, der Fehler wird im Setup geworfen, wo meines Erachtens erstmal nur Windows PE läuft. Der Fehler wird auch immer an der gleichen Stelle geworfen, im Fenster "Installing Windows" bei "Installing Features...".

    Freitag, 23. März 2018 10:42
  • UPDATE: Auf bestimmten Maschinen funktioniert das Deployment! Das weist meiner Auffassung nach auf ein Treiber-Problem hin, jedoch passt die Fehlermeldung von wegen "Access denied!" da irgendwie nicht zu...

    Bin noch etwas verwirrter als zuvor...

    Montag, 26. März 2018 08:51
  • Hi,

    ich würde jetzt vermuten, dass dann der Netzwerktreiber für die anderen Typen in der boot.wim fehlt.

    Kannst du während einer Installation mal F8 drücken und dir ein IPconfig  ausgeben lassen?

    Wenn du hier keine IP-Adresse hast fehlt dir der Netzwerktreiber und somit auch der Netztzgriff.

    Oftmals fehlen aber auch die Treiber für die Platte.Dann kann diese nicht formatiert werden.

    Das kannst du testen wenn du in der CMD nach dem ipconfig ein Diskpart startest und hier versucht die Platte , z.B. zu formatieren etc.


    Toni

    Montag, 26. März 2018 10:49
  • Hi Toni,

    danke erst mal für die Hilfe. Habe bereits entsprechende Treiber zum Boot-Image hinzugefügt, ohne Erfolg. Während der Installation zeigt mir ipconfig eine gültige IP an, auch DISKPART kann ich problemlos verwenden. Lässt mich darauf schließen, dass das Problem weder fehlende Netzwerk- noch Speicher-Treiber sind. Habe jeweils die neusten Treiber von der HP-Seite, bzw. auch direkt von Realtek verwendet. Bei einem Probook 450 G1 funktioniert es, bei bspw. einem Elitebook 8540p funktioniert es nicht.

    Vorher hat es auch die ganze Zeit mit dem Boot-Image funktioniert.

    Montag, 26. März 2018 11:58
  • Vielleicht mal die Windows 7 boot.wim für die Windows 7 Installation probieren bzw. auch mal das unveränderte Image (install.wim)

    Falls dann das Setup bei den besagten 8540p duchläuft, dann stimmt was nicht mit euren

    Windows Setup. Vielleicht habt ihr irgendwas eingebunden was das Notebook nicht mag?

    Kommt die Fehlermeldung immer sofort wenn er probiert die Features zu installieren? (%)

    Aber was mich ein wenig irritiert ist;

    - Image mehrfach neu gecaptured

    Also lief das Setup 100% durch, wurde dann verändert, mit Sysprep "verschlossen" und dann gecaptured?







    • Bearbeitet ZühlkeFR Montag, 26. März 2018 13:44
    Montag, 26. März 2018 12:43
  • Die Installation läuft geführt per unattend.xml, bei UEFI-Infrastrukturen lassen wir im BIOS einen Legacy Boot laufen. Bisher hat uns die Zeit gefehlt auch die UEFI-Installation unattended laufen zu lassen.

    PXE-Boot mit einem 8540p sowie einem 2570p schlagen ebenfalls fehl. Genauso wie einer VM aus der Workstation heraus, ebenfalls auf dem ESXi liegende VMs schlagen an der selben Stelle der Installation fehl.

    Danke aber schon mal für die Lösungsansätze!!! Damit konnten wir einiges ausschließen. Sind aktuell am Testen mit verschiedenen Treibern, bisher erfolglos. Außer dem Thema Treiber haben wir auch aktuell keinen Lösungsansatz...

    Montag, 26. März 2018 13:58
  • Funktioniert die installation ohne die unattend?

    Treiber würde ich schon ausschliessen, die Windows Installation ist ja bei 100% wenn er die Windows-Features installieren will.

    Montag, 26. März 2018 14:09
  • Habe ich das überlesen, dass die Installatation zu 100 % funktioniert?

    Ich finde es nicht, nur, dass manche Typen gehen und machen nicht?

    Bei Denen die nicht gehen, geht dann ein Net use zum Imageordner?Kann man darauf zugreifen?

    Meiner Erfahrung nach sind es dann eigentlich immer Treiberprobleme...aber vielleicht hab ich auch irgendetwas falsch verstanden.

    Bootet ihr von der w7-bootwim wenn ihr W7 deployt?

    Bitte probier nochmal den Boot und gib mal feolgendes ein

    Diskpart Select disk 0 clean  Create partition primary Format FS ntfs quick Select partition 1 Active Assign letter=c Exit  

    Net use LW....(hier bitte deine Laufwerk verbinden)

    Imagex /apply Lw:\install.wim 1 c:   bcdboot c: \windows

    Das sollte die Platte formatieren.Dann dein Laufwerk verbinden.Nun via Imagex oder PS (was du hast und nimmst) das Image installieren und anschließend die Booteinträge setzen .

    Kannst du W10 auf einen PC deployen der bei W7 abbricht?

    Im Moment bin ich von den Treibern noch nicht ganz überzeugt..

    Gruß Toni


    Toni

    Dienstag, 27. März 2018 06:09
  • Offtopic:

    Ich empfehle zum Deployment immer das MDT zu nutzen.

    Das ist sehr viel umfangreicher als nur WDS.

    MDT

    Anleitung

    Das Tool ist kostenlos und eignet sich riesig für genau die genannten Vorgänge..

    Vielleicht hilft es!


    Toni

    Dienstag, 27. März 2018 06:13
  • Habe ich das überlesen, dass die Installatation zu 100 % funktioniert?

    Ich finde es nicht, nur, dass manche Typen gehen und machen nicht?


    Hier;

    Also das Image liegt auf dem WDS, der Fehler wird im Setup geworfen, wo meines Erachtens erstmal nur Windows PE läuft. Der Fehler wird auch immer an der gleichen Stelle geworfen, im Fenster "Installing Windows" bei "Installing Features...".

    Oder habe ich das falsch verstanden? ,, Für mich klingt das so, dass die Fehlermeldung erst beim "Features" kommt.

    Vielleicht doch einfach mal die logs posten. Spezielle das Setupact.log

    https://docs.microsoft.com/en-us/previous-versions/windows/it-pro/windows-8.1-and-8/hh825073(v=win.10)

    Das Deployment von Windows 7 wird ja vermutlich mit dem Domäne Admin Acc durchgeführt?

    Dienstag, 27. März 2018 09:50
  • Bist du weiter gekommen?

    Toni

    Sonntag, 1. April 2018 12:19
  • Hi zusammen,

    sorry hatte Urlaub. MDT oder auch SCCM wurde mal angedacht, ist aber aktuell noch Wunschdenken... Wir deployen Windows 7 auch von einer Win7-boot.wim. Das Deployment wird in der Tat mit einem Domänen-Admin-Account ausgeführt.

    Es lässt sich der RemoteInstall-Ordner mappen, Verbindung ist also da. Jedoch lässt sich das Image weder per Imagex (nicht vorhanden), noch per dism (Version 6.1.7600.16385, apply-image-Methode nicht erkannt) anwenden.

    Im setupact.log finden sich nur zwei Info-Einträge:

    "Determining if we are in WDS/Unattend mode"

    "Need to hide autorun"

    Die setuperr.log ist leer. Der Fehler wird wie gesagt immer an der gleichen Stelle geworfen, das Setup vollendet den Punkt "Expanding Windows Files" mit 100% und läuft beim Punkt "Installing features" direkt in den Fehler. Wir sind auch etwas ratlos und gehen jetzt so vor, dass wir das Bootimage mit verschiedenen Treibern bestücken und testen, um zu sehen ob der Fehler weiterbesteht. Das Verwirrendste ist wie gesagt zum einen dass der Fehler ohne erkennbares Zutun einfach auftrat, zum anderen der Teil der Fehlermeldung "Verify that the installation sources are accessible...", da die Files ja verfügbar sind und Verbindung besteht. Aber vllt. sollte man sich daran nicht aufhängen.

    Danke schon mal für die bisherigen Tipps!

    Dienstag, 3. April 2018 09:11