none
microsoft.exchange.rpc client access.service.exe immer wieder hohe CPU auslastung und Client frieren ein RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen

    Ich habe auf einem Windows 2008 Server R2 mit Exchange 2010 auf welchem immer wieder der microsoft.exchange.rpc client access.service.exe Dienst 100% des CPU's verwendet. Wenn das passierte verlor Outlook die Verbindung und es kam die Meldung das ein Passwort benötigt wurde. Wenn man Outlook dann neu startete war alles wieder in Ordnung. Vor ca. 1 Woche habe ich SP3 installiert von Exchange. Danach kam es weniger zu diesem Probelm dafür hängte immer wieder Outlook auf den Cients. Nach einem Neustart des Server war meistens einige Tage alles wieder in Ordnung.

    Gestern war es wieder so weit und die User meldeten das Problem, da sah ich das erste mal, dass der Service microsoft.exchange.rpc client access.service.exe  die ganze CPU braucht. Danach gesucht und ich fand die Lösung, dass man das RU2 installieren muss. Gestern Abend habe ich gleich das RU 5 installiert und den Server neu gestartet. Nun melden die Benutzer bereits wieder Probleme und wenn ich die Tasks anschauen, ist der Dienst wieder sehr hoch und die CPU zu 100% ausgelastet. Die Meldung für das eingeben des Passwort kommt nicht mehr, aber dafür friert das Outlook auf den Clients immer noch ein.

    Kennt das Problem jemand? Gibt es da eine Lösung?

    Grüsse

    Damian Meier
    Freitag, 14. März 2014 10:50