none
Server 2003 auf Server 2008 R2 upgraden ohne das sich das Level in der AD erhöht?? RRS feed

  • Frage

  • Folgendes Problem

    Ich habe noch einen Server 2003 im AD der auf 2008 upgegradet werden soll, dabei soll sich aber das Level nicht automatisch erhöhen. Die Gesamtstruktur der AD/Dömane ist 2003 .

    Soviel ich weiß muss man den Modus im AD händisch erhöhen,

    weiß passiert denn mit dem Schema beim upgraden

     

    Bitte um Hilfe, vielen Dank vorab für Euer Feedback

     

    Gruß cappoken

    Mittwoch, 18. Januar 2012 09:09

Antworten

  • Hallo,

    nur weil Du einen Server aktualisierst, wird nicht automatisch die Funktionsebene des Active Directorys angehoben. Das muss man manuell machen. Allerdings musst Du die Schemaerweiterungen durchführen (adprep). Das ist aber kein Thema.

    Aus welchem Grund willst Du die Funktionsebene nicht anheben?

    Viele Grüße

    Frank


    -- Frank Röder blog.iteach-online.de --
    Mittwoch, 18. Januar 2012 09:14
  • Am 18.01.2012 11:42, schrieb cappoken:

    Schemaupdate auf Windows 7 ist schon erfolgt

    Auf gar keinen Fall. Es gibt keinen "Client" AD Level.
    "Was" für ein Client sich im AD bewegt ist dem AD total Latte (abgesehen
    von jetzt (endlich) nicht mehr supportetem NT4)

    Aber "ja", für den Windows SERVER 8 als DOMAIN CONTROLLER wird das
    Schema wieder erweitert werden, aber nicht für den CLIENT Windows 8 oder
    einen normalen MEMBER SERVER mit Windows 8

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Mittwoch, 18. Januar 2012 11:46
  • ...und noch ein Nachtrag: "Domain Functional Level" und "Schema-Version" sind zwei verschiedene Dinge und voneinenander (fast) unabhängig. Man kann problemlos eine Domäne mit 2003-Level und Schema-Version 44 (2008R2, AFAIK) betreiben, damit kann man dann trotz "nur 2003-Server" die Attribute und Objekte verwenden, die man z.B. für Bitlocker braucht. Andersrum wirds wohl schwieriger (:

    Für die Basis-LDAP-Funktion ist allerdings beides ohne Belang.

    mfg Martin


    A bissle "Experience", a bissle GMV... Wenn meine Antwort hilfreich war, freue ich mich über eine Bewertung! If my answer was helpful, I'm glad about a rating!
    Mittwoch, 18. Januar 2012 21:49

Alle Antworten

  • Hallo,

    nur weil Du einen Server aktualisierst, wird nicht automatisch die Funktionsebene des Active Directorys angehoben. Das muss man manuell machen. Allerdings musst Du die Schemaerweiterungen durchführen (adprep). Das ist aber kein Thema.

    Aus welchem Grund willst Du die Funktionsebene nicht anheben?

    Viele Grüße

    Frank


    -- Frank Röder blog.iteach-online.de --
    Mittwoch, 18. Januar 2012 09:14
  • Hallo Frank,

    vielen Dank für die schnelle Antwort!!!

    Wir haben noch ein paar Linux Server im produktiven Bereich, weiß nicht ob ich da nicht Probleme bekommen, bez. Schema

    Oder ich setz ein neues AD auf und konfiguriere die Vertrauensstellungen.....?

    Viele Grüße

    Kersten

    Mittwoch, 18. Januar 2012 09:21
  • Hallo Kersten,

    bei den Linuxsystemen passiert eigentlich nix. Die Frage ist, was machen die Linuxkisten denn mit dem DC? Wenn die nur LDAP Abfragen gegen den DC absetzen, dann geht das auch nach der Aktualisierung.

    Das Erstellen einer neuen OU ist meiner Meinung nach Schwachsinn. Das macht die Sache nur unübersichtlicher und nicht besser.

    Viele Grüße

    Frank


    -- Frank Röder blog.iteach-online.de --
    Mittwoch, 18. Januar 2012 10:04
  • Am 18.01.2012 11:42, schrieb cappoken:

    Schemaupdate auf Windows 7 ist schon erfolgt

    Auf gar keinen Fall. Es gibt keinen "Client" AD Level.
    "Was" für ein Client sich im AD bewegt ist dem AD total Latte (abgesehen
    von jetzt (endlich) nicht mehr supportetem NT4)

    Aber "ja", für den Windows SERVER 8 als DOMAIN CONTROLLER wird das
    Schema wieder erweitert werden, aber nicht für den CLIENT Windows 8 oder
    einen normalen MEMBER SERVER mit Windows 8

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage:       www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool:       www.reg2xml.com - Registry Export File Converter
    NetworkTrayTool www.gruppenrichtlinien.de/tools/Networktraytool.htm

    Mittwoch, 18. Januar 2012 11:46
  • ...und noch ein Nachtrag: "Domain Functional Level" und "Schema-Version" sind zwei verschiedene Dinge und voneinenander (fast) unabhängig. Man kann problemlos eine Domäne mit 2003-Level und Schema-Version 44 (2008R2, AFAIK) betreiben, damit kann man dann trotz "nur 2003-Server" die Attribute und Objekte verwenden, die man z.B. für Bitlocker braucht. Andersrum wirds wohl schwieriger (:

    Für die Basis-LDAP-Funktion ist allerdings beides ohne Belang.

    mfg Martin


    A bissle "Experience", a bissle GMV... Wenn meine Antwort hilfreich war, freue ich mich über eine Bewertung! If my answer was helpful, I'm glad about a rating!
    Mittwoch, 18. Januar 2012 21:49