none
Mehrere Skripte nacheinander über das Profil ausführen lassen RRS feed

  • Frage

  • Guten Tag!

    Ich möchte gerne nicht nur ein Anmeldeskript über das Profil eines Nutzers weitergeben, sondern auch ein weiteres, sehr nutzerspezifisches und daher separates, eigenes Skript.

    Geht das, wie nachfolgend gezeigt, über das Profil des Nutzers unter "Anmeldeskript"wenn ich die beiden im NETLOGON (Sysvol/Domain/scripts) liegenden Skripte (cmd) nacheinander schreibe, getrennt durch Komma oder Semikolon?

    Oder kann es hier nur ein einziges Anmeldeskript geben?
    Wenn ja, welche Chance hätte ich die Useranmeldung abzufragen und dann nur den nutzerspezifischen teil des Gesamtskripts für den User ausführen zu lassen? (Über GPO möchte ich es nicht machen.)


    Danke für Eure Tipps!
    Tobi


    • Bearbeitet Volker_Racho Montag, 11. Februar 2019 10:54 Bild wollte nicht
    Montag, 11. Februar 2019 10:35

Alle Antworten

  • Hi,
     
    Am 11.02.2019 um 11:35 schrieb Volker_Racho:
    > Ich möchte gerne nicht nur ein Anmeldeskript über das Profil eines Nutzers
    > weitergeben, sondern auch ein weiteres, sehr nutzerspezifisches und daher
    > separates, eigenes Skript.
     
    Das geht nur in der GPO. Die kann mehr als ein Script. Entweder in einer
    GPO oder folgend in mehreren verlinkten GPOs. Oder du rufst das Script
    im Script auf.
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    GET Privacy and DISABLE Telemetry on Windows 10
     
    Montag, 11. Februar 2019 13:17
  • In dem du innerhalb des Anmeldescripts den Namen des aktuellen Users abfragst und ein 2. Script mit dem Namen des Users als Bestandteil, z.B. "Second<User>.cmd", aufrufst.
    Natürlich ist zu prüfen, ob das Userscript auch vorhanden ist.
    Montag, 11. Februar 2019 13:44
  • Hm, okay.
    Gibt es hierzu vielleicht eine Vorlage, die ich nutzen kann?


    Montag, 11. Februar 2019 13:57
  • Vielleicht hilft dies:
    https://www.sepago.de/blog/powershell-scripts-funktionen-und-module-einbinden/
    Montag, 11. Februar 2019 15:09
  • Nicht so richtig.

    Ich werkle gerade mit …

    if /i %USERNAME%=='Administrator' goto ADMINISTRATOR
    goto END
    :ADMINISTRATOR
    c:\windows\syswow64\cmd.exe /c C:\Windows\SYSVOL\sysvol\SRH.intern\scripts\huelsbusch_drucker.cmd

    :END
    exit

    …. rum, aber damit will es nicht klappen.

    Montag, 11. Februar 2019 15:25
  • Um ein anderes Script aufzurufen lautet der Befehl:

    call blabla.cmd

    https://ss64.com/nt/call.html

    Montag, 11. Februar 2019 19:41
  • Ja, vielleicht bin ich auch einfach zu doof.

    Gerade für diesen einen Benutzer benötige ich das allgemeine Anmeldeskript, welches ich immer im Profil hinterlege plus das benutzerspezifische Sub-Skript, weil der Mensch leider nicht in der Lage ist, seinen Drucker zu finden.

    Hier mal das konkrete Beispiel.

    Anmeldeskript im Profil Meyer:

    @echo off
    rem Administrative Freigaben setzen
    net share Admin$
    net share C$=C:\
    rem Eventuell verbundene Netzlaufwerke löschen
    rem del V: /Y
    rem del R: /y
    rem Netzlaufwerke verbinden
    net use R: \\Fileserver\Verzeichnis1 /PERSISTENT:YES
    net use V: \\Fileserver\Verzeichnis2 /PERSISTENT:YES
    if /i %USERNAME%=='Meyer' goto MEYER
    goto END
    :MEYER
    CALL c:\windows\syswow64\cmd.exe /c C:\Windows\SYSVOL\sysvol\SRH.intern\scripts\meyer_drucker.cmd
    :END
    exit

    Subskript Meyer_drucker.cmd:

    @Echo off
    rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /in /n /y \\PRINTSERVER\P-B0815-1

    Versuche ich das Skript, bekomme ich auch die Netzlaufwerke verbunden, aber den Drucker nicht.
    Wahrscheinlich ist irgendwo noch etwas falsch, entweder beim Sprung auf den Namen oder beim Einbinden des Druckers.


    Dienstag, 12. Februar 2019 07:16
  • CALL c:\windows\syswow64\cmd.exe /c C:\Windows\SYSVOL\sysvol\SRH.intern\scripts\meyer_drucker.cmd

    Mal nachdenken... Denk nach... Ah!

    \\%userdnsdomain%\netlogon\meyer_drucker.cmd

    Oder was meinst Du, was auf dem Client unter C:\Windows\SYSVOL zu finden ist?

    BTW: %comspec% /c :-) Call braucht es nicht, und warum in Syswow64?


    Greetings/Grüße, Martin - https://mvp.microsoft.com/en-us/PublicProfile/5000017 Mal ein gutes Buch über GPOs lesen? - http://www.amazon.de/Windows-Server-2012--8-Gruppenrichtlinien/dp/3866456956 Good or bad GPOs? My blog - http://evilgpo.blogspot.com And if IT bothers me? Coke bottle design refreshment - http://sdrv.ms/14t35cq

    Dienstag, 12. Februar 2019 13:57
  • Ja, stimmt. Aus Sicht des Clients passt das dann nicht.

    Ich habe es nun wie folgt angepasst:

    @echo off
    rem Administrative Freigaben setzen
    net share Admin$
    net share C$=C:\
    rem Eventuell verbundene Netzlaufwerke löschen
    del V: /y
    del R: /y
    rem Netzlaufwerke neu verbinden
    net use R: \\FILESERVER\Verzeichnis1 /PERSISTENT:YES
    net use V: \\
    FILESERVER\Verzeichnis1 /PERSISTENT:YES
    if /i %USERNAME%=='Meyer' goto MEYER
    :MEYER
    %comspec% /c \\%userdnsdomain%\netlogon\huelsbusch_drucker.cmd

    In der Command-Box sehe ich jetzt auch, dass der Befehl ..

    rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /in /n /y \\PRINTSERVER\P-B0815-1

    … ausgeführt wird, aber der Drucker wird nicht verbunden, obwohl er für den Client unter der Freigabe auch zu finden ist und auch verbunden wird, wenn ich nur ...

    \\PRINTSERVER\P-B0815-1

    … eingebe.
    Gebe ich den Befehl nackt in der Command-Box ein, passiert ebenso nix.

    ich bin anscheinend zu doof für sowas.

    Dienstag, 12. Februar 2019 15:09
  • Hi,
     
    Am 12.02.2019 um 16:09 schrieb Volker_Racho:
    > In der Command-Box sehe ich jetzt auch, dass der Befehl ..
    > rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /in /n /y \\PRINTSERVER\P-B0815-1
    > … ausgeführt wird, aber der Drucker wird nicht verbunden,
     
    Deaktiviere Point and Print Restrictions
    "Point and Print Restrictions"
    Computer Configuration\Administrative Templates\Printers\
     
    > \\PRINTSERVER\P-B0815-1
    > Gebe ich den Befehl nackt in der Command-Box ein, passiert ebenso nix.
     
    Das ist keine Befehl sondern in der CMD nur ein PFad, wenn du das nicht
    mit der rundll kombinierst passiert nichts.
     
    Was passiert, wenn du den Pfad in der Adressleiste des Dateiexplorers
    eingibst? Wird der Drucker ohne Popup verbunden, oder kommt eine Meldung?
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    GET Privacy and DISABLE Telemetry on Windows 10
     
    Dienstag, 12. Februar 2019 17:06
  • rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /in /n /y \\PRINTSERVER\P-B0815-1
    Tausch mal /n und /y... Bzw. setze das /y dahinter - printui ist zickig, manche Parameter müssen an der richtigen Stelle kommen.

    Greetings/Grüße, Martin - https://mvp.microsoft.com/en-us/PublicProfile/5000017 Mal ein gutes Buch über GPOs lesen? - http://www.amazon.de/Windows-Server-2012--8-Gruppenrichtlinien/dp/3866456956 Good or bad GPOs? My blog - http://evilgpo.blogspot.com And if IT bothers me? Coke bottle design refreshment - http://sdrv.ms/14t35cq

    Mittwoch, 13. Februar 2019 12:59
  • Deaktiviere Point and Print Restrictions
    "Point and Print Restrictions"
    Computer Configuration\Administrative Templates\Printers\
     
    > \\PRINTSERVER\P-B0815-1
    > Gebe ich den Befehl nackt in der Command-Box ein, passiert ebenso nix.
     
    Das ist keine Befehl sondern in der CMD nur ein PFad, wenn du das nicht
    mit der rundll kombinierst passiert nichts.
     
    Was passiert, wenn du den Pfad in der Adressleiste des Dateiexplorers
    eingibst? Wird der Drucker ohne Popup verbunden, oder kommt eine Meldung?
     
    Tschö
    Mark 

    Point-To-Print-Einschränkungen sind deaktiviert. Schon seit Urzeiten.

    Ich habe den Befehl rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /in /n /y \\PRINTSERVER\P-B0815-1 eingegeben, aber es passiert nichts. Der Drucker ist aber dort zu haben und eingeschaltet.

    Im Explorer \\PRINTSERVER\P-B0815-1 eigegeben, ist der Drucker sofort verbunden.

    Tausche ich die Parameter um oder stelle sie ans Ende, dann bekomme ich einen Fehler 0x00000709, dass der Drucker nicht verbunden werden kann.

    Mittwoch, 13. Februar 2019 13:59
  • Da du bereits im cmd-Prozessor bist, kannst du CMD-Scripte direkt wie Programme aufrufen (wie im Link beschrieben):

    CALL C:\Windows\SYSVOL\sysvol\SRH.intern\scripts\meyer_drucker.cmd

    Du brauchst keine neuen Prozess mit einer neuen DOS-Box aufmachen.

    Funktioniert das Drucker.cmd denn überhaupt?

    Mittwoch, 13. Februar 2019 15:10
  • Anscheinend ja nicht. Ich bekomme den Drucker über den Befehl ...

    rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /in /n /y \\PRINTSERVER\P-B0815-1

    ...
    nicht verbunden.
    Ich weiß aber auch nicht warum nicht. Das kann doch eigentlich nicht so schwer sein.

    Als  \\PRINTSERVER\P-B0815-1 per Explorer aufgerufen auf den selben System, ist der Drucker sofort verbunden.

    Mittwoch, 13. Februar 2019 16:16
  • Am 13.02.2019 schrieb Volker_Racho:

    Anscheinend ja nicht. Ich bekomme den Drucker über den Befehl ...

    rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /in /n /y \\PRINTSERVER\P-B0815-1

    ...nicht verbunden.
    Ich weiß aber auch nicht warum nicht. Das kann doch eigentlich nicht so schwer sein.

    Als  \\PRINTSERVER\P-B0815-1 per Explorer aufgerufen auf den selben System, ist der Drucker sofort verbunden.

    Ist der Benutzer lokaler Administrator?

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher:
    https://github.com/DCourtel/Wsus_Package_Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren:
    https://github.com/JochenKalmbach/communitybridge
    GP-PACK - PRIVACY AND TELEMETRIE: http://www.gp-pack.com/

    Mittwoch, 13. Februar 2019 18:04
  • Am 13.02.2019 um 14:59 schrieb Volker_Racho:
    > Ich habe den Befehl rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /in /n /y
    > \\PRINTSERVER\P-B0815-1 eingegeben, aber es passiert nichts.
     
    Das Ding ist Case-Sensitiv wenn ich mich richtig erinner.
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    GET Privacy and DISABLE Telemetry on Windows 10
     
    Donnerstag, 14. Februar 2019 18:21
  • Tausche ich die Parameter um oder stelle sie ans Ende, dann bekomme ich einen Fehler 0x00000709, dass der Drucker nicht verbunden werden kann.

    # for hex 0x709 / decimal 1801 :
      ERROR_INVALID_PRINTER_NAME                                    winerror.h     
    # The printer name is invalid.

    Wie genau hast Du die Parameter getauscht? Und ja, die Parameter sind case sensitive.


    Greetings/Grüße, Martin - https://mvp.microsoft.com/en-us/PublicProfile/5000017 Mal ein gutes Buch über GPOs lesen? - http://www.amazon.de/Windows-Server-2012--8-Gruppenrichtlinien/dp/3866456956 Good or bad GPOs? My blog - http://evilgpo.blogspot.com And if IT bothers me? Coke bottle design refreshment - http://sdrv.ms/14t35cq

    Freitag, 15. Februar 2019 12:10
  • Ja, ich habe den Befehl so aufgebaut und abgesetzt, wie geschrieben und auf der Seite der Gruppenrichtlinien gefunden:

    rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /in /n /y \\PRINTSERVER\P-B0815-1

    Damit passiert nichts. Auch keine Fehlermeldung.
    Tausche ich die Parameter durch Löschen und neu reinschreiben: 

    rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /in /y /n \\PRINTSERVER\P-B0815-1

    bekomme ich die Fehlermeldung. Den Drucker gibt es aber definitiv unter diesem Namen.
    Gebe ich im Datei-Explorer ...

    \\PRINTSERVER\P-B0815-1 

    ... ein, dann ist der Drucker auch sofort verbunden.
    Der ausführende Nutzer ist lokaler und Domänen-Admin. Ich verstehe da einfach den Unterschied nicht. Stört sich der Befehl vielleicht am Namen des Druckers mit der '-1' hintendran?

    Freitag, 15. Februar 2019 14:02
  • Versuche mal den Namen in Hochkommata und somit als 1 Argument zu übergeben:

    rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /in /y /n '\\PRINTSERVER\P-B0815-1'

    Gebe ich das Kommando so bei mir ohne Hochkomma ein, erscheint die Fehlermeldung erst nach einer Weile, da ich den Drucker ja nicht habe
    Mit Hochkomma, kommt der Fehler sofort. Also scheint das "-" zur Trennung der Parameter zu gehören.

    Freitag, 15. Februar 2019 14:48
  • Am 15.02.2019 schrieb Volker_Racho:

    Der ausführende Nutzer ist lokaler und Domänen-Admin. Ich verstehe da einfach den Unterschied nicht. Stört sich der Befehl vielleicht am Namen des Druckers mit der '-1' hintendran?

    In Anführungszeichen setzen und über die Adminrechte sehr intensiv
    nachdenken. Niemand muss am Client mit Domänen Admin Rechten unterwegs
    sein. An der Stelle ist weniger mehr. Lokale Adminrechte dauerhaft
    müssen auch nicht sein, geht anders besser.

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/
    HowTos für WSUS/WPP: http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren: http://communitybridge.codeplex.com/

    Freitag, 15. Februar 2019 16:32
  • In der Argument-Reihenfolge bekomme ich immer wieder die Fehlermeldung.

    Mit Eingabe von rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /in /n /y '\\PRINTSERVER\P-B0815-1' passiert wie zuvor leder garnichts.

    Die Eingabe von 
    \\PRINTSERVER\P-B0815-1 verbindet den Drucker problemlos sofort als Standraddrucker.

    Dass der Nutzer hinterher keine Admin-Rechte braucht, ist klar. Aber ich würde es einfach nur mal gerne ans Laufen bringen.


    Montag, 18. Februar 2019 07:42
  • Am 18.02.2019 um 08:42 schrieb Volker_Racho:
    > Dass der Nutzer hinterher keine Admin-Rechte braucht, ist klar. Aber ich würde
    > es einfach nur mal gerne ans Laufen bringen.
     
    Das ist mal wieder der Beweis ... eine Woche verbrannt, in der Zeit
    hättest du längst Aufkleber verteilt und nie wieder Probleme :-D
     
    Hört endlich auf, Drucker zuzuweisen. Das ist Blödsinn. Zuviel Aufwand
    für zu geringen Benefit. Denn das Regelwerk muss andauernd
    erweitert/angepasst und gepflegt werden
     
     
    SCNR
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    GET Privacy and DISABLE Telemetry on Windows 10
     
    Montag, 18. Februar 2019 11:55
  • Am 18.02.2019 schrieb Volker_Racho:

    Dass der Nutzer hinterher keine Admin-Rechte braucht, ist klar. Aber ich würde es einfach nur mal gerne ans Laufen bringen.

    Probier es doch ohne Adminrechte.

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher:
    https://github.com/DCourtel/Wsus_Package_Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren:
    https://github.com/JochenKalmbach/communitybridge
    GP-PACK - PRIVACY AND TELEMETRIE: http://www.gp-pack.com/

    Montag, 18. Februar 2019 21:19
  • Die Drucker haben allesamt Aufkleber, aber die Person ist dazu einfach nicht fähig, selbst nicht über einen Link auf den Printserver auf dem Desktop.

    Ohne Admin-Rechte tut es ebenso wenig.
    Dienstag, 19. Februar 2019 15:40
  • Am 19.02.2019 um 16:40 schrieb Volker_Racho:
    > Die Drucker haben allesamt Aufkleber, aber die Person ist dazu einfach nicht
    > fähig, selbst nicht über einen Link auf den Printserver auf dem Desktop.
     
    Glaube ich nicht. Dann hast du bescheuerte Namen, zu kleine Aufkleber
    und eine schlechte Struktur. Andernfalls ist es das Arbeitsverweigerung.
    Erste Abmahnung, zweite Abmahnung ... 3te ... Rauswurf
     
    Du hast es erklärt, du hast es mehrfach erklärt. Leg auf,  wenn sie
    anrufen. Du schaltest denen auch nicht den Kugelschreiber an, wenn sie
    schreiben wollen oder justierst die Höhe vom Schreibtischstuhl.
     
    "Nein unsere User können das nicht" ist eine selbstverschuldete
    Erziehungssache. Geh zu deinem Chef, zeig ihm wie einfach es ist und
    wieviel Geld deine Bastelei biss jetzt gekostet hat, weil deine User es
    nicht wollen(!), bei simpler Struktur (siehe Artikel) hat das nichts mit
    Können zu tun.
     
    8 Tage x 3 Stunden x 120,00 Euro = 2.880,00 ... praktisch ein
    Monatsgehalt. Ihr verbrennt Geld, das an anderer Stelle besser
    aufgehoben ist.
     
    Tschö
    Mark
    --
    Mark Heitbrink
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    GET Privacy and DISABLE Telemetry on Windows 10
     
    Dienstag, 19. Februar 2019 21:11
  • Am 19.02.2019 um 16:40 schrieb Volker_Racho:
    > Die Drucker haben allesamt Aufkleber, aber die Person ist dazu einfach
    > nicht fähig, [...]
    ... nimm die GPP Printer für Benutzer oder VB Script oder Powershell
    oder Kix oder con2prt.exe aus den NT4 Reskit oder ...
     
    Es gibt sicherlich noch Methoden die ich vergessen habe, alle wären
    längst integriert anstelle deiner Bastelei. Böse gefragt: Hast du nichts
    wichtigeres zu tun? SCNR ...
     
    Mark
    --
    Mark Heitbrink
     
    Homepage:  http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
     
    GET Privacy and DISABLE Telemetry on Windows 10
     
    Dienstag, 19. Februar 2019 22:10