none
Nur USB Stick per GPO anzeigen? RRS feed

  • Frage

  • Hallo,
    Server 2008 R2, Terminal Server mit nComputing l300 clients. Keine Domäne.
    Die GPO für die Clients gilt für alle, außer administratoren.
    Alle Laufwerke sind dort ausgeblendet.
    Frage:
    Wie lässt sich bewerkstelligen, dass die user ihren usb stick an die clients anstöpseln um etwas darauf zu speichern? es sollte nur der usb stick sichtbar sein?
    danke!
    Sonntag, 13. Juli 2014 11:23

Antworten

Alle Antworten

  • Hi,

    Am 13.07.2014 13:23, schrieb dettenheimer:

    Alle Laufwerke sind dort ausgeblendet. Frage: Wie
    lässt sich bewerkstelligen, dass die user ihren usb stick an die
    clients anstöpseln um etwas darauf zu speichern?

    Du musst ja nur die Laufwerke des Clients mit in die RDP Sitzung nehmen.

    Entweder:
    - am Client in der mstsc.exe konfiguieren
    - oder per GPO
    - oder am TS
    ... es kann an jeder der 3 Stellen ausgeschaltet sein :-)

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage: http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool: http://www.reg2xml.com - Registry Export File Converter

    Sonntag, 13. Juli 2014 12:09
  • Hi,

    danke für die Antwort.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es drei "Orte", wo es ausgeschaltet sein kann.

    1. Am Client nicht, denn dort ist usb freigegeben.

    2. Per GPO auf dem Server: Ausgeschaltet, da "Alle Laufwerke ausblenden" aktiviert ist.

    3. Am TS: Was meinst du damit?;)

    Die NComputing Dinger haben ein eigenes Protokoll (UXP), sodass ich da, nicht wie bei einer RDP Session, nichts drehen kann.

    Mir wäre es am liebsten, man könnte per GPO "Laufwerke ausblenden" noch granularer vorgehen, aber wie?Danke.

    Gruß und schönes Spiel!

    Sonntag, 13. Juli 2014 17:43
  • Hi,

    Am 13.07.2014 19:43, schrieb dettenheimer:

    Mir wäre es am liebsten, man könnte per GPO "Laufwerke ausblenden"
    noch granularer vorgehen, aber wie?Danke.

    Die hat damit nichts zu tun, denn die organisiert ja nur die lokalen Laufwerke des TerminalServers.
    Die lassen sich problemlos anpassen, das ist ein 26Bit Bitmaske
    http://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/laufwerke-im-explorer-ausblenden-und-den-zugriff-darauf-verhindern/

    Wenn du auf einem "VollClient" in der mstsc.exe auf Optionen gehst -> Lokale Ressourcen -> ganz unten "weitere" dann kannst du dort die lokalen Laufwerke des Clients mit in die Sitzung nehmen.

    ob das der Terminalserver "erlaubt" ist abhängig von seiner Konfiguration.

    Make Local Devices and Resources Available in a Remote Session
    http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc770631.aspx

    Tschö
    Mark


    Mark Heitbrink - MVP Windows Server - Group Policy

    Homepage: http://www.gruppenrichtlinien.de - deutsch
    GPO Tool: http://www.reg2xml.com - Registry Export File Converter

    Montag, 14. Juli 2014 09:08
  • Hi,

    danke für die Antwort. Werde mir die Sache am WE mal zu Gemüte führen.

    Danke einstweilen.

    Gruß

    Dienstag, 15. Juli 2014 07:25