none
Falscher Standardgateway RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo zusammen

    Ich habe ein Problem mit dem zuweisen des Standardgateways. 

    In der Task Sequenz habe ich folgender Step integriert:

    Wenn ich nun ein Server aus dem 10.160.63.x Netz installiere, bekommt dieser Server immer den Standardgateway 10.160.128.1. Die IP Adresse etc. wird nach dem PXE Boot fix zugewiesen. Komischerweise erhält der Server nach dem ersten PXE Boot die korrekte IP Adresse und Gateway und nach einem zweiten Boot erst die 10.160.128.1 Gateway IP Adresse. Die richtige IP Adresse bleibt erhalten, lediglich der Standardgateway ändert sich. 

    Weis jemand, voran das liegen könnte?

    Danke und Gruss

    Martin


    Freitag, 10. Oktober 2014 06:29

Alle Antworten

  • Wenn ich nun ein Server aus dem 10.160.63.x Netz installiere, bekommt dieser Server immer den Standardgateway 10.160.128.1. Die IP Adresse etc. wird nach dem PXE Boot fix zugewiesen.


    Tritt dieses nur beim ...63er -Netz auf oder auch in den anderen Netzen?(z.B. ...108er)

    Gibt es GPOs mit irgendwelchen Netz-Zuweisungen?

    Freitag, 10. Oktober 2014 06:37
  • Das tritt nur beim 63er Netz auf, bei allen anderen gehts. Das ist ja das komische. Wenn ich dann das Logfile anschaue, sehe ich auch, dass die Evaluation des Standardgateways wirklich 10.160.128.1 ergibt. Dies ist ja aber falsch.

    Via GPO werden keine Netz Zuweisungen gemacht. 

    Freitag, 10. Oktober 2014 06:44
  • vielleicht den Step für das 63er Netz in der Tasksequenz neu eingeben? Wird eventuell vom System nicht richtig gelesen.
    Freitag, 10. Oktober 2014 06:54
  • Gibt es GPOs mit irgendwelchen Netz-Zuweisungen?

    Dies ist unabhängig. Während einer Taslsequenz ist die Verarbeitung von GPOs unterbunden.

    "Die IP Adresse etc. wird nach dem PXE Boot fix zugewiesen. Komischerweise erhält der Server nach dem ersten PXE Boot die korrekte IP Adresse und Gateway" --> wie wird diese zugewiesen? Das muss ja noch vor der Tasksequenz passieren.

    "und nach einem zweiten Boot erst die 10.160.128.1 Gateway IP Adresse" --> dann erst läuft ja die Tasksequenz und deren Settings werden angewandt.
    Was ich am obigen Screenshot "bedenklich" finde (und vielleicht ist das auch schon ein wichtiger Hinweis":
    - (1) IF IP >= 10.160.60.1 THEN ...
    - (2) IF IP >= 10.160.63.1 THEN ...
    In diesen Fall würde ja zB bei einer IP von 10.160.65.100 ja schon die erste Bedingung (1) erfüllt sein und das erste Gateway gesetzt. Ich weiss nicht, ob er dann Fall (2) überhaupt ausführt bzw die gesetzte Variable dann überschreibt. Was steht denn im smsts.log dazu?


    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de

    Freitag, 10. Oktober 2014 07:04
    Beantworter
  • Soweit ich gesehen habe, prüft er alle Bedingungen. Die Gateway Adresse nach dem PXE Boot erhält er vom DHCP Server. 

    Was würdest du denn empfehlen, wie ich das anders lösen könnte?


    Freitag, 10. Oktober 2014 07:44
  • "Komischerweise erhält der Server nach dem ersten PXE Boot die korrekte IP Adresse und Gateway und nach einem zweiten Boot erst die 10.160.128.1 Gateway IP Adresse" -> IP & Co also beim ersten Boot per DHCP, zweiter Boot dann innterhalb der TS? Ohne die komplette TS zu kennen und *genau* zu wissen, wann wer was setzt, wird's auf die Ferne schwierig. Du musst erst herausfinden, wodurch das falsche GW gesetzt wird. smsts.log könnte dazu hilfreich sein.

    Torsten Meringer | http://www.mssccmfaq.de

    Freitag, 10. Oktober 2014 08:49
    Beantworter
  • Hallo,

    Vielen Dank an alle für Ihre Beiträge!

    @Martin, ist die Thematik abgeklärt?

    Danke und Gruß

    Michaela


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Montag, 20. Oktober 2014 13:03
    Moderator